Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Nahrungsmittelallergie und -unverträglichkeiten: alle Beiträge

Wenn man auf Nahrungsmittel mit Beschwerden reagiert, muss nicht immer eine Allergie dahinterstecken. Auch eine nicht allergisch bedingte Nahrungsmittelunverträglichkeit kann die Ursache sein. Eine genaue Diagnose ist wichtig und entscheidend für eine erfolgreiche Therapie. Weitere Informationen zu diesen Erkrankungen und den Unterschieden finden Sie unter “Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten: Ursachen, Symptome, Diagnose, Therapie”.

 

Aktuelle Beiträge und Interviews mit Medizinern zu Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten finden Sie hier:

 

 

Allergie Sesam Risiko gefährlich

Sesam (Sesamum indicum) gehört zu den Ölsamenpflanzen und wird seit ältester Zeit kultiviert. Auch heute noch erfreut sich Sesam großer Beliebtheit und wird sowohl in Nahrungsmitteln als auch in Kosmetika zunehmend verwendet. Allerdings kann man auch eine Allergie auf Sesam entwickeln und diese Möglichkeit wird oft nicht genügend in Erwägung gezogen, insbesondere bei Kindern. Für Dr. med. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe, Allergologe und Oberarzt in der Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin am St. Marien-Hospital in Bonn ist die Sesamallergie deshalb ein unterschätztes Risiko für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Mit MeinAllergiePortal sprach er über die Gründe dafür.

Autor: S. Jossé/L. Lange, Advertorial mit freundlicher Unterstützung von ThermoFisher Scientific, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Unverträglichkeit Restaurant Hotel

Ist die Diagnose Allergie oder Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln gestellt, kommt eine Frage schnell in den Sinn: Kann man mit einer Allergie noch ins Restaurant gehen oder im Hotel übernachten? Wie funktioniert Essen gehen, wenn man eine Unverträglichkeit bzw. Intoleranz auf bestimmte Nahrungsmittel hat? Was ist zu beachten, wenn eine Zöliakie vorliegt und man glutenfrei leben muss? Schließlich fällt es Vielen schwer genug, in der eigenen Küche auf die unverträglichen Lebensmittel zu verzichten. Wie soll man dann den Küchen im Restaurant oder Hotel Vertrauen schenken? Und wie verlässlich ist die Kennzeichnung in der Speisekarte?

Autor: Dr. med. Susanne Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com) | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergie Rolle Darm

Nahrungsmittelallergien sind in vielen Ländern deutlich häufiger geworden. Dass dabei auch der Darm eine Rolle spielen könnte – genauer gesagt die Darmbakterien, das sogenannte Mikrobiom – wird erst seit einigen Jahren zunehmend erforscht. Experten hoffen, dass durch eine gezielte Veränderung des Mikrobioms die Therapie von Nahrungsmittelallergien in Zukunft verbessert werden kann. Grundsätzlich gilt bei solchen Allergien natürlich, das auslösende Nahrungsmittel zu meiden. Allerdings werden seit vielen Jahren auch für Nahrungsmittelallergien sogenannte Immuntherapien erforscht: Eine orale (über den Mund einzunehmende) Immuntherapie gegen Erdnuss ist seit Kurzem zugelassen; eine andere per Pflaster über die Haut applizierte  (epikutane Immuntherapie) ist gut untersucht, aber noch nicht auf dem Markt. Ziel ist es bei beiden, durch vorsichtige Gabe kleiner Mengen des auslösenden Lebensmittels, also zum Beispiel Erdnuss, das Immunsystem des Betroffenen langsam daran zu gewöhnen und dadurch allergische Reaktionen zu verhindern. Trotz mancher Erfolge wirkt diese Therapie aber nicht bei allen, zudem muss sie meist sehr lange fortgeführt werden und geht nicht selten mit unangenehmen Nebenwirkungen einher. Die Hoffnung der Forscher ist, dass sich mithilfe einer Veränderung des Mikrobioms die Wirkung der Immuntherapie steigern und die Nebenwirkungen abmildern lassen.

Autor: Dr. Susanne Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
 Unterstützung Kindern Lebensmittelallergien

Bereits mehr als 4.5% aller Kinder in Deutschland leiden unter einer Lebensmittelallergie - Tendenz steigend! TV-Auswanderin Stephanie Bonaventura, bekannt aus „Goodbye Deutschland“ (VOX), hat sich eingehend mit diesem Thema beschäftigt und in diesem Sommer ihr erstes Kinderbuch „Die Entdeckung der Allertoons“ veröffentlicht. Es dient der Unterstützung von Kindern mit Lebensmittelallergien.

Autor: PM AllerToons, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
LTP-Allergie Obst Gemüse Gewürze

Wenn man auf verschiedenes Obst, Gemüse, Gewürze und andere Nahrungsmittel allergisch reagiert könnte, eine LTP-Allergie die Ursache sein. Dabei handelt es sich um eine Allergie auf nichtspezifische Lipid-Transfer-Proteine (LTP), die in zahlreichen Nahrungsmitteln und Pollen vorkommen. Diese Proteine, sogenannte Panallergene, kommen aber nicht nur in ganz verschiedenen Obst- und Gemüsesorten sowiePollen vor, sondern auch in Gewürzen, Samen und Nüssen. Deshalb reagieren die Patienten auf so unterschiedliche Auslöser wie Pfirsich, Tomate, Nüsse oder auch Knoblauch. Nach dem Genuss leiden manche Betroffene an leichten Beschwerden wie Jucken und Kribbeln im Mundraum, dem Oralen Allergie-Syndrom. Bei Anderen kann es jedoch auch zu einem allergischen Schock kommen. Die Lipid-Transfer-Protein-Allergie ist vor allem in süd- und mitteleuropäischen Ländern verbreitet, im Norden Europas selten, aber dennoch anzutreffen.

Autor: S. Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Bauchprobleme Heimanwendung

Bauchprobleme wie Durchfall, Blähungen oder Verstopfung sind kein seltenes Phänomen. Im Alltag sind sie lästig und man möchte sie loswerden. Entsprechende Medikamente gibt es, aber sie helfen nicht immer. Die Frage ist also: Was kann man selbst tun? Im Gespräch mit MeinAllergiePortal erklärt Prof. Martin Storr, Gastroenterologe am Zentrum für Endoskopie am Gesundheitszentrum Starnberger See, warum er seinen Patienten zu Eigeninitiative rät.

Autor: S. Jossé/ M. Storr, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Bauchprobleme Heimanwendung

Bauchprobleme wie Durchfall, Blähungen oder Verstopfung sind kein seltenes Phänomen. Im Alltag sind sie lästig und man möchte sie loswerden. Entsprechende Medikamente gibt es, aber sie helfen nicht immer. Die Frage ist also: Was kann man selbst tun? Im Gespräch mit MeinAllergiePortal erklärt Prof. Martin Storr, Gastroenterologe am Zentrum für Endoskopie am Gesundheitszentrum Starnberger See, warum er seinen Patienten zu Eigeninitiative rät.

Autor: S. Jossé/ M. Storr, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Lebensmittel Beruf

Bei einer Allergie auf Lebensmittel denkt man zunächst ans häusliche Umfeld. Aber manchmal liegt es auch am Beruf, wenn sich allergische Symptome einstellen, denn auch dort kommt man möglicherweise mit Lebensmitteln in Kontakt. Welche Berufe sind betroffen, wo verstecken sich die Allergene und wie kommt es zu allergischen Reaktionen? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Prof. Monika Raulf, Kompetenzzentrum Allergologie/Immunologie, Institut für Prävention und Arbeitsmedizin, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Institut der Ruhr-Universität Bochum (IPA).

Autor: S. Jossé/M. Raulf, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergie Geschlecht

Bei einer Nahrungsmittelallergie macht nicht nur das Alter einen Unterschied – sie ist auch geschlechtsspezifisch. Die Unterschiede sind deutlich und umfassen Symptome und Pathomechanismen gleichermaßen. Und: Sie wirken sich auch auf Diagnose und Therapie aus. MeinAllergiePortal sprach mit Privatdozentin Isabella Pali-Schöll, Leiterin der Ernährungsimmunologie am Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität und Medizinischen Universität Wien über die Erkenntnisse aus aktuellen Studien.

Autor: S. Jossé/ I. Pali-Schöll, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Hühnerfleisch Auslöser

Das Fleisch von Geflügel kann starke allergische Reaktionen hervorrufen. Welche Moleküle für die Allergie auf Hühnerfleisch genau verantwortlich sind wusste man bisher allerdings nicht. Wissenschaftler aus Wien und Madrid gingen dem nun auf den Grund: Sie wollten die Allergene im Hühnerfleisch finden und charakterisieren. Dabei hatten sie offensichtlich Erfolg.

Autor: Irene Brandenburg, Ärztin, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Insekten Nahrungsmittel Risiko Allergien

Bei „Insekten“ und „Allergie“ denken die meisten an allergische Reaktionen nach einem Stich einer Biene oder Wespe, also einer Reaktion auf das Gift der Insekten. Weltweit jedoch verspeisen mehr und mehr Menschen regelmäßig ganz verschiedene Insekten. Dieser „Trend“ wird weiter zunehmen, meinen Experten, denn schließlich kann das Eiweiß aus Insekten wertvolle Nährstoffe bieten und die für die Zukunft befürchtete ansteigende Nahrungsmittelknappheit abmildern. Die Nahrungsmittelwirtschaft ist bereits auf dem Weg, ehemaliges „Ungeziefer“ als kulinarischen Genuss zu produzieren und zu bewerben. Wer jedoch gern geröstete Heuschrecken oder Seidenraupen probieren möchte, sollte wissen: Auch nach dem Verzehr von Insekten reagieren manche Menschen mit Hautausschlag, Husten und Kurzatmigkeit oder gar einem allergischen Schock (Anaphylaxie). Besteht ein neues Risiko für Allergien durch Insekten, die als Nahrungsmittel dienen?

Autor: Dr. med. Susanne Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Milchprodukte Verdauung Immunsystem

Milchprodukte werden kontrovers diskutiert. Für die einen gehören sie zur gesunden Ernährung, andere halten sie sogar für schädlich. Viele Verbraucher, und nicht nur Menschen, die unter einer Laktoseintoleranz leiden, sind deshalb verunsichert. Sind Milchprodukte nun gut oder schlecht für die Verdauung und das Immunsystem? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Stefanie Metty, Diätassistentin und Fachberaterin Allergologie (DAAB), akkreditierte Fettstoffwechseltherapeutin, Beraterin mit den Schwerpunkten Gastroenterologie, Onkologie und Nephrologie in Schwabach bei Nürnberg.

Autor: S. Jossé/ S. Metty, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergien Ärger Soja Sellerie

Eine Allergie auf Nahrungsmittel erkennt man nicht immer auf den ersten Blick. Insbesondere dann, wenn es sich um eine häufig verwendete Zutat handelt, kann die Suche nach dem Allergen schwierig werden. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Markus Wenzel, Chefarzt am Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft in Schmallenberg, über Nahrungsmittelallergien auf Soja, Sellerie und Co., die oftmals für „Ärger“ sorgen können.

Autor: S. Jossé/ M. Wenzel, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Therapie Food Protein Induced Enterocolitis Syndrome

FPIES gehört zu den Nahrungsmittelallergien und steht für „Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“. Vor allem für kleine Kinder kann FPIES schnell gefährlich werden und es stellt sich die Frage nach der Therapie. Bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital, über die Nahrungsmittelallergie FPIES. Wissenswertes zur Therapie, sowohl bei akutem als auch bei chronischem FPIES, stellt er im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „FPIES: Die Therapie des Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“ vor.

Autor: Dr. Lars Lange, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Verträgliche Apfelsorten Allergiker

Lange wurde es angezweifelt, aber eine Studie1) hat es jüngst bestätigt: Es gibt doch Apfelsorten, die für Menschen mit einer Apfelallergie verträglicher sind als andere! Interessanterweise sind dies die alten Apfelsorten und nicht die modernen. Genau mit diesen Äpfeln hat sich der BUND Lemgo beschäftigt, der auch die „Studienäpfel“ zur Verfügung gestellt hatte. MeinAllergiePortal sprach mit Pressesprecher Willi Hennebrüder im Interview über verträgliche Apfelsorten für Allergiker.

Autor: S. Jossé/ W. Hennebrüder, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Food Protein Induced Enterocolitis Syndrome Symptome

Wer unter einer Nahrungsmittelallergie leidet, fürchtet sich vor vielerlei Symptomen, sollte er aus Versehen in Kontakt mit dem entsprechenden Lebensmittel geraten. Wie sieht das aber bei FPIES genau aus? Wie äußern sich die Symptome? Gibt es verschiedene Arten der Erkrankung? Können die Symptome zeigen, ob jemand unter FPIES leidet oder kann die Nahrungsmittelallergie aufgrund ähnlicher Symptome mit anderen Erkrankungen verwechselt werden? Bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 in Bonn traf MeinAllergiePortal Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital. Im MeinAllergiePortal-Erklärvideo „FPIES: Die Symptome des Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“ beantwortet er alle Fragen zu den Symptomen von FPIES.

Autor: Dr. Lars Lange, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
FPIES Food Protein Induced Enterocolitis Syndrome

Nahrungsmittelallergien erscheinen in vielerlei Arten und Formen und kommen mit einer ebenso vielfältigen Palette an Symptomen daher. Was verbirgt sich genau hinter der Krankheit „Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“ oder auch kurz „FPIES“? Wie äußert sich diese Allergie und was bedeutet das für Betroffene, vor allem für Kinder? Was weiß man über die Häufigkeit? Dr. Lars Lange, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Pneumologe und Allergologe, Oberarzt, Fachabteilung für Kinder- und Jugendmedizin St. Marien-Hospital, Bonn, sprach mit MeinAllergiePortal bei der AGAS/AGNES-Tagung 2020 über FPIES und beantwortet die Fragen im Erklärvideo „FPIES: Was ist ein Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome?

Autor: Dr. Lars Lange, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
EoE six-food four-food two-food-elimination diet

Patienten, die an einer EoE, einer eosinophilen Ösophagitis, erkrankt sind, leiden unter anderem auch an Schluckbeschwerden. Verursacht werden die Schluckbeschwerden durch allergische Reaktionen auf bestimmte Nahrungsmittel. Die Funktion der Speiseröhre wird dadurch erheblich beeinträchtigt. Da sich die verursachenden Allergene in diesem Fall nicht durch die üblichen Allergietests nachweisen lassen, sind Eliminationsdiäten das Mittel der Wahl. Über die unterschiedlichen Diätformen - six-food, four-food oder two-food-elimination diet - sprach MeinAllergiePortal mit Karina Woschek, M.Sc., Diätassistentin, Master of Science Health Education, Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB), Ernährungspsychologie (Zertifikat HS Fulda) in der HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden.

Autor: S. Jossé/K. Woschek, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Beifuß-Allergie Symptome

Bei Beifuß-Allergikern kann es zu ganz unterschiedlichen Beschwerden kommen. Welche Symptome können auftreten, zu welcher Jahreszeit müssen Allergiker mit vermehrten Symptomen rechnen und wann kann es zu Kreuzallergien kommen? In der folgenden Übersicht, die auf Basis von MeinAllergiePortal-Beiträgen erstellt wurde, werden diese Fragen beantwortet.

Autor: S. Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Salicylat-Unverträglichkeit

Nach der Diagnose „Salicylat-Unverträglichkeit“ stellt sich die Frage, ob man zukünftig Nahrungsmittel, die Salicylsäure enthalten, aus dem Speiseplan streichen sollte. Im Gegensatz zu anderen, manchmal unverträglichen Stoffen wie Gluten, Laktose oder Fruktose findet sich in den Zutatenlisten aber keine Angabe zum Salicylat-Gehalt. Ist das problematisch, oder kommt es darauf gar nicht an? MeinAllergiePortal sprach mit Karina Woschek, M.Sc., Diätassistentin, Master of Science Health Education, Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB), Ernährungspsychologie (Zertifikat HS Fulda) in der HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden.

Autor: S. Jossé/ K. Woschek, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen