Erdnuss-/Baumnussallergie

Erdnussallergi: Neue Therapieoptionen

Bei einer Erdnussallergie besteht die Therapie bislang in der Meidung des Allergens. Es gibt mittlerweile aber neue Ansätze zur Behandlung dieser Form der "Nahrungsmittelallergie". Diese befinden sich zum Teil noch in den Studienphasen. Was tut sich in der Forschung zu neuen Therapieoptionen für die Erdnussallergie? Bei den Düsseldorfer Allergie- und Immunologietagen 2018 erklärt dies Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe und Oberarzt in der Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin am St. Marien-Hospital in Bonn für MeinAllergiePortal.

Autor: Dr. Lars Lange, www.mein-allergie-portal.com | 27.09.2018 Weiterlesen
Nussallergie Erdnussallergie Zutatenlisten

Zutatenlisten sind eine Wissenschaft für sich, das wissen alle Verbraucher, die sich für die Inhaltsstoffe industriell gefertigter Produkte interessieren. Ist man von einer Nussallergie oder Erdnussallergie betroffen, kann es jedoch lebensrettend sein, das „Kleingedruckte“ richtig zu interpretieren. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Yvonne Braun, Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin/DGE in München darüber, wie man bei Nussallergie oder Erdnussallergie die Zutatenlisten richtig liest.

Autor: S. Jossé/Y. Braun, www.mein-allergie-portal.com | 31.01.2018 Weiterlesen
Nussallergie Erdnussallergie erlaubt verboten Umgang

Was darf man essen, wenn man eine Erdnussallergie oder eine Nussallergie hat? Diese Frage stellen sich alle Patienten oder deren Eltern, die mit der Diagnose konfrontiert werden. Dabei wird oft aus übergroßer Vorsicht Vieles weggelassen. Nötig ist ein Verzicht jedoch nicht immer. Deshalb sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Yvonne Braun, Diplom-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin/DGE und Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB) darüber, was bei einer Nussallergie oder einer Erdnussallergie erlaubt ist, und wie der richtige Umgang mit diesen Allergien aussieht.

Autor: S. Jossé/Y. Braun, www.mein-allergie-portal.com | 18.12.2017 Weiterlesen
Lausner Primarschule Nussverbot nussfrei Schule

Bei Kindern mit Nussallergien kann der Kontakt mit Nüssen zu einer lebensbedrohlichen Anaphylaxie führen. Deshalb ist es für viele Familien ein Albtraum wenn die Schulzeit beginnt. Dann können die Eltern nicht mehr sicherstellen, dass ihr Kind nicht mit Nüssen in Kontakt kommt, und die Angst ist groß. Für Schulen wiederum ist es mit großem Aufwand verbunden, Nüsse aus der Schule zu verbannen. Nur selten finden Eltern deshalb eine „nussfreieSchule für ihr Kind. Eine der wenigen Ausnahmen von der Regel ist die Primarschule Lausen im Kanton Basel-Landschaft. Hier ist es Kindern mit Nussallergie seit einem Jahr möglich, angstfrei zur Schule zu gehen. MeinAllergiePortal sprach mit Schulleiter Urs Beyeler über seine guten Erfahrungen mit dem Nussverbot.

Autor: S. Jossé/U. Beyeler, www.mein-allergie-portal.com | 24.07.2017 Weiterlesen
Nussallergie Erdnussallergie Urlaub Reisen Ferien

Die Sommerzeit ist Reisezeit und gerade die Kinder freuen sich oft schon wochenlang auf den Urlaub in den Sommerferien. Ist ein Familienmitglied jedoch von einer Nussallergie bzw. Erdnussallergie betroffen, kann das Reisen zum Problem werden. Die Angst, dass es versehentlich zum Kontakt mit Nüssen in Nahrungsmitteln kommen könnte, ist groß und manche Familien bleiben deshalb lieber zu Hause. Ein Fehler, meint Dr. Yvonne Braun, Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin/DGE in München, die selbst eine Tochter mit Nussallergie hat. Für MeinAllergiePortal verrät sie, was bei Nussallergie im Urlaub zu beachten ist.

Autor: S. Jossé/Y. Braun, www.mein-allergie-portal.com | 04.07.2017 Weiterlesen

Rund 330.000 Euro investiert das Land Hessen im Rahmen des Forschungsförderungsprogramms LOEWE in ein Verbundprojekt der Hochschule Fresenius, der Hochschule Geisenheim University und der Darmstädter R-Biopharm AG. Ziel des Projekts ist es, künftig besser Nüsse in Lebensmitteln nachweisen zu können. Davon profitieren insbesondere Menschen, die auf Nüsse allergisch reagieren. Das Gesamtvolumen des Forschungsprojektes beläuft sich auf 673.000 Euro. Im Rahmen eines Festakts in Darmstadt übergab der hessische Wissenschaftsminister Boris Rhein den Projektpartnern den Förderbescheid persönlich.

Autor: PM Hochschule Fresenius, www.mein-allergie-portal.com | 11.02.2017 Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.