Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden und als erstes erfahren wann unsere Webinare stattfinden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Studie

 

Herzlich Willkommen bei Mein-Allergie-Portal.com!

 

hier finden Sie seit 2013 leitliniengrechte, medizinisch korrekte Informationen, unter anderem zu den Themen: Allergie, Allergie bei Kindern, Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis, Urtikaria und Angioödeme,Nasenpolypen und Allergie auf Insektengift.

 

Wir sind eine unabhängige, objektive und stets verfügbare Online-Plattform für Patienten, Eltern erkrankter Kinder und medizinisch interessierte Leser. Ziel unserer Website ist es, medizinisches Wissen leicht verständlich zu vermitteln. Unsere Beiträge beinhalten dabei lediglich allgemeine Informationen. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose, Selbstbehandlung oder Selbstmedikation und ersetzen nicht den Arztbesuch. Unter anderem bekommen Sie hier einen guten Überblick zu

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 

Ihr MeinAllergiePortal-Team

 

Beliebte Beiträge

Ambrosia Symptome Diagnose Therapie
Die Ambrosia Allergie ist hierzulande relativ neu. Was bedeutet es für Allergiker, auf Ambrosia allergisch zu reagieren? Gibt es Kreuzallergien? Was ist schwierig bei der Diagnose? Wie behandelt man diese Pollenallergie, auch mit neuen Methoden? MeinAllergiePortal sprach mit Priv. Doz. Dr. Petra Zieglmayer, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Allergologin und Arbeitsmedizinerin in Wien und Dozentin an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Altamira Medica AG, www.mein-allergie-portal.com | 14.06.2022 weiterlesen
Allergie Sprechstunde Online
Eine Allergie-Sprechstunde ganz einfach online, ohne lange Wartezeit, das wünschen sich viele Allergie-Geplagte. Aber auch dann, wenn man noch nicht so genau weiß, ob man allergisch ist oder nicht, wünscht man sich schnelle Hilfe durch eine qualifizierte Allergologin oder einen qualifizierten Allergologen. Möglich ist das jetzt bei allergiecheck.de
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von ALK-Abelló, www.mein-alergie-portal.com | 12.05.2022 weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie
Der Begriff „Hausstaubmilbenallergie“ ist irreführend, denn wer darunter leidet, ist weder auf Hausstaub noch auf die Milben allergisch. Vielmehr befinden sich die Allergene der Milbe im Kot und sich zersetzenden Milbenkörpern. Die Symptome einer Hausstaubmilbenallergie sind ähnlich wie bei einer Pollenallergie. Wer bereits an Heuschnupfen, also an einer Pollenallergie, leidet, dem fällt oft nicht auf, dass zusätzlich eine Hausstaubmilbenallergie besteht. Die Symptome der Hausstaubmilbenallergie lassen sich mit unterschiedlichen Medikamenten bekämpfen. Allerdings bekämpft man damit nur die Beschwerden, nicht die Ursache der Erkrankung. Symptomfreiheit wird nicht immer erreicht und man muss ständig viele Medikamente nehmen, die auch müde machen können. Ursächlich bekämpfen lässt sich eine Hausstauballergie nur mit einer Allergie-Immuntherapie (AIT), auch Hyposensibilisierung genannt. Viele Betroffene wissen das gar nicht. Mit der Kampagne #BeatYourAllergy - Wege aus der Allergie möchte allergiecheck.de etwas an dieser Situation ändern. Ziel der Initiative ist es, Betroffene über alle Therapieoptionen aufzuklären und deutlich zu machen, dass sich Menschen mit Allergien nicht mit der Situation abfinden müssen. Deshalb kommen in der Kampagne diejenigen zu Wort, um die es geht - die Allergikerinnen und Allergiker. Die Botschaft lautet: Du bist nicht allein und es gibt Wege aus der Allergie! MeinAllergiePortal sprach mit der #BeatYourAllergy-Protagonistin Lisa J. aus Hamburg über ihre persönliche Allergie-Erfolgsgeschichte.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von ALK-Abelló Arzneimittel GmbH, www.mein-.allergie-portal.com | 04.01.2022 weiterlesen
Asthma-Aktivisten Initiative Veränderung
Rund sieben Liter Luft strömen pro Minute durch unsere Lungen, Sauerstoff sichert die lebensnotwendige Energiegewinnung in Billionen von Körperzellen. Wie es sich anfühlt, wenn zu wenig Luft durch die Atemwege fließt, wissen Menschen mit Asthma nur zu gut. Es ist nicht nur das Husten und die Atemnot. Häufig kommt es auch zu Einschränkungen im Alltag: Der Wanderausflug mit Freunden muss gut geplant sein, der Besuch bei der Tante mit zwei Katzen kann zur Herausforderung werden oder die Lieblingssportart kann nicht mehr wie gewohnt ausgeführt werden. Um Betroffene zu ermutigen, das Heft für Veränderung aktiv in die Hand zu nehmen und mehr Aufmerksamkeit für die chronisch-entzündliche Atemwegserkrankung zu schaffen, rief Sanofi anlässlich des Welt-Asthma-Tages 2021 die Asthma-Aktivisten ins Leben – in diesem Jahr feiert die Initiative ihren ersten Geburtstag. Seitdem ist viel passiert.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Sanofi, www.mein-allergie-portal.com | 03.05.2022 weiterlesen
TIPP Studie Tiotropium Asthma Kleinkind
Leidet Ihr Kleinkind an häufiger Atemnot sowie Pfeifen der Lunge? Für eine Studie suchen wir Kinder (Jungen und Mädchen, zwischen 1 und 5 Jahren), die an einem unkontrollierten Asthma leiden und an der Teilnahme an einer klinischen Forschungsstudie interessiert sind. Unkontrolliertes bzw. teilkontrolliertes Asthma bedeutet, dass trotz einer regelmäßigen Therapie mit einem inhalativen Steroid (ICS) weiterhin häufig Beschwerden bestehen.
Autor: S. Jossé/S. Zielen, www.mein-allergie-portal.com | 23.02.2022 weiterlesen
Hyposensibilisierung Heuschnupfen
Bei Heuschnupfen gilt nur eine Hyposensibilisierung, unter anderem auch spezifische Immuntherapie oder Desensibilisierung genannt, als langfristig wirksame Therapie. Allerdings dauert die Therapie lange. Viele Betroffene oder Eltern betroffener Kinder fragen sich deshalb, ob sich der Aufwand lohnt. „Dranbleiben lohnt sich unbedingt“ meint Prof. Dr. med. Christian Vogelberg, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und pädiatrische Pneumologie mit Zusatzbezeichnung Allergologie. Prof. Vogelberg ist Leiter der Abteilung Kinderpneumologie und Allergologie an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin und des Universitäts-Allergie-Zentrums am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden. Weiter ist er Präsident der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA). Im Gespräch mit MeinAllergiePortal erklärt er, was passieren kann, wenn man einer Pollenallergie nicht rechtzeitig mit einer ursächlichen Therapie begegnet.
Autor: S. Jossé/C. Vogelberg, Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Allergopharma, www.mein-allergie-portal.com | 24.04.2022 weiterlesen
Asthma bronchiale
Asthma bronchiale ist eine häufige Erkrankung. Auch viele Kinder sind betroffen. Allerdings ist es nicht immer gleich Asthma, wenn man Symptome an den Atemwegen hat. Einen Überblick über Ursachen, Symptome, Diagnose und Therapie von Asthma sowie hilfreiche Tipps finden Sie hier.  
Autor: Dr. med. Susanne Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com | 07.12.2021 weiterlesen
Bienenstich Wespenstich allergische Reaktion

Insekten gehören zum Sommer wie die Sonne und leider kommt es dann auch öfter Mal zu einem Stich. Die Hautreaktionen nach einem Bienenstich oder Wespenstich können sehr bedrohlich wirken. Aber ist es immer eine Wespenstich Allergie oder Bienenstich Allergie? Was tun, wenn man gestochen wurde? Und wann ist die Reaktion allergisch? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Victoria Mortasawi nun in der Praxis Dr. Gebhardt und Kollegen in Göppingen und zuvor in der Hautklinik am Universitätsklinikum Marburg über den Unterschied und beantwortet die Fragen: Bienenstich was tun? Wespenstich was tun?

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 29.06.2022 weiterlesen
Angioödem Symptome Ursachen

Ein Angioödem kann sich auf sehr unterschiedliche Weise bemerkbar machen. Für die betroffenen Patienten ist es oft erschreckend, wenn es zum ersten Mal auftritt. Genauso vielfältig wie die Symptome sind beim Angioödem die Ursachen der Erkrankung. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Markus Magerl, Leiter des Bereichs Klinische Studien am Institut für Allergieforschung und der Angioödemsprechstunde der Charité in Berlin über Symptome und Ursachen.

Autor: S. Jossé/M. Magerl, www.mein-allergie-portal.com | 19.06.2022 weiterlesen
Allergie Erlenpollen Frühblüher

Erlen gehören zu den ersten Bäumen, deren Blütenkätzchen den Frühling ankündigen. Hat man aber eine Allergie auf Erlenpollen, ist die Freude nicht ganz so groß. Meist lassen dann nämlich die Symptome bei einer Allergie auf Erle nicht lange auf sich warten. Kommt eine Allergie gegen Erlen-Pollen allein oder hat man dann noch andere Allergien? Kann es zu einer Erlenpollen Kreuzallergie kommen? Wie erfolgt die Diagnose und welche Therapie ist wann sinnvoll? Diese Fragen beantwortete Dr. Norbert Pasch, Hals-Nasen-Ohren Facharzt und Allergologe in Aachen für MeinAllergiePortal.

Autor: S. Jossé/N. Pasch, www.mein-allergie-portal.com | 24.06.2022 weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie Diagnose Massnahmen

Unter den Atemwegsallergien nimmt die Hausstaubmilbenallergie einen Spitzenplatz ein, denn viele Menschen sind allergisch gegen Milben. Das Problem bei dieser Allergie: Anders als bei den Pollen ist das Allergen der Hausstaubmilbe ganzjährig präsent. Eine „hausstaubmilbenfreie Zeit“ gibt es nicht. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Patrick Gillessen, Hals-Nasen-Ohren-Arzt in München, über Häufigkeit, Symptome, Diagnose und Maßnahmen bei der Hausstaubmilbenallergie.

Autor: Sabine Jossé, P. Gillessen, www.mein-allergie-portal.com | 24.06.2022 weiterlesen
Allergie Tiere Risiken Allergenität Behandlung

Eine Allergie auf Tiere haben Viele. Sie gehört zu den häufigsten Ursachen für Asthma bronchiale. Doch Tiere sind beliebt und viele Menschen wünschen sich ein eigenes Haustier. Welches Tier kommt in Frage? MeinAllergiePortal sprach mit Priv. Doz. Dr. Petra Zieglmayer, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Allergologin und Arbeitsmedizinerin in Wien und Dozentin an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems darüber, welche Risikofaktoren bei der Entstehung einer Tierhaarallergie ausschlaggebend sind, welche Tiere eine besonders hohe allergologische Relevanz haben und wie die Behandlung einer Allergie auf Tierhaare aussehen kann.

Autor: S. Jossé/P. Zieglmayer, www.mein-allergie-portal.com | 27.06.2022 weiterlesen
Allergien Unverträglichkeiten Psyche

Ist es die Psyche, wenn man Symptome hat, die einer Allergie oder Unverträglichkeit gleichen? Diese Frage stellen sich viele Menschen, wenn sie unspezifische Symptome haben. Psychische Belastungen, sei es am Arbeitsplatz oder im Privatleben, zeigen sich nicht immer sofort. Man weiß heute, dass körperliche Beschwerden, auch Magen-Darm-Probleme, die Folge von überhöhtem Druck und ungelösten Konflikten sein können. So kann es vorkommen, dass die Symptome, von denen man glaubte, sie seien von Nahrungsmittelallergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgelöst, eine ganz andere Ursache haben. MeinAllergiePortal sprach mit Dipl oec. troph. Sonja M. Mannhardt, Gesundheitsmanagement, Schliengen.

Autor: S. Jossé / S. Mannhardt, www.mein-allergie-portal.com | 22.06.2022 weiterlesen
Bauchattacken Nahrungsmittelallergie hereditäres Angioödem

Kommt es wiederholt zu regelrechten Bauchattacken mit extrem starken Schmerzen, könnte eine ernsthafte Erkrankung die Ursache sein. Viele Betroffene denken dann zunächst an eine Nahrungsmittelallergie. An die seltene Erkrankung „hereditäres Angioödem“ (HAE) denken die Patienten nicht und oft auch nicht die behandelnden Ärzt*innen - mit gravierenden Folgen für die Patienten. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. habil. Bettina Wedi, Oberärztin und Leitung Dermatologische Tagesklinik, Allergologie, Labor Dermatologie/Allergologie; Vorsitzende des Comprehensive Allergy Center (MHH-AZ) an der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover über das Thema: „Bauchattacken: Nahrungsmittelallergie oder hereditäres Angioödem?“.

Autor: S. Jossé/B. Wedi, www.mein-allergie-portal.com | 01.07.2022 weiterlesen
Allergie Hummelgift

Eine Allergie auf Hummelgift ist keine häufige Allergie. Wenn sie aber doch auftritt, stellen sich viele Fragen. Wie sehen Diagnose und Therapie bei der Hummelgift-Allergie aus? Wie gefährlich ist diese Insektengift-Allergie? Kann es auch zur Anaphylaxie kommen?

Autor: Dr. med. Susanne Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com | 19.06.2022 weiterlesen

 

 

 Treffen Sie MeinAllergiePortal bei diesen Veranstaltungen!

 

 

grund und aufbaukurs allergologieDas Allergiezentrum Wiesbaden veranstaltet jährlich stattfindende Allergologie Grund- und Aufbaukurse für Fachkreise. Hier werden neuste Erkenntnisse zu Diagnose- und Therapiemöglichkeiten aufgezeigt. Anmelden kann man sie hier!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

deutscher allergie kongress 2022 meinallergieportalMit dem Motto „Die Zukunft der Allergologie – innovativ und nachhaltig“ möchten die Tagungspräsidenten Prof. Dr. med. Margitta Worm, Berlin und Prof. Dr. med. Wolfgang Pfützner, Marburg, die Innovation in der Allergologie und ihre praktische Umsetzung in das Zentrum der thematischen Inhalte des Kongresses stellen.

 

Ziel ist es, gemeinsam mit den Teilnehmern des DAK neue Ideen zu entwickeln und zu diskutieren – in der Forschung und für die klinische Versorgung.

 

Aber nicht nur inhaltlich geht der Blick in die Zukunft. Darüber hinaus wollen die Tagungspräsidenten durch die erstmalige Bestimmung des ökologischen Fußabdruckes des Deutschen Allergiekongresses eine Standortbestimmung für den DAK vornehmen, die zukünftige und zeitgemäße Maßnahmen zur Durchführung eines nationalen Allergiekongresses in Hinblick auf Nachhaltigkeit ermöglicht. Hier geht es beispielsweise darum, gemeinsam und in Zusammenarbeit mit der Industrie und den Gewerken Strukturen zu etablieren, die den erforderlichen ökologischen Standards genügen und zu einer weiteren Reduktion vermeidbarer Umweltbelastungen führen.

 

Die bekannten und bewährten Formate wie AllergoPlenum, AllergoActive, AllergoCompact, AllergoConnect und AllergoBasic werden auch 2022 angeboten, einschließlich der lebhaften Diskussionen in der AllergoArena.

 

Der Kongress wird, wie gewohnt, gemeinsam von den drei großen deutschen allergologischen Fachgesellschaften, der DGAKI (Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie), der GPA (Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin) und dem AeDA (Ärzteverband Deutscher Allergologen), erfolgreich und zukunftsorientiert ausgerichtet.

 

Ziel ist es, Fortbildung auf wissenschaftlich höchstem Niveau anzubieten und eine Plattform für die Entwicklung von Netzwerken und Forschungsinitiativen zu präsentieren, die die Allergologie weiter voranbringen.

 

MeinAllergiePortal freut sich, auch dieses Jahr wieder als Medienpartner mit dabei zu sein Hier geht's zur Anmeldung!