Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Anaphylaxie: alle Beiträge

Bei einer Anaphylaxie bzw. bei einem anaphylaktischen Schock kommt es zu schwersten allergischen Reaktionen. Im schlimmsten Fall kann das tödlich enden. Dementsprechend groß ist die Angst der Patienten, bei denen eine anaphylaktische Reaktion möglich ist. Gute Informationen über das relevante Allergen und dessen Meidung sind deshalb hier besonders wichtig. Ebenso das Wissen um die Notfallmaßnahmen. Wichtige Informationen finden Sie unter “Anaphylaxie: Ursachen, Symptome, Diagnose, Therapie”.

 

Aktuelle Beiträge und Interviews mit Medizinern zur Anaphylaxie” finden Sie hier:

 

 

Autor: Kristina Schmidt, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Anaphylaxie Eltern

Bei Nahrungsmittelallergie mit Anaphylaxie-Risiko ist es wichtig, dass in Schule oder KiTa auch die Eltern der anderen Kinder informiert sind und ihren Kindern keine anaphylaxieauslösenden Nahrungsmittel mitgeben. Wie man mit dieser Bitte an andere Eltern herantreten sollte, damit diese sich nicht bevormundet fühlen und mitmachen, erklärt Kristina Schmidt, Gründerin von "Allergo-logisch" im Video.

Autor: Kristina Schmidt, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Diagnose Anaphylaxie Kind

Wenn das Kind die DiagnoseAnaphylaxie“ erhält, stellt sich für Eltern die Frage: Wie sag' ich's meinem Kind? Leicht zu beantworten ist diese Frage nicht, denn oft sind die Kinder zum Zeitpunkt der Diagnose noch sehr jung. Zudem ist Anaphylaxie auch für die Eltern ein Angstthema und die komplexe Erkrankung kann man nicht so leicht erklären. Viel Erfahrung mit der richtigen Kommunikation zur Anaphylaxie hat Kirsten Henning, Kinderkrankenschwester, Diplom Pädagogin für Erwachsenenbildung und unter anderem Patiententrainerin für Anaphylaxie. Mit MeinAllergiePortal sprach sie über die Ängste der Eltern und funktionierende Tipps.

Autor: S. Jossé/ K. Henning, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: Prof. Ludger Klimek, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Corona-Impfung Anaphylaxie

Momentan stehen die Corona-Impfungen im Fokus der Öffentlichkeit und viele Allergiker fragen sich, ob es durch die Corona-Impfung zu Anaphylaxien kommen kann. Was man über schwere​ allergische​ Reaktionen​ bei Corona-Impfungen​ bisher weiß und ob es Unterschiede bei den verschiedenen Impfstoffen gibt, berichtet Prof. Ludger Klimek, AeDA-Präsident, im Video für MeinAllergiePortal.

Autor: Prof. Ludger Klimek, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Anaphylaktischer Schock OP Patienten

Kommt es bei einer OP zum allergischen Schock, so rät Prof. Dr. med. Wolfgang Pfützner, Klinik für Dermatologie und Allergologie, Universitätsklinik Marburg, den Patienten dazu, selbst zu handeln, um in der Zukunft weitere Gefahren verhindern zu können. Beim 14. Deutschen Allergiekongress 2019 (DAK) in Hannover sprach er mit MeinAllergiePortal über die richtige Verhaltensweise von Betroffenen und erläutert diese im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „Anaphylaktischer Schock bei OP: Was sollten Patienten tun?“.

Autor: Prof. Dr. med. Wolfgang Pfützner, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergie Anaphylaxiesymptome

Die IgE-vermittelten Nahrungsmittelallergien (NMA) können sehr unterschiedliche Symptome zeigen, auch eine Anaphylaxie ist möglich. Bei anaphylaktischen Reaktionen kann es zu typischen Anaphylaxiesymptomen kommen, es gibt aber auch weniger bekannte, frühe Warnzeichen. Im Interview mit MeinAllergiePortal geht Dr. Katja Nemat, Fachärztin für Kinderpneumologie und Allergologie am Kinderzentrum Dresden-Friedrichstadt (Kid) und Mitglied des Vorstands beim Ärzteverband Deutscher Allergologen e.V. (AeDA) ausführlich darauf ein, wie anaphylaktische Symptome auf Nahrungsmittelallergene aussehen können und berichtet auch über neue Therapieansätze.

Autor: S. Jossé/ K. Nemat, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Anaphylaxie Kind KiTa Infos

Anaphylaxie beim Kind und KiTa! Welche Informationen sollte man dem Kindergarten im Hinblick auf das auslösende Allergen, das Notfallset, den Notfallplan bzw. die Vorgehensweise im Notfall geben? Warum ist der Haftungsausschluss wichtig? Was sollte man im Hinblick auf die Umsetzung im Kindergarten auf gar keinen Fall vergessen? Für MeinAllergiePortal erklärt Dr. Yvonne Braun, Diplom-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin/DGE und Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB), welche Infos man dem Kindergarten geben sollte!

Autor: Dr. Yvonne Braun, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Anaphylaxie allergischer Schock

Die Anaphylaxie ist die schwerste Form einer allergischen Reaktion, deren Gefährlichkeit jedoch häufig unterschätzt wird. Ein anaphylaktischer Schock kann lebensbedrohlich sein. Prof. Ludger Klimek, Präsident des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA) und Leiter des Zentrums für Rhinologie und Allergologie in Wiesbaden erklärt im Video, was den anaphylaktischen Schock so gefährlich macht.

Autor: S. Jossé/ L. Klimek, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Anaphylaxie Risikopatienten

Eine Anaphylaxie ist eine schwere systemische Reaktion, an der mehrere Organsysteme beteiligt sein können. Dazu gehören die Haut, die Schleimhaut, die Atemwege, der Gastro‐Intestinaltrakt und das Herz‐Kreislauf‐System. Aber: Da die Anaphylaxie sich durch eine Vielzahl von Symptomen und in unterschiedlichen Schweregraden zeigen kann, wird sie nicht immer rechtzeitig erkannt – man vermutet eine hohe Dunkelziffer. Das Fatale daran ist: Bleibt die Anaphylaxie undiagnostiziert, erhalten die Patienten kein Notfallset, das jedoch bei einer akuten schweren Anaphylaxie lebensrettend wäre. Das kann im schlimmsten Fall tödlich enden. Gleichzeitig zeigen jüngste Untersuchungen: Bei Patienten mit bestimmten Vorerkrankungen, wie z.B. Asthma und Nahrungsmittelallergien, kommt es tendenziell häufiger zu Anaphylaxien. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Margitta Worm, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Charité - Universitätsmedizin in Berlin über Anaphylaxie, wer zu den Risikopatienten gehört und neuste Daten aus ihrem Anaphylaxieregister.

Autor: S. Jossé/M. Worm, Advertorial mit Unterstützung von Mylan MEDA Pharma, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Kristina Schmidt allergologisch Anaphylaxieberatung

Wenn ein Kind die Diagnose „Nahrungsmittelallergie mit Anaphylaxie" erhält, stellen sich für die Familie viele Fragen. An erster Stelle steht dabei eine sichere, allergenfreie Ernährung für das Kind, aber es gibt noch weitere drängende Fragen. Wie geht man mit der Anaphylaxie-Risiko so um, dass das Kind möglichst „normal“ leben kann? Wie stellt man sicher, dass das Kind auch außerhalb der eigenen vier Wände sicher vor „seinem“ Allergen ist? Konkrete Hilfestellung bei all diesen Fragen gibt es jetzt bei Kristina Schmidt allergo-logisch Anaphylaxieberatung. MeinAllergiePortal sprach mit der Gründerin über ihr Angebot der konkreten Hilfestellung im Umgang mit Anaphylaxie.

Autor: S. Jossé/K. Schmidt, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Anaphylaxie anaphylaktischen Schock Allergieschock

Eine Anaphylaxie, man sagt auch „anaphylaktische Reaktion“, „anaphylaktischer Schock“ oder „Allergieschock“, ist die schwerste Verlaufsform einer allergischen Reaktion. Die ersten Anzeichen können harmlos aussehen und werden deshalb oft nicht erkannt. Warum das gefährlich sein kann, erklärt Prof. Ludger Klimek, Leiter des Zentrums für Rhinologie und Allergologie in Wiesbaden und Präsident beim Ärzteverband Deutscher Allergologen (AeDA) e.V. für MeinAllergiePortal.

Autor: S. Jossé/L.Klimek, Advertorial mit Unterstützung von Mylan MEDA Pharma, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Anaphylaxie allergischer Schock anaphylaktischer Schock

Februar 2017 – „Das war so angsteinflößend“, beschreibt US-Schauspielerin Miley Cyrus in einem Radiointerview den allergischen Schock, auch Anaphylaxie oder anaphylaktischer Schock genannt, den sie kurz zuvor erlitten hatte. Kein Wunder, ist doch die Anaphylaxie die schwerste und lebensgefährliche Form einer allergischen Reaktion. Mit der seit Jahren zunehmenden Zahl an Allergien steigt auch die Häufigkeit an anaphylaktischen Reaktionen und die macht auch vor Stars und Sternchen nicht halt, wie das Beispiel Miley Cyrus zeigt.

Autor: PM Allergiezentrum Wiesbaden, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Kostenübernahme Anaphylaxie-Gruppenschulung

Patienten mit Anaphylaxie, der schwersten Form einer Allergie, können extrem gefährdet sein. Als Auslöser finden sich  bei Kindern und Jugendlichen am häufigsten Nahrungsmittel, bei Erwachsenen Insektengifte. Zwar reagiert nicht jeder Betroffene bei Allergenkontakt gleich mit einem schweren anaphylaktischen Schock, die Gefahr ist jedoch allgegenwärtig. Deshalb ist für Patienten mit Anaphylaxie das Mitführen eines Anaphylaxie-Notfallsets obligatorisch, wenn es in der Vergangenheit bereits zu allergischen Reaktionen an zwei und mehr Organsystemen gekommen ist. Außerdem müssen Patienten und ständige Betreuungspersonen für den Einsatz des Notfallsets geschult werden. Es gibt jedoch keine grundsätzliche Kostenübernahme durch die Krankenkassen für ambulante Anayphylaxie-Gruppenschulungen.

Autor: S. Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Bienengiftallergie Wespengiftallergie allergischer Schock Anaphylaxie

Nicht bei allen Menschen mit einer Bienengiftallergie oder einer Wespengiftallergie muss es zu einem allergischen Schock kommen, wenn es zu einem Stichereignis kommt. Grundsätzlich ist dies aber möglich und es gibt auch Risikofaktoren, die eine Anaphylaxie begünstigen können. Was sollten Insektengiftallergiker über den anaphylaktischen Schock wissen? Wie erkennt man einen allergischen Schock und was ist nach einem Bienenstich oder Wespenstich zu tun? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Priv.-Doz. Dr. med. Timo Buhl, Oberarzt der Klinik, Leiter Allergologie an der Universitätsmedizin Göttingen.

Autor: Sabine Jossé/T. Buhl, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Adrenalin Autoinjektor anwenden Anaphylaxie

Bei Anaphylaxie ist es jederzeit möglich, dass der Kontakt mit dem relevanten Allergen einen anaphylaktischen Schock auslöst. Ein anaphylaktischer Schock kann im schlimmsten Fall zum Tod führen. Die möglichst schnelle Gabe von Adrenalin kann für Anaphylaxie-Patienten in diesem Fall lebensrettend sein. Deshalb gibt es Adrenalin-Autoinjektoren, die vom Patienten selbst angewendet werden können. Sie sind Teil eines Notfall-Sets, das Anaphylaktiker stets mit sich führen sollten. Was aber, wenn der Patient selbst nicht mehr dazu in der Lage ist, den Adrenalin-Autoinjektor zu nutzen? Wer darf dann den Adrenalin-Autoinjektor anwenden? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Ludger Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden über die Frage: Wer darf Adrenalin-Autoinjektoren verabreichen, wer nicht?

Autor: S. Jossé/L. Klimek, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Anaphylaxie Notfall allergischer Schock

Bei bestimmten Allergien kann es zu einer Anaphylaxie kommen. Der Körper reagiert dann sehr heftig auf den Allergenkontakt, wobei der Schweregrad der Reaktionen sehr unterschiedlich sein kann. Von den Betroffenen und ihrer Umgebung erfordert eine Anaphylaxie schnelles Handeln und vor allem valide Kenntnisse über die zu ergreifenden Maßnahmen. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Knut Brockow, Klinik u. Poliklinik für Dermatologie u. Allergologie am Biederstein, Technische Universität München und einer der Autoren der neuen „Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie“ darüber, was bei einem anaphylaktischen Schock zu tun ist.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
AGATE Anapylaxieschulung

AGATE steht für „Arbeitsgemeinschaft Anaphylaxie - Training und Edukation e. V.“ und ist der „Dachverband für Anaphylaxieschulung in Deutschland“. Ziel der Organisation ist es, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die von Anaphylaxie Betroffenen und deren Umfeld umfassend über die Erkrankung informiert und für eventuelle Notfälle vorbereitet werden können. Unter anderem verantwortet AGATE das Qualitätsmanagement der Schulungsinhalte, bildet Anaphylaxie-Trainer aus und hält für Patienten die Kontaktdaten zu Anaphylaxie-Schulungszentren bereit. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, emer. Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München und Gründungs-Vorsitzender von AGATE über Anaphylaxie, Anaphylaxieschulungen, erreichte Ziele und zukünftige Pläne.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Tryptasewert im Blut

Tryptase ist ein Stoff, der von Mastzellen ausgeschüttet werden kann. Mastzellen wiederum spielen eine maßgebliche Rolle bei allergischen Reaktionen, insbesondere bei anaphylaktischen Schockreaktionen. Ein Faktor, der in diesem Zusammenhang stets genannt wird, ist der Tryptasewert im Blut. MeinAllergiePortal sprach mit Frau Prof. Dr. Franziska Ruëff von der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München über Tryptase und die Zusammenhänge zwischen Tryptasewert, dem Anaphylaxierisiko und anderen Erkrankungen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Hamburg, 11. November 2013 – Die ALK-Abelló Arzneimittel GmbH (ALK) ruft vorsorglich fünf Chargen des Adrenalin-Autoinjektors Jext® in Deutschland zurück, vier Chargen der Stärke Jext® 300 Mikrogramm und eine Charge der Stärke Jext® 150 Mikrogramm. Jext® ist ein einmalig zu benutzender Adrenalin-Pen, der für die Notfallbehandlung von schweren allergischen (anaphylaktischen) Reaktionen auf Insektenstiche oder Nahrungsmittel bestimmt ist.

Autor: Pressemitteilung | Weiterlesen