Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Herzlich Willkommen bei Mein-Allergie-Portal.com!

Hier finden Sie seit nunmehr acht Jahren leitliniengrechte, medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten.


Wir sind eine unabhängige, objektive und stets verfügbare Online-Plattform für Patienten, Eltern erkrankter Kinder und medizinisch interessierte Leser.


Ziel unserer Website ist es, medizinisches Wissens leicht verständlich zu vermitteln.


Unsere Beiträge beinhalten dabei lediglich allgemeine Informationen. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose, Selbstbehandlung oder Selbstmedikation und ersetzen nicht den Arztbesuch.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!


Ihr MeinAllergiePortal-Team

 

Sie möchten wissen, was bestimmte Begriffe oder Erkrankungen bedeuten, die im Zusammenhang mit Allergien verwendet werden?

 

Unsere Allergie Wikis geben Ihnen einen guten Überblick!

 

 

Beliebte Beiträge

Asthma-Aktivisten Sanofi
Vielen Menschen mit Asthma ist ihre Erkrankung und die dazugehörigen Symptome unangenehm. Manche ziehen sich aus dem sozialen Leben zurück und sind weniger aktiv.** Darum weiß auch Sanofi Genzyme und rief am Welt-Asthma-Tag die Initiative Asthma-Aktivisten ins Leben. Mit ihr soll das Gefühl vieler Betroffener − mit der Krankheit allein zu sein − verändert werden. An die Stelle von Unsicherheit soll Selbstbewusstsein treten, um den eigenen Asthma-Status zu hinterfragen und aktiv zu werden. Gelingen kann das durch den Filmtrailer, den @Asthma_Aktivisten Instagram-Kanal und die neue Website www.asthma-aktivisten.de.   Mit der neuen Initiative Asthma-Aktivisten setzt Sanofi Genzyme an den Ergebnissen einer Umfrage* unter 306 Menschen mit unkontrolliertem Asthma an. Aus dieser geht hervor, dass rund 40 Prozent der Befragten davon überzeugt sind, dass Menschen mit Asthma in Film und Literatur meist als kränklich oder schwach dargestellt werden. Fast die Hälfte (46 Prozent) geben an, ihr Asthma zu verstecken, um nicht als „anders“ wahrgenommen zu werden.** Viele Betroffene haben sich an diesen Zustand gewöhnt. Die Asthma-Aktivisten möchten das ändern und sie ermutigen, ihr Leben wieder aktiv und selbstbestimmt zu gestalten. Der Asthma-Aktivisten Film, der bewegt Um Mut zu machen und zu demonstrieren, dass ein selbstbestimmtes Leben mit der Erkrankung möglich ist, wurde ein Filmtrailer produziert, der bewegt. Er zeigt das gängige Klischee, in dem die Menschen mit Asthma immer nur die Nebenrolle übernehmen – und wie anders das Leben aussehen kann, wenn Selbstzweifel überwunden werden. Entscheidend ist dabei, was der Film in den Menschen bewirken kann – nämlich, zu begreifen, dass ein aktives Leben auch mit (schwerem) Asthma möglich ist.     Die Asthma-Aktivisten Initiative für mehr Selbstbewusstsein Das Herzstück der Initiative ist die Website www.asthma-aktivisten.de Ärzte, Experten und Betroffene geben dort konkrete Tipps mit an die Hand. So rät etwa Asthma-Patient Wolfgang für das Arztgespräch beispielsweise: „Mach Dir Notizen, was Du fragen möchtest. Frage nach, wenn Du etwas nicht verstanden hast.“ Dass man seine Erkrankung nicht beim Arbeitgeber melden muss, ist ein wichtiger Hinweis aus einem Audioguide von einem Privatdozenten für Recht. Wie kann ich Kur- und Rehabilitationsangebote nutzen? Oder kann ich meine Arbeitszeit anpassen? Unter anderem darauf gibt es Antworten. In einem Video zum Thema „Arztgespräch: Gemeinsam erfolgreicher“ rät die Lungenfachärztin Frau Wehgartner-Winkler unter anderem zu einem Asthma-Tagebuch. Beim nächsten Arztgespräch lässt sich so besser einschätzen, wie es dem Patienten aktuell geht, ob die aktuelle Behandlung erfolgreich ist oder eine Therapieanpassung eventuell sinnvoll sein kann. Doch das ist nicht alles. Sie hat noch mehr wertvolle Tipps für ein erfolgreiches Arzt-Patienten-Gespräch.   Auch bei den ersten aktiven Schritten unterstützen die Asthma-Aktivsten. Interaktive Elemente wie die Checkliste zum Arztgespräch, ein Motivationsrad und ein Asthma-Selbsttest können dabei helfen, aktiv zu werden. Der Asthma-Selbsttest gibt z. B. eine erste Einschätzung, ob das Asthma gut kontrolliert ist. Das Ergebnis soll mit dem Lungenfacharzt besprochen werden, um die bestmögliche Therapie zu finden. Jeder kann Asthma-Aktivist werden Doch Asthma verändert nicht nur den Alltag des Betroffenen. Auch das Umfeld wird mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Darum sind Asthma-Aktivisten nicht nur Menschen mit Asthma, sondern auch Familie und Angehörige, Freunde und Kollegen, Ärzte, andere Experten und Interessierte. Es sind Menschen, die sich über Asthma informieren und Betroffene ermutigen, ihr Leben aktiv in die Hand zu nehmen. Erlebtes gemeinsam zu verarbeiten, tut gut und stärkt. Für alle finden sich hilfreiche Informationen auf der Website. Jetzt mehr erfahren.   * Umfrage unter 306 Menschen (51 % Männer, 49 % Frauen) mit unkontrolliertem Asthma, wie schwerwiegend der Einfluss der Erkrankung auf den Alltag ist. 67 % der Teilnehmer waren über 40 Jahre alt. Die Mehrzahl der Befragten erhielt inhalative Kortikosteroide und mindestens eine weitere Erhaltungstherapie zur Behandlung des Asthmas; rund ein Drittel wurde mit einem Biologikum behandelt. ** Die Frage wurde von 144 Teilnehmern beantwortet. MAT-DE-2102595-1.0-05/2021  
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Sanofi Genzyme, www.mein-allergie-portal.com | 07.06.2021 weiterlesen
Neurodermitis Kind Juckreiz Haut
Neurodermitis – oder auch atopische Dermatitis oder atopisches Ekzem – ist die häufigste chronische Erkrankung bei Kindern.1 Dabei denken die meisten in erster Linie an Hautekzeme und Juckreiz. Aber Neurodermitis ist auch eine immunologische Erkrankung, der eine sogenannte Typ-2-Entzündung zu Grunde liegt.2-6 Diese hat negative Auswirkungen auf den ganzen Körper und erhöht die Krankheitslast. Was weiß man über die Ursachen von Neurodermitis und was sollten Eltern über den richtigen Umgang mit der Erkrankung wissen? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Dr. med. Susanne Lau, Oberärztin an der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Pneumologie und Immunologie an der Charité Universitätsmedizin in Berlin.
Autor: S. Jossé/S. Lau, Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Sanofi Genzyme, www.mein-allergie-portal.com | 26.08.2021 weiterlesen
Asthma Erkrankung managen
Obwohl Asthma bronchiale eine chronische Erkrankung ist, gibt es positive Nachrichten. Zum einen kann man von einer normalen Lebenserwartung ausgehen, zum anderen lassen sich die Beschwerden fast immer so gut kontrollieren, dass gar keine oder nur minimale Symptome auftreten. Das Therapieziel ist auf jeden Fall Beschwerdefreiheit und damit ein uneingeschränkter Alltag sowie eine hohe Lebensqualität. Damit das klappt, ist die konsequente Einnahme der verordneten inhalativen Arzneimittel gemäß Therapieplan wesentlich. Im Gegensatz zu Tabletten, die einfach geschluckt werden, werden die Arzneimittel bei Asthma bronchiale inhaliert. Damit sie auch wirklich am Wirkort – der Lunge – ankommen, ist es wichtig, die richtige Anwendungsweise zu kennen.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Orion Pharma GmbH, www.mein-allergie-portal.com | 09.07.2021 weiterlesen
DigiPat Neurodermitis atopisches Ekzem Webinar
Viele Neurodermitis-Patienten sind frustriert. Nichts hilft und sie wissen nicht, was tun! Eine ungenügend behandelte Neurodermitis birgt Risiken. Insbesondere der Juckreiz mindert die Lebensqualität. Bei Kindern kann es sogar zu Gedeihstörungen kommen. Auch kommt die Atopische Dermatitis oft nicht allein - es gibt Komorbiditäten. Für die Patienten ist es wichtig zu wissen, was in ihrem Körper passiert. Das hilft beim Umgang mit der Erkrankung. Es gibt aber auch neue therapeutische Optionen, die Patienten kennen sollten. Im kostenlosen MeinAllergiePortal-Webinar zum Thema "Neurodermitis - was tun wenn nichts hilft?" werden diese Aspekte angesprochen. Dafür konnten wir mit Prof. Dr. med. Petra Staubach-Renz und Dr. med. Anna-Lena Sack hochkarätige Expertinnen gewinnen. Sie stehen online für Fragen zur Verfügung.
Autor: sjosse@mein-allergie-portal.com, www.mein-allergie-portal.com | 09.09.2021 weiterlesen
Allergie Unverträglichkeit Restaurant Hotel

Ist die Diagnose Allergie oder Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln gestellt, kommt eine Frage schnell in den Sinn: Kann man mit einer Allergie noch ins Restaurant gehen oder im Hotel übernachten? Wie funktioniert Essen gehen, wenn man eine Unverträglichkeit bzw. Intoleranz auf bestimmte Nahrungsmittel hat? Was ist zu beachten, wenn eine Zöliakie vorliegt und man glutenfrei leben muss? Schließlich fällt es Vielen schwer genug, in der eigenen Küche auf die unverträglichen Lebensmittel zu verzichten. Wie soll man dann den Küchen im Restaurant oder Hotel Vertrauen schenken? Und wie verlässlich ist die Kennzeichnung in der Speisekarte?

Autor: Dr. med. Susanne Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com) | 08.10.2021 weiterlesen
Corona-Maßnahmen Mikrobiom

Ob sich durch die Corona-Maßnahmen das Mikrobiom des Darmes ändert, stand im Mittelpunkt einer Studie am zoologischen Institut der Christian-Albrecht-Universität in Kiel. Dort beschäftigt man sich bereits seit vielen Jahren mit der Erforschung der „Darmkeime“. Entsprechend spannend sind die Erkenntnisse zu einer neuen Studie 1), über die Institutsdirektor Prof. Thomas Bosch mit MeinAllergiePortal sprach.

Autor: S. Jossé/ T. Bosch, www.mein-allergie-portal.com | 13.09.2021 weiterlesen
Reisen Allergie Urlaubstipps

Reisen gehört für die meisten Menschen zu einer guten Lebensqualität, Allergiker sind da keine Ausnahme. Aber mit Allergien und der Angst, dass eine allergische Reaktion auftreten könnte, ist das gar nicht so einfach. Dann kann die Urlaubsplanung sogar zur Belastung werden. Das gilt insbesondere für Nahrungsmittelallergien, unter denen viele Menschen leiden. Aber auch bei Heuschnupfen bzw. Allergien gegen Pollen, allergischem Asthma oder einer Allergie auf Hausstaubmilben, Tierhaare oder Insektengift stellen sich viele Fragen. Hier gibt es Urlaubstipps!

Autor: Dr. med. Susanne Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com | 08.10.2021 weiterlesen
Allergie Zahnmaterialien Häufigkeit Symptome

Dass man auch auf Zahnmaterialien eine Allergie entwickeln kann, wissen viele nicht. Dabei ist das gar nicht so selten. Gleiches gilt für die ausgesprochen vielfältigen Symptome. Welche Symptome können auftreten und was weiß man über die Häufigkeit dieser Allergie? Antworten gibt der Münchner Univ.-Prof. Dr. Dr. Franz-Xaver Reichl im Gespräch mit MeinAllergiePortal.

Autor: S. Jossé/ F.-X. Reichl, www.mein-allergie-portal.com | 20.09.2021 weiterlesen
VAEM Allergie Endoskopie Tagung

Die 5. Allergie- und Endoskopietagung am Malteser Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen, 23. und 24. Oktober 2021, bietet über die „Medizinisch-wissenschaftliche Fachtagung für Ärzte“ hinaus einen für alle interessierten Personen verständlichen online Patiententeil „Informationsveranstaltung für Betroffene und Interessierte“, wie auch fünf Workshops mit speziellen Fachthemen, für ein breites Publikum an. Mit dieser Zusammenstellung streben die Veranstalter an, dass sowohl Betroffene, Interessierte, wie auch die zuweisenden Ärzte, Experten sowie die Industrie über aktuelle Entwicklungen informiert werden, bzw. sich gezielt informieren können.

Autor: PM VAEM, www.mein-allergie-portal.com | 17.09.2021 weiterlesen
Verdacht Allergie Experte

Allergische Reaktionen können in vielerlei Formen und an allen Organsystemen auftreten. Ebenso gibt es unzählige Allergene, die allergische Beschwerden verursachen können. Besteht der Verdacht auf eine Allergie, lautet die nächste Frage oft: Gibt es dafür einen Allergietest und wie findet man einen Allergie Experten? Das ist nicht immer einfach, aber hier gibt es Tipps für die Arztsuche.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | 11.10.2021 weiterlesen

 

 

 Treffen Sie MeinAllergiePortal bei diesen Veranstaltungen!

 

 

Grund- und Aufbaukurs Allergologie

kurseGrundlagen und praktische Tipps erhalten die Teilnehmer des Grund- und Aufbaukurses Allergologie. Der Kurs, der zu mehreren Terminen angeboten wird, findet unter der wissenschaftlichen Leitungvon Prof. Dr. med. Ludger Klimek vom Zentrum für Rhinologie und Allergologie online statt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Health Media Award 2015 für MeinAllergiePortal

Health Media Award 2015 MeinAllergiePortal
Health Media Award 2015 MeinAllergiePortal

Wir freuen uns sehr über den Health Media Award 2015 in der "Kategorie Patienteninformationskampagne national (Web-Portal)"!!!

Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.