Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden und als erstes erfahren wann unsere Webinare stattfinden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Pollenallergie, Heuschnupfen: alle Beiträge

Insbesondere in den schönen Sommermonaten fliegen die Pollen. Sie fliegen aber oft auch dann, wenn eigentlich Winter ist. Dann ist es unangenehm, wenn die Nase trieft, die Augen tränen und der Juckreiz einen zur Verzweiflung treibt. Nicht immer wird es ernst genug genommen, wenn Patienten unter einer Pollenallergie, auch Heuschnupfen genannt, leiden. Dabei weiß man mittlerweile, dass dadurch zum Beispiel auch die Leistungsfähigkeit leidet und sich eine unbehandelte Pollenallergie zu einem Asthma entwickeln kann. Wichtige Informationen zu Ursachen, Symptome, Diagnose, Therapie von Pollenallergien finden Sie im Beitrag Heuschnupfen - Pollenallergie: Was ist das?

 

Aktuelle Beiträge und Interviews mit Medizinern zu Pollenallergie und Heuschnupfen finden Sie hier:

 

 

Allergie Erlenpollen Frühblüher

Erlen gehören zu den ersten Bäumen, deren Blütenkätzchen den Frühling ankündigen. Hat man aber eine Allergie auf Erlenpollen, ist die Freude nicht ganz so groß. Meist lassen dann nämlich die Symptome bei einer Allergie auf Erle nicht lange auf sich warten. Kommt eine Allergie gegen Erlen-Pollen allein oder hat man dann noch andere Allergien? Kann es zu einer Erlenpollen Kreuzallergie kommen? Wie erfolgt die Diagnose und welche Therapie ist wann sinnvoll? Diese Fragen beantwortete Dr. Norbert Pasch, Hals-Nasen-Ohren Facharzt und Allergologe in Aachen für MeinAllergiePortal.

Autor: S. Jossé/N. Pasch, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Geschmacksverlust Riechverlust Allergie

Geschmacksverlust kann auch durch eine Allergie entstehen, selbst wenn das kein typisches Allergiesymptom ist. Besteht jedoch ein Samter Trias, eine Kombination aus Asthma bronchiale, Nasenpolypen und einer Unverträglichkeit von Salicylaten, sind Schmeckstörungen und Riechstörungen nicht selten. Aber auch bei einer allergischen Rhinitis wie der Pollenallergie oder einer chronischen Rhinosinusitis (CRS) können Riechvermögen und Geschmack leiden. Wie kommt es dazu und was kann man dagegen tun? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Thomas Hummel, Leiter des interdisziplinären Zentrums für Riechen und Schmecken, Klinik und Poliklinik für HNO-Heilkunde am Universitätsklinikum.

Autor: S. Jossé/T. Hummel, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Ambrosia Symptome Diagnose Therapie

Die Ambrosia Allergie ist hierzulande relativ neu. Was bedeutet es für Allergiker, auf Ambrosia allergisch zu reagieren? Gibt es Kreuzallergien? Was ist schwierig bei der Diagnose? Wie behandelt man diese Pollenallergie, auch mit neuen Methoden? MeinAllergiePortal sprach mit Priv. Doz. Dr. Petra Zieglmayer, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Allergologin und Arbeitsmedizinerin in Wien und Dozentin an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems.

Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Altamira Medica AG, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Etagenwechsel vom Heuschnupfen zum Pollenasthma:

Der sogenannte Etagenwechsel ist für Menschen, die unter Heuschnupfen leiden, eine reale Gefahr. Wird diese Allergie, auch allergische Rhinitis genannt, nicht rechtzeitig behandelt, kann ein allergisches Asthma bronchiale entstehen. Die Allergie wechselt dann „die Etage“, von den oberen Atemwegen hin zu den unteren Atemwegen. Für die Betroffenen bedeutet dies zunehmende Beschwerden und einen weiteren Verlust an Lebensqualität. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Claus Franz Vogelmeier, Leiter der Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Pneumologie, am Universitätsklinikum Marburg über Behandlungsstrategien und wie sich ein Etagenwechsel zum Pollenasthma verhindern lässt.

Autor: S. Jossé/C. Vogelmeier, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Gräserpollenallergie Getreidepollenallergie

Zu den Gräsern zählt auch Getreide und viele Allergiker haben eine Getreidepollen Allergie. Sie fragen sich dann, ob Mehle verträglich sind, denn schließlich basieren sie auf Getreide. Die Frage ist: Haben Patienten mit einer Getreidepollen Allergie ein erhöhtes Risiko, auch an einer Nahrungsmittelallergie gegen Mehle zu erkranken? Prof. Karin Hoffmann-Sommergruber, Dept. of Pathophysiology and Allergy Research an der Medical University of Vienna beantwortet diese Frage für MeinAllergiePortal.

Autor: Prof. Karin Hoffmann-Sommergruber, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Haselpollen Allergie

Hat man eine Hasel Allergie geht der Ärger schon früh los, denn Haselpollen fliegen schon sehr früh im Jahr. Schließlich gehören Haselbäume zu den sogenannten Frühblühern. Darauf sollten sich Pollenallergiker, die auf Haselpollenallergene reagieren, einstellen. Aber auch beim Verzehr gewisser Nahrungsmittel kann man Allergiesymptome bekommen, wenn man allergisch auf Hasel reagiert. Was also tun? MeinAllergiePortal sprach mit Priv.-Doz. Dr. med. Sven Becker, Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Leitender Oberarzt/Stellvertretender Ärztlicher Direktor am Universitätsklinikum Tübingen, über die Haselpollen-Allergie und was Haselpollen-Allergiker beachten sollten, insbesondere bei der Diagnostik.

Autor: S. Jossé/S. Becker, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Ohren jucken Ursachen Diagnose Therapie

Wenn die Ohren jucken suchen viele Patienten den HNO-Arzt auf und denken, dass sie sicherlich an einer Allergie leiden. Aber ist das lästige Jucken im Gehörgang tatsächlich meist allergisch bedingt? Wie stellt der Arzt die Diagnose und wie lässt sich der Juckreiz am besten behandeln? Dr. Maud-Bettina Hilka, HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden, berichtet im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „Wenn die Ohren jucken: Ursachen, Diagnose, Therapie!“, auf welche Ursachen solch ein vorhandener Juckreiz häufig zurückzuführen ist und welche Behandlungsmöglichkeiten je nach Ergebnis der erfolgten Diagnose zur Milderung verhelfen.

Autor: Dr. Maud-Bettina Hilka, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Profiline Polcalcine Allergene Heuschnupfen

Heuschnupfen, auch Pollenallergie oder Pollinosis genannt, ist die häufigste allergische Erkrankung in Deutschland. Sie kann bereits im Kindesalter auftreten. Allergische Symptome treten nach Kontakt mit Pollen verschiedener Pflanzen auf, nachdem diese durch die Luft übertragen und eingeatmet werden. Zu den Pflanzen, die allergische Symptome verursachen können, gehören Bäume, Gräser und Kräuter. Welche Pollenarten für eine allergische Reaktion verantwortlich sind, kann mit Hilfe einer genauen Symptomerfassung und eines Allergietests herausgefunden werden. Neben den entsprechenden spezifischen Major-Allergenen, die nur in bestimmten Pollenarten, zum Beispiel Birke, Esche, Roggen etc., vorkommen, gibt es jedoch auch Minor-Allergene. Diese sogenannten Profiline und Polcalcine, kann man als sogenannte Panallergene in allen Pollenarten nachweisen. Welche Rolle spielen Profiline und Polcalcine für die Symptome, in der Diagnostik und Therapie bei Pollenallergikern?

Autor: Dr. med. Anna Eger, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Kiefer Symptome Diagnose Therapie

Kiefern wachsen hierzulande fast in jedem Wald. Weniger verbreitet ist dagegen die Allergie auf Kiefern – sie gilt als sehr selten. Für Betroffene sind die Symptome dennoch lästig. Sie sollten wissen, wie die Diagnose gestellt wird und welche Therapie die Beschwerden lindert.

Autor: Irene Brandenburg, Ärztin, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: S. Jossé/ Y. Yarin, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Etagenwechsel Allergie

Der Begriff Etagenwechsel meint bei einer Allergie eine Ausweitung der Erkrankung. Das heißt, die Allergie weitet sich von den oberen Atemwegen auf die unteren Atemwege aus und geht sozusagen auf eine zusätzliche „Etage“ über. An welchen Anzeichen merkt man das? Wie ist der Verlauf? Gibt es Gegenmaßnahmen, mit denen man einen Etagenwechsel verhindern kann?

Autor: S. Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: S. Jossé/M.-B. Hilka, www-mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
rote tränende Augen Konjunktivitis Allergie

Wer kennt das nicht, die Augen sind rot, sie tränen und man weiß nicht so recht, woher das kommt. Ursachen für rote, tränende Augen gibt es viele, aber wann ist es eine Allergie bzw. eine allergische Konjunktivitis? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Verena Mandelbaum, Kinderärztin, Allergologin und Pädiatrische Pneumologin in der Privatpraxis für Asthma & Allergien in der ATOS Klinik in Heidelberg.

Autor: S, Jossé/V. Mandelbaum, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergische Sinusitis Rhinosinusitis Nasennebenhöhlenentzündung

Aus grippalen Infekten kann sich eine Sinusitis oder Rhinosinusitis entwickeln. Auch bei allergisch bedingter Rhinitis und Rhinosinusitis ist eine solche Entwicklung möglich, aber nicht immer muss die Erkrankung gleich chronisch werden. Welche Ursachen hat die allergische Entzündung der Schleimhaut der Nasennebenhöhlen (Sinusitis)? Wie zeigt sich eine Rhinosinusitis, das heißt die gleichzeitige Entzündung der Nasenschleimhaut und der Schleimhaut der Nasennebenhöhlen. Wie erkennt man sie? Wie erfolgen Diagnose und Behandlung? MeinAllergiePortal sprach mit dem Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenerkrankungen Dr. Hans Knoch vom HNO Zentrum Bensheim, über Symptome, Diagnose und Therapie der allergischen Rhinosinusitis.

Autor: Sabine Jossé, H. Knoch, MeinAllergiePortal, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hyposensibilisierung Heuschnupfen

Bei Heuschnupfen gilt nur eine Hyposensibilisierung, unter anderem auch spezifische Immuntherapie oder Desensibilisierung genannt, als langfristig wirksame Therapie. Allerdings dauert die Therapie lange. Viele Betroffene oder Eltern betroffener Kinder fragen sich deshalb, ob sich der Aufwand lohnt. „Dranbleiben lohnt sich unbedingt“ meint Prof. Dr. med. Christian Vogelberg, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und pädiatrische Pneumologie mit Zusatzbezeichnung Allergologie. Prof. Vogelberg ist Leiter der Abteilung Kinderpneumologie und Allergologie an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin und des Universitäts-Allergie-Zentrums am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden. Weiter ist er Präsident der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA). Im Gespräch mit MeinAllergiePortal erklärt er, was passieren kann, wenn man einer Pollenallergie nicht rechtzeitig mit einer ursächlichen Therapie begegnet.

Autor: S. Jossé/C. Vogelberg, Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Allergopharma, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Kreuzallergien Pollenallergiker Heuschnupfen

Bei Jugendlichen und Erwachsenen sind Kreuzallergien auf Pollen die häufigsten Ursachen für Nahrungsmittelallergien. Auf der Basis einer bereits vorhandenen Pollenallergie können sich Kreuzreaktionen gegen ähnliche Allergene in pflanzlichen Nahrungsmitteln entwickeln. MeinAllergiePortal sprach mit Ute Körner, Dipl.-Oecotrophologin aus Köln, über Kreuzallergien bei Pollenallergikern. Frau Körner ist Inhaberin der Praxis für Ernährungstherapie und -beratung, Schwerpunkt Lebensmittelallergien und –unverträglichkeiten sowie Buchautorin des Fachbuches "Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten, Diagnostik, Therapie und Beratung" (2. überarb. Auflage 2021, Thieme-Verlag).

Autor: Sabine Jossé, U. Körner, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Eibenpollen Allergie unerkannte Pollenallergie

Mitte März bis Mitte April fliegen die Eibenpollen. Sie sind also zur gleichen Zeit „unterwegs“ wie die klassischen Frühblüher, Hasel, Erle und Birke. Dass auch Eibe Allergien auslösen kann, wissen die Wenigsten. Zu den Hauptallergenen gehört die Eibe nicht, aber sie kommt vor und wird oft nicht erkannt, weil sie in den standardisierten Allergietestungen nicht vorkommt. Zur Diagnose der Eibenpollen-Allergie braucht man ein detektivisches Gespür und eine Pollenfalle. Beides hat Norbert Mülleneisen, Facharzt für Lungenheilkunde in Leverkusen. Im Gespräch mit MeinAllergiePortal erklärt er, warum eine Eibenpollen-Allergie der Grund dafür sein kann, dass eine Hyposensibilisierungstherapie nicht anschlägt.

Autor: S.Jossé/N.Mülleneisen, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Platanenpollen Platanenallergie

Platanen sind in unseren Breiten sehr beliebt, gerade in Städten werden sie gerne angepflanzt. Leider können Platane aber auch gesundheitsschädlich sein, denn ihre Pollen können allergische Reaktionen auslösen. Aber auch Kreuzallergien können die Ursache sein. Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Univ. Doz. Dr. Wolfgang Hemmer vom FAZ - Floridsdorfer Allergiezentrum in Wien.

Autor: S. Jossé/W. Hemmer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Kortisonspritze Heuschnupfen Nebenwirkungen!

Leiden Patienten unter schwerem Heuschnupfen mit stark ausgeprägter Heuschnupfen-Symptomatik, so greifen manche Ärzte zur Kortisonspritze. Im Zusammenhang mit Kortison kann es allerdings zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen, weshalb der Einsatz jeweils sehr gut überlegt sein sollte. Ist ein schwerer Heuschnupfen so ein Fall, bei dem die Kortisonspritze tatsächlich zu empfehlen ist? Oder stehen die potenziellen Nebenwirkungen dem entgegen? Im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „Kortisonspritze bei Heuschnupfen: Mögliche Nebenwirkungen!“ listet Dr. med. Maud-Bettina Hilka, HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden, die Nebenwirkungen der Kortisonspritze auf und erklärt, wie deren Verwendung zur Therapie einer Pollenallergie aus Sicht der Allergologen zu bewerten ist.

Autor: S. Jossé/ M.B. Hilka, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Heuschnupfen Pollenallergie

Bei Heuschnupfen oder allergischer Rhinitis handelt es sich um eine allergische Reaktion der Nasenschleimhäute auf Allergene in der Luft. Was ist eine Pollenallergie? Was sollten Betroffene wissen? Grundlegende und für Patienten wichtige Informationen zu Ursachen, Symptomen, Diagnostik und neuen Therapien.

Autor: Dr. med. Petra Zieglmayer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen