Darmflora, Mikrobiom

Darmflora Mikrobiom Entzündung Darmerkrankung

In der richtigen Zusammensetzung leben die mehr als 1000 Bakterienarten des Darmmikrobioms in friedlicher Koexistenz mit ihrem menschlichen Wirt, helfen bei der Verdauung und unterstützen sogar das Immunsystem. Anders bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa: Studien belegen, dass dabei die Artenvielfalt der Darmmikrobiota reduziert ist. Die Folgen sind eine Überreaktion des Immunsystems gegen die Bakterien im Darm und eine entzündliche Darmerkrankung. Forscher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) haben nun in Mäusen gezeigt, dass über eine gezielte Blockade von Molekülen, den Caspasen, Entzündungsreaktionen im Darm abgeschwächt werden können. Die Forscher regen an, dass zukünftig auch das individuelle Mikrobiom der Patienten für die Therapieempfehlung berücksichtigt wird. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in zwei Artikeln im Fachjournal Cell Reports.

Autor: PM Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, www.mein-allergie-portal.com | 26.10.2017 Weiterlesen
Künstliche Emulgatoren Lebensmittel

Lange Haltbarkeit, eine cremige Konsistenz, eine frische Optik, Volumen – die Gründe dafür, künstliche Emulgatoren bei der Produktion von Lebensmitteln einzusetzen sind vielfältig. Entsprechend häufig werden künstliche Emulgatoren eingesetzt – es gibt kaum noch Produkte, die ohne auskommen. Wie aber wirken künstliche Emulgatoren im Körper? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Matthias Riedl, Diabetologe, Ernährungsmediziner, Internist und ärztlicher  Leiter – Geschäftsführer am medicum Hamburg über den aktuellen Stand der Forschung und mögliche gesundheitliche Auswirkungen.

Autor: S. Jossé/M. Riedl, www.mein-allergie-portal.com | 09.01.2017 Weiterlesen
Reizdarmsyndrom Mikrobiom Mikrobiota Darmflora?

Das Mikrobiom bzw. die Mikrobiota des Darmes steht im Fokus zahlreicher Studien. Klar scheint zu sein, dass die Darmflora, d.h. die Bakterien, die sich im Darm befinden, einen großen Einfluss auf die Gesundheit des Menschen haben. Auch beim Reizdarmsyndrom (RDS) scheint dies der Fall zu sein. Was weiß man aktuell über die Wechselwirkungen von Mikrobiom und RSD? MeinAllergiePortal sprach mit dem Oecotrophologen und Fachjournalisten Dr. Friedhelm Mühleib, die Darmgesundheit ist eines seiner Spezialgebiete. Als Mitbegründer des Projektes Darmgesundheit berichtet er im Ratgeber Reizdarm regelmäßig über Themen rund um das Reizdarmsyndrom und seine Behandlung.

Autor: Advertorial mit Unterstützung von HLH Bio Pharma, www.mein-allergie-portal.com | 01.01.2017 Weiterlesen
Mikrobiom mikrobiomgerechte Ernährung

Die Mikrobiom-Forschung ist spannend. Insbesondere das Mikrobiom des Darms steht im Zentrum vieler Forschungsaktivitäten. Man vermutet Zusammenhänge zwischen den Darmbakterien und einer Vielzahl von Erkrankungen, unter anderem Allergien und Adipositas. Beeinflusst wird das Mikrobiom unter anderem durch die Ernährung. Die Frage danach, wie eine Mikrobiom-gerechte Ernährung aussieht, liegt also nahe. MeinAllergiePortal sprach deshalb mit Prof. W. Florian Fricke, Nutrigenomics Institute of Biological Chemistry and Nutrition an der Universität Hohenheim.

Autor: S. Jossé/F. Fricke, www.mein-allergie-portal.com | 07.06.2016 Weiterlesen

Sie sind auf unserer Haut, in unserem Körper und überall in unseren Städten. Manche helfen uns, gesund zu bleiben – andere machen uns krank. Sie bilden eine eigene Welt, mit eigenen Beziehungen und Gemeinschaften, unsichtbar und in vielen Teilen noch unbekannt. Die Rede ist von Mikroben, die komplexe Gemeinschaften bilden, sogenannte Mikrobiome. Forscher rund um den Globus haben sich aufgemacht, um diese Welt erstmals vergleichend zu erfassen. Ihr Forschungsgebiet sind die U-Bahnsysteme der Metropolen – und ihr Ziel ist ehrgeizig: Entstehen soll eine Weltkarte dieses unsichtbaren Lebens.

Autor: PM RKI/BVG, www.mein-allergie-portal.com | 28.04.2016 Weiterlesen
Fehlbesiedlung Darm Mikrobiom Darmbeschwerden

Im Zusammenhang mit Darmbeschwerden wie dem Reizdarm Syndrom oder nicht allergischen Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist häufig von einer Fehlbesiedlung des Darmes die Rede. Wie kommt es zu einer Fehlbesiedlung des Darmes? Welche Rolle spielen Umweltfaktoren? Wie kommt es zu Darmbeschwerden und wie sind diese behandelbar? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med Claus-Hermann Bückendorf, Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin in Kiel.

Autor: S. Jossé/C.-H. Bückendorf, www.mein-allergie-portal.com | 16.02.2016 Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.