Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Pollenallergie, Heuschnupfen

Coronavirus Allergiker gefährdet

Viele Menschen mit allergischem Schnupfen oder allergischem Asthma sind angesichts der Coronavirus-Pandemie stark verunsichert. Aber auch Patienten, die aufgrund von Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Urtikaria therapiert werden, machen sich Gedanken. Die grundlegende Frage lautet, sind Allergiker mehr oder sogar weniger gefährdet, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren. Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Torsten Zuberbier, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Charité in Berlin.

Autor: S. Jossé/ T. Zuberbier, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Orales Allergiesyndrom Birkenpollenallergie

Die Birkenpollen fliegen und viele Pollenallergiker leiden dann unter Nießanfällen und Augenjucken. Es gibt aber auch Birkenpollenallergiker, die dann auch viele Nahrungsmittel nicht vertragen. Ihnen macht dann ein orales Allergiesyndrom zu schaffen. Was aber heißt das bei einer Birkenpollenallergie? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Stefanie Metty, Diätassistentin und Fachberaterin Allergologie (DAAB) und akkreditierte Fettstoffwechseltherapeutin sowie Beraterin mit den Schwerpunkten Gastroenterologie und Onkologie/Nephrologie in Schwabach.

Autor: S. Jossé/ S. Metty, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Pollenallergie Heuschnupfen Symptome Klimawandel

Wirkt sich der Klimawandel auf die Gesundheit aus, wenn man Heuschnupfen hat? Viele Pollenallergiker stellen sich die Frage, ob sie mit mehr Symptomen rechnen müssen. Antworten finden Mediziner bei den Düsseldorfer Allergie- und Immunologietagen, die in diesem Jahr stattfinden werden. Für MeinAllergiePortal gibt Prof. Dr. Jeroen Buters, Toxikologe am Zentrum Allergie & Umwelt (ZAUM), Technische Universität/Helmholtz Zentrum München, einen Vorab-Einblick auf Ergebnisse seiner Untersuchungen.

Autor: S. Jossé/J. Buters, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Selbst aktiv bei Allergie Studienteilnehmer

Die Corona-Pandemie beansprucht aktuell zwar die volle Aufmerksamkeit, trotz aller Wichtigkeit und Aktualität ist ein ganz bestimmtes Thema naturbedingt jedes Jahr aufs Neue relevant: das Auftreten von Allergien im Frühjahr. "Selbst aktiv bei Allergie" sucht Erwachsene zur Studienteilnahme für eine neue digitale Lernplattform.

Autor: selbstaktivbeiallergie.de, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: PM Bencard Allergie, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Kortisonhaltige Nasentropfen oder –sprays, auch als nasale Glukokortikosteroide (nGKS) bezeichnet, gelten als Standardtherapie entzündlicher Erkrankungen der Schleimhäute von Nase und Nasennebenhöhlen. Zu diesen Erkrankungen gehören die allergische Rhinitis (AR) und die chronische Rhinosinusitis (CRS). Dabei umfasst die Bezeichnung “allergische Rhinitis“ die Pollenallergien, auch als “Heuschnupfen” bezeichnet, Allergien auf Hausstaubmilben, Tierhaarallergien und Allergien auf Schimmelpilze. Angesichts der Coronavirus-Pandemie fragen sich viele Patienten, ob die Therapie mit kortisonhaltigen Nasentropfen oder –sprays, auch als nasale Glukokortikosteroide (nGKS) bezeichnet, ein Risiko für COVID-19 darstellt, ob sie sie weiterführen sollten und was dabei zu beachten ist. Zu dieser Frage erreichten MeinAllergiePortal Empfehlungen des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA), des Deutschen Berufsverbandes der HNO-Ärzte (BVHNO) und der AGen Klinische Immunologie, Allergologie und Umweltmedizin und Rhinologie und Rhinochirurgie der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie (DGHNOKHC).

Autor: S. Jossé auf Basis von Empfehlungen AeDA, BVHNO, DGHNOKHC, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen