MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award

MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award 2018!

mein allergie portal digital health heroes award stMit dem Digital Health Heroes-Award prämiert MeinAllergie-Portal auch in 2018 wieder besonders gelungene Kommunikationsangebote zu Allergien und sowohl allergisch bedingen als auch nicht-allergisch bedingten Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Dabei liegt der Fokus auf der Kommunikation im Internet bzw. in digitaler Form.

Herausragende digitale Kommunikationskonzepte gesucht!

Gesucht werden herausragende digitale Kommunikationskonzepte, deren Inhalt und Darstellungsform in vorbildlicher Weise die Probleme bei Allergien und Unverträglichkeiten kommuniziert und Lösungsansätze präsentiert. Angesprochen wird sowohl die digitale Kommunikation für Patienten, als auch die Kommunikation, die allein Fachkreisen vorbehalten ist. Dies gilt auch für den Bereich Tiermedizin.

MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award - ein Beitrag zur Förderung einer qualitativ hochwertigeren und verlässlicheren Kommunikation!

Zahlreiche Unternehmen und Anbieter von Dienstleistungen kommunizieren im Internet zu Allergien und Unverträglichkeiten. Nicht alle digitalen Angebote sind jedoch nutzerfreundlich, hilfreich und medizinisch zuverlässig, was gerade von ärztlicher Seite häufig bemängelt wird. Der MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award prämiert deshalb herausragende digitale Kommunikationskonzepte.

Was müssen Bewerber über den MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award wissen?

Der MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award findet 2018 bereits zum dritten Mal statt!

Hier zu den Gewinnern des MeinAllergiePortal Digital Health Heroes Award 2016!

Hier zu den Gewinnern des MeinAllergiePortal Digital Health Heroes Award 2017!

Die Jury entscheidet beim MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award!

Welche Initiativen, Projekte etc. mit dem MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award ausgezeichnet werden, entscheidet eine hochkarätig besetzte Jury. Diese besteht aus den folgenden Mitgliedern:

prof ludger klimek mein allergie portal digital health heroes awardProf. L. KlimekProf. Dr. med. Ludger Klimek ist Facharzt für HNO-Heilkunde mit Zusatzbezeichnung Allergologie, Umweltmedizin, Naturheilverfahren und Plastische Operationen. Er ist Leiter des Zentrums für Rhinologie und Allergologie in Wiesbaden und Präsident beim Ärzteverband Deutscher Allergologen (AeDA) e.V.

Zu seinem Behandlungsspektrum gehören Allergien der Atemwege, chronische Nasennebenhöhlenentzündungen, Nasenpolypen, das ASS-Intoleranz-Syndrom, aber auch allergische und nicht-allergische Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Zudem praktiziert er in der HNO-Gemeinschaftspraxis in Wiesbaden, einer rhinologisch-allergologischen Schwerpunktpraxis.

Herr Prof. Klimek ist in der Forschung tätig und setzt sich in zahlreichen Fachgesellschaften für eine Verbesserung der Versorgungsqualität von Patienten mit Allergien ein. Er ist Mitglied im Fachbeirat von MeinAllergiePortal.

Zentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden

HNO-Gemeinschaftspraxis, Rhinologisch-Allergologische Schwerpunktpraxis

 

prof vera mahler paul ehrlich institut pei aProf. Dr. med. Vera Mahler ist Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten mit den Zusatzbezeichnungen Allergologie und Berufsdermatologie. Sie ist Leiterin der Abteilung Allergologie am Paul-Ehrlich-Institut (PEI), dem Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, in Langen.

Frau Prof. Mahler war bis vor kurzem Mitglied des Prüfungsausschusses Allergologie der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK).

Seit Dezember 2009 ist Frau Prof. Mahler außerplanmäßige Professorin der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und lehrt im Bereich Dermatologie und Allergologie.

Der Forschungsschwerpunkt der Forschungsgruppe von Frau Prof. Mahler am Paul-Ehrlich-Institut liegt aktuell auf der Aufklärung von Faktoren, die die klinische Relevanz einer allergischen Sensibilisierung im Rahmen der Interaktion zwischen Allergen und Organismus bestimmen. Diese bieten Ansatzpunkte für eine bessere Diagnose und Therapie allergischer Erkrankungen durch Modulation der Immunantwort.

Frau Prof. Mahler engagiert sich in zahlreichen wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremien, wie z.B. der Deutsche Kontaktallergie Gruppe (DKG), wo sie Mitglied des Vorstands ist.

Von Frau Prof. Mahler liegen über 150 Originalarbeiten, 47 Übersichtsartikel und Buchbeiträge vor. Sie wurde zu über 500 wissenschaftlichen Vorträgen eingeladen.

Abteilung Allergologie, Paul-Ehrlich-Institut (PEI), Langen

  

dr petra zieglmayer chief scientific officer qb allergieambulatorium wien westDr. Petra ZieglmayerDr. Petra Zieglmayer ist Fachärztin für Hals- Nasen-, Ohrenheilkunde, sowie
Kopf- und Halschirurgie und hat eine Spezialausbildung zur Durchführung Klinischer Studien absolviert. Sie ist wissenschaftliche Leiterin am Allergieambulatorium Wien West. Zudem ist sie medizinisch- wissenschaftliche Direktorin bei ThermoFisherScientific.

Zu ihrem Behandlungsspektrum gehören Allergien der Atemwege, d.h.
Pollenallergien, Hausstaubmilbenallergien und Allergien auf Tierhaare, Nahrungsmittelallergien, sowie nicht-allergische Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Diagnose und Therapie der allergischen Rhinitis sowie komplexer allergischer Geschehen.  

Frau Dr. Zieglmayer ist Leiterin des Komitees für klinische Allergologie bei der Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI), Autorin zahlreicher Publikationen und eine anerkannte Referentin bei nationalen und internationalen Konferenzen zum Thema Allergie. Sie ist Mitglied im Fachbeirat von MeinAllergiePortal.

http://www.allergiezentrum.at/

 

dr stephanie baas medizinische beraterin der deutschen zoeliakie gesellschaft dzg stuttgartDr. Stephanie BaasDr. med. Stephanie Baas ist Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde und hat mehrere Jahre in der Kindergastroenterologie an der Universitätskinderklinik Münster gearbeitet. Im Weiteren hat sie die Fortbildung „Ernährungsmedizin“ absolviert. Seit 2004 ist sie als Ärztin für die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) tätig.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit unterstützt Frau Dr. Baas die Patienten insbesondere in der Diagnosestellung und bei allen medizinischen Fragestellungen zum weiteren Krankheitsverlauf.

Seminar- und Kongressvorträge, Erstellung von Patienten- und Fachinformationen wie Beiträge bei MeinAllergiePortal sind weitere Tätigkeitsschwerpunkte. Die Arbeit in der Selbsthilfeorganisation bedeutet eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Anliegen der Betroffenen und Verbreitung von wissenschaftlich abgesicherten und verständlich vermittelten Informationen. 

Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG)

 

sylvia becker ecarfSylvia Becker ist Geschäftsführerin der ECARF Institute GmbH und leitet als diplomierte Betriebs- und Finanzwirtin zugleich den Bereich Fundraising der gemeinnützigen Stiftung ECARF. ECARF ist eine gemeinnützige, operativ ausgerichtete Stiftung. Wichtige Ziele der Stiftung sind verbesserte Forschungsbedingungen in der Allergologie, breite Aufklärung und die umfassende medizinische Versorgung von Allergikern. Die Bereitstellung von unabhängigen Patienteninformationen ist ein Tätigkeitsschwerpunkt von ECARF.

Frau Becker ist seit über 20 Jahren als Führungskraft in den kaufmännischen Bereichen in verschiedenen Unternehmen tätig. Zu ihren Kernkompetenzen gehören unter anderem die Entwicklung neuer Geschäftsbereiche und Prozessoptimierung. Vor ihrer Tätigkeit bei ECARF verantwortete sie als CFO die Bereiche Finanzen, Personal, IT und Verwaltung des WWF Deutschland.

 Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF)

 

Wer kann sich für den MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award bewerben?

Angesprochen sind Pharmaunternehmen, Lebensmittelhersteller und Hersteller hilfreicher Produkte für Menschen mit Allergien und Intoleranzen. Pharmaunternehmen können Kommunikation, sowohl für OTC, als auch für RX-Produkte einreichen.

Gleichermaßen angesprochen sind entsprechende Selbsthilfegruppen, Blogger, Einrichtungen und Initiativen, die mit medizinisch korrekten Informationen zur Aufklärung der Betroffenen beitragen und die Wissensvermittlung bzw. öffentliche Warnehmung befördern.

Die Kategorien für die Einreichungen finden Sie hier!

Das Bewerbungsformular kann ab sofort unter info@mein-allergie-portal.com angefordert werden.

Der Einsendeschluss für den MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award 2018!

Der Einsendeschluss für die Bewerbungen  ist der 18. April 2018!

Die Awardverleihung des MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award 2018

13 deutscher allergiekongress dak meinallergieportalDie Awardverleihung findet am 29. September 2018 im Rahmen des 13. Deutschen Allergiekongresse (DAK) in Dresden statt!

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.