Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Nahrungsmittelallergie und -unverträglichkeiten

Milchprodukte Verdauung Immunsystem

Milchprodukte werden kontrovers diskutiert. Für die einen gehören sie zur gesunden Ernährung, andere halten sie sogar für schädlich. Viele Verbraucher, und nicht nur Menschen, die unter einer Laktoseintoleranz leiden, sind deshalb verunsichert. Sind Milchprodukte nun gut oder schlecht für die Verdauung und das Immunsystem? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Stefanie Metty, Diätassistentin und Fachberaterin Allergologie (DAAB), akkreditierte Fettstoffwechseltherapeutin, Beraterin mit den Schwerpunkten Gastroenterologie, Onkologie und Nephrologie in Schwabach bei Nürnberg.

Autor: S. Jossé/ S. Metty, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Apfelallergiker alte Apfelsorten

„One apple a day keeps the doctor away“ – so könnte man das Ergebnis einer Studie1) zusammenfassen, das viele Apfelallergiker freuen dürfte. „Unsere Studie hat gezeigt, dass der regelmäßige Verzehr alter Apfelsorten dazu führt, dass auch neuere allergenreichere Apfelsorten besser vertragen werden“, erklärt Studienleiter Prof. Karl-Christian Bergmann, Mitglied des erweiterten Vorstands bei der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI).

Autor: PM DGAKI, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nussallergie verboten erlaubt

Muss man nach der Diagnose "Nussallergie" auf alle Nüsse und auch auf Hülsenfrüchte verzichten? Ist das der sicherste Weg oder eher von Nachteil? Es kommt darauf an, meint Dr. Yvonne Braun, Diplom-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin/DGE und Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB) im MeinAllergiePortal-Podcast.

Autor: Dr. Yvonne Braun, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergien Ärger Soja Sellerie

Eine Allergie auf Nahrungsmittel erkennt man nicht immer auf den ersten Blick. Insbesondere dann, wenn es sich um eine häufig verwendete Zutat handelt, kann die Suche nach dem Allergen schwierig werden. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Markus Wenzel, Chefarzt am Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft in Schmallenberg, über Nahrungsmittelallergien auf Soja, Sellerie und Co., die oftmals für „Ärger“ sorgen können.

Autor: S. Jossé/ M. Wenzel, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Diagnose

Reagieren Patienten auf bestimmte Nahrungsmittel, so empfiehlt es sich natürlich, schnellstens herauszufinden, welcher Art von Unverträglichkeit oder Allergie die entsprechenden Symptome zugrunde liegen. Schließlich kann die Lebensqualität extrem eingeschränkt sein oder es kann gar gefährlich werden, wenn beispielsweise kleine Kinder zu viel erbrechen. Wie sieht die Diagnose beim Verdacht auf das Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome, kurz FPIES, aus? Welche Möglichkeiten haben Ärzte, um sicher festzustellen, dass ein Patient darunter leidet, sei es im akuten Fall oder auch bei chronischem Auftreten? Bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 in Bonn informierte Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital, MeinAllergiePortal über FPIES. Im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „FPIES: Die Diagnose des Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“ schildert er, wie die Diagnose im Falle von akutem oder auch chronischem FPIES erfolgt.

Autor: Dr. Lars Lange, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Therapie Food Protein Induced Enterocolitis Syndrome

FPIES gehört zu den Nahrungsmittelallergien und steht für „Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“. Vor allem für kleine Kinder kann FPIES schnell gefährlich werden und es stellt sich die Frage nach der Therapie. Bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital, über die Nahrungsmittelallergie FPIES. Wissenswertes zur Therapie, sowohl bei akutem als auch bei chronischem FPIES, stellt er im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „FPIES: Die Therapie des Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“ vor.

Autor: Dr. Lars Lange, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Food Protein Induced Enterocolitis Syndrome Nahrungsmittel Auslöser

Wer unter FPIES leidet, muss beim Verzehr von falschen Lebensmitteln mit sehr unangenehmen Symptomen bis hin zum notwendigen Krankenhausaufenthalt rechnen. Daher ist es für Betroffene bzw. deren Eltern wichtig, zu wissen, welche Nahrungsmittel Auslöser sein können. Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital, Bonn, sprach mit MeinAllergiePortal bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 über die Erkrankung FPIES. Im Erklärvideo „FPIES: Welche Nahrungsmittel sind die Auslöser?“ spricht er über besagte Auslöser und nennt zudem die Lebensmittel, die am häufigsten FPIES-Reaktionen hervorrufen.

Autor: Dr. Lars Lange, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Verträgliche Apfelsorten Allergiker

Lange wurde es angezweifelt, aber eine Studie1) hat es jüngst bestätigt: Es gibt doch Apfelsorten, die für Menschen mit einer Apfelallergie verträglicher sind als andere! Interessanterweise sind dies die alten Apfelsorten und nicht die modernen. Genau mit diesen Äpfeln hat sich der BUND Lemgo beschäftigt, der auch die „Studienäpfel“ zur Verfügung gestellt hatte. MeinAllergiePortal sprach mit Pressesprecher Willi Hennebrüder im Interview über verträgliche Apfelsorten für Allergiker.

Autor: S. Jossé/ W. Hennebrüder, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
AllergieSicher Allergenkennzeichnung LIMV Gastronomie

Für die Gastronomie ist die Coronakrise eine Katastrophe. Die Auswirkungen werden sicher noch lange zu spüren sein. Viele machen das Beste aus der Situation und nehmen neue Projekte in Angriff, für die die Zeit im Normalbetrieb fehlt. Eine gute Allergenkennzeichnung in der Speisekarte könnte ein solches Projekt sein. Dass die Allergene gekennzeichnet werde müssen, ist bekannt, aber viele Gastronomen tun sich schwer mit der Umsetzung. Auch viele Betroffene fühlen sich nicht sicher und vermeiden das auswärts Essen. Doch wie kann den Restaurants geholfen werden? Worauf sollten sie achten? Sarah Raker, die Gründerin von AllergieSicher, im MeinAllergiePortal Interview über ihr Unternehmen und wie sie die Gastronomie bei der Allergenkennzeichnung (LMIV) unterstützt.

Autor: L. Pafla/ S. Raker, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Food Protein Induced Enterocolitis Syndrome Symptome

Wer unter einer Nahrungsmittelallergie leidet, fürchtet sich vor vielerlei Symptomen, sollte er aus Versehen in Kontakt mit dem entsprechenden Lebensmittel geraten. Wie sieht das aber bei FPIES genau aus? Wie äußern sich die Symptome? Gibt es verschiedene Arten der Erkrankung? Können die Symptome zeigen, ob jemand unter FPIES leidet oder kann die Nahrungsmittelallergie aufgrund ähnlicher Symptome mit anderen Erkrankungen verwechselt werden? Bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 in Bonn traf MeinAllergiePortal Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital. Im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „FPIES: Die Symptome des Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“ beantwortet er alle Fragen zu den Symptomen von FPIES.

Autor: Dr. Lars Lange, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Alltagstipps gesunden Kinderernährung

Um „groß und stark zu werden“, wie man so schön sagt, müssen Kinder genügend essen – das ist klar. Heutzutage ist das Angebot an verschiedenen Lebensmitteln und unterschiedlichen Ernährungsstilen aber so groß, dass Eltern schnell überfordert sein können: Sie fragen sich, wie sie die Mahlzeiten für ihre Kinder richtig auswählen und welche Ernährungsweise am besten für sie ist. Wie wichtig ist es hierbei, die Ernährung ausgewogen und gesund zu gestalten und wie funktioniert das eigentlich genau? Wie oft sollten Kinder am Tag essen, was sollten sie essen und wieviel davon? Was kann passieren, wenn die Ernährung unausgewogen ist? Dr. Yvonne Braun, Diplom-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin/DGE und Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB), beantwortet diese Fragen im MeinAllergiePortal-Webinar „Webinar: 10 Alltagstipps zur gesunden Kinderernährung!“ und gibt – wie der Titel bereits verrät – wichtige Tipps rund um das Thema „gesunde Kinderernährung“.

Autor: Dr. Yvonne Braun, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Food Protein Induced Enterocolitis Syndrome Ursachen

Wer unter dem „Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“ oder auch kurz „FPIES“ leidet, gehört zu den Nahrungsmittelallergikern. Aber wie kommt es überhaupt zu dieser Erkrankung, worin liegen die Ursachen? Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital, Bonn, sprach mit MeinAllergiePortal bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 über FPIES und informiert im Erklärvideo „FPIES: Was weiß man über die Ursachen des Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome?“ über den aktuellen Wissensstand.

Autor: Dr. Lars Lange, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Food Protein Induced Enterocolitis Syndrome

Nahrungsmittelallergien erscheinen in vielerlei Arten und Formen und kommen mit einer ebenso vielfältigen Palette an Symptomen daher. Was verbirgt sich genau hinter der Krankheit „Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“ oder auch kurz „FPIES“? Wie äußert sich diese Allergie und was bedeutet das für Betroffene, vor allem für Kinder? Was weiß man über die Häufigkeit? Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital, Bonn, sprach mit MeinAllergiePortal bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 über FPIES und beantwortet die Fragen im Erklärvideo „FPIES: Was ist ein Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome?

Autor: Dr. Lars Lange, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
EoE six-food four-food two-food-elimination diet

Patienten, die an einer EoE, einer eosinophilen Ösophagitis, erkrankt sind, leiden unter anderem auch an Schluckbeschwerden. Verursacht werden die Schluckbeschwerden durch allergische Reaktionen auf bestimmte Nahrungsmittel. Die Funktion der Speiseröhre wird dadurch erheblich beeinträchtigt. Da sich die verursachenden Allergene in diesem Fall nicht durch die üblichen Allergietests nachweisen lassen, sind Eliminationsdiäten das Mittel der Wahl. Über die unterschiedlichen Diätformen - six-food, four-food oder two-food-elimination diet - sprach MeinAllergiePortal mit Karina Woschek, M.Sc., Diätassistentin, Master of Science Health Education, Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB), Ernährungspsychologie (Zertifikat HS Fulda) in der HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden.

Autor: S. Jossé/K. Woschek, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Morrotskaka von freiknuspern

Nahrungsmittelallergiker mit multiplen Allergien sind bei Freiknuspern - Rezepte für Allergiker bestens aufgehoben. Hier gibt es Rezepte für jeden Geschmack, insbesondere für die „Süßen“. Über ihren Blog und ihren Ostertipp für die MeinAllergiePortal-Themenwoche „Mein Ostertipp“ sprachen wir mit Fabienne, der kreativen Macherin hinter Freiknuspern.

Autor: S. Josse/F. Engel, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Osterchallenge Ally Allergens

"Sicheres und souveränes Allergenmanagement für die Gastronomie", das hat sich das Start-up-Team um Christina von Ally Allergens "auf die Fahne geschrieben", und bei allen von Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelintoleranzen Betroffenen rennt sie damit offene Türen ein. Aber auch privat ist Christina kreativ - im Video zur MeinAllergiePortal-Themenwoche "Mein Ostertipp" berichtet sie von der Osterchallenge mit ihrer Familie. Ein toller Tipp um Ostern trotz Coronakrise und Kontaktsperre positiv zu gestalten - die Coronakrise betrifft uns alle, aber außergewöhnliche Umstände erfordert ungewöhnliche Maßnahmen!

Autor: S. Jossé, L. Pafla/Ally Allergens, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergie Intoleranz Ernährungsberatung

Wer sich schon einmal mit dem Thema Nahrungsmittelunverträglichkeit bzw. -Nahrungsmittelintoleranz beschäftigt hat, weiß, dass Betroffene nach erfolgter Diagnose langsam austesten sollten, welche Lebensmittel sie tatsächlich nicht vertragen. Das klingt zunächst ganz einfach, zumal sich auch vielerlei Informationen hierzu schnell im Internet finden lassen. Vielen Patienten ist jedoch nicht bewusst, dass eine Ernährungsberatung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten nicht nur eine große Hilfe darstellt, sondern auch vor gesundheitlichen Risiken, die im Alleingang schnell entstehen, schützt. Dr. Yvonne Braun, Diplom-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin/DGE und Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB), gibt im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „Nahrungsmittelintoleranz: Wozu eine Ernährungsberatung?“ Auskunft darüber, wie die Zusammenarbeit mit einer Ernährungsberatung aussieht und auf welche Weise sich dies positiv auf die Lebensqualität der Patienten auswirkt.

Autor: Dr. Yvonne Braun, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Bundesweit sind etwa 5.000 Diätassistentinnen und Diätassistenten in einer eigenen Praxis für Ernährungstherapie tätig. Ihre Patienten sind beispielsweise Menschen mit Niereninsuffizienz, Lebensmittelallergie, Krebserkrankungen oder Diabetes. Diese bedürfen dringend ernährungstherapeutischer Maßnahmen.

Autor: PM VDD, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergie Ernährungsberatung

Ist die Nahrungsmittelallergie erst einmal sicher diagnostiziert, so steht fest: Entsprechende Lebensmittel müssen gemieden werden! Aufgrund dieser Tatsache denken viele Patienten zunächst gar nicht darüber nach, dass als nächster Schritt eine Ernährungsberatung sinnvoll sein könnte. Schließlich ist ja klar, was gegessen werden darf und was nicht. Dennoch bietet eine solche Beratung für Patienten mit einer Lebensmittelallergie oder Eltern von Kindern mit Lebensmittelallergie eine enorme Hilfestellung, durch welche das Leben mit der Allergie viel einfacher gestaltet werden und erfolgreich gemeistert werden kann. Welche Themen in einer Ernährungsberatung für Lebensmittelallergiker besprochen werden und weshalb dadurch die Lebensqualität der Betroffenen verbessert werden kann, erklärt Dr. Yvonne Braun, Diplom-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin/DGE und Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB), im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „Nahrungsmittelallergie: Wozu eine Ernährungsberatung?

Autor: Dr. Yvonne Braun, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelintoleranzen Symptome Diagnose

Wenn von Nahrungsmittelintoleranzen die Rede ist, geht es um nicht IgE-vermittelte Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Das bedeutet, das Immunsystem ist an den auftretenden Reaktionen nicht beteiligt. Zu den Intoleranzen gehören die Fruktosemalabsorption, die Laktoseintoleranz, Pseudoallergien und die Histaminintoleranz. Was ist der Unterschied und wie relevant sind diese Intoleranzen für Kinder? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Katja Nemat, Fachärztin für Kinderpneumologie und Allergologie am Kinderzentrum Dresden-Friedrichstadt (Kid) und Mitglied des Vorstands beim Ärzteverband Deutscher Allergologen e.V. (AeDA) über Symptome und Diagnose.

Autor: S. Jossé/ K. Nemat, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.