Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Allergie gegen Hausstaubmilben und Schimmelpilze: alle Beiträge

Für Allergiker mit einer Hausstaubmilbenallergie beginnt die Haupt-Leidenszeit häufig mit der Heizperiode. Grundsätzlich sind Hausstaubmilben aber das ganze Jahr über gegenwärtig, so dass es auch zu andauernden Allergiesymptomen kommen kann. Ob eine Allergie auf Schimmelpilze besteht ist oft gar nicht so leicht zu diagnostizieren. Warum das so ist und weitere grundsätzliche Informationen finden Sie unter “Allergie auf Hausstaubmilben/Schimmelpilze: Ursachen, Symptome, Diagnose, Therapie”.

 

Aktuelle Beiträge und Interviews mit Medizinern zur Allergie gegen Hausstaubmilben und Schimmelpilze finden Sie hier:

 

 

Hausstaubmilbenallergie

Der Begriff „Hausstaubmilbenallergie“ ist irreführend, denn wer darunter leidet, ist weder auf Hausstaub noch auf die Milben allergisch. Vielmehr befinden sich die Allergene der Milbe im Kot und sich zersetzenden Milbenkörpern. Die Symptome einer Hausstaubmilbenallergie sind ähnlich wie bei einer Pollenallergie. Wer bereits an Heuschnupfen, also an einer Pollenallergie, leidet, dem fällt oft nicht auf, dass zusätzlich eine Hausstaubmilbenallergie besteht.

Die Symptome der Hausstaubmilbenallergie lassen sich mit unterschiedlichen Medikamenten bekämpfen. Allerdings bekämpft man damit nur die Beschwerden, nicht die Ursache der Erkrankung. Symptomfreiheit wird nicht immer erreicht und man muss ständig viele Medikamente nehmen, die auch müde machen können. Ursächlich bekämpfen lässt sich eine Hausstauballergie nur mit einer Allergie-Immuntherapie (AIT), auch Hyposensibilisierung genannt. Viele Betroffene wissen das gar nicht. Mit der Kampagne #BeatYourAllergy - Wege aus der Allergie möchte allergiecheck.de etwas an dieser Situation ändern. Ziel der Initiative ist es, Betroffene über alle Therapieoptionen aufzuklären und deutlich zu machen, dass sich Menschen mit Allergien nicht mit der Situation abfinden müssen. Deshalb kommen in der Kampagne diejenigen zu Wort, um die es geht - die Allergikerinnen und Allergiker. Die Botschaft lautet: Du bist nicht allein und es gibt Wege aus der Allergie! MeinAllergiePortal sprach mit der #BeatYourAllergy-Protagonistin Lisa J. aus Hamburg über ihre persönliche Allergie-Erfolgsgeschichte.

Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von ALK-Abelló Arzneimittel GmbH, www.mein-.allergie-portal.com | Weiterlesen
Aspergillose Ursache Allergie Bronchien

Eine Aspergillose ist eine durch den Schimmelpilz Aspergillus fumigatus ausgelöste Erkrankung, die sich auch als Allergie der Bronchien äußern kann. Diese eher seltene Allergie wird als Allergische bronchopulmonale Aspergillose (ABPA) oder auch Schweres Asthma mit Pilzsensibilisierung (SAFS) bezeichnet. Aspergillus fumigatus kann beim Menschen zu verschiedenen Krankheiten führen. Meist sind dies Pilzinfektionen der Lunge oder anderer Organe. Die Pilzsporen des Aspergillus fumigatus können tief in die Lungen eingeatmet werden, sich dort vermehren, und bei bestimmten Menschen auch eine allergische Aspergillose verursachen. Im Vergleich zu anderen allergischen Lungenkrankheiten ist die Aspergillose jedoch sehr selten.

Autor: Dr. med. Susanne Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Natur Nina Allergie

Mehr als 30 Millionen Menschen in Deutschland sind an einer Allergie erkrankt. Viele leiden im Stillen, verharmlosen ihre Beschwerden oder wissen von ihrer Allergie schlicht nicht. Das möchte das Allergie-Unternehmen ALK mit der PatientInnen- Kampagne „#BeatYourAllergy – Wege aus der Allergie“ ändern.

Autor: PM ALK, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Schimmelpilze

Schimmelpilze kennen keine Saison: Wer an einer Allergie gegen Schimmelpilze leidet, hat ganzjährig mit Allergenen zu kämpfen. Kein Wunder: Inzwischen sind zahlreiche Schimmelpilzarten bekannt, die allergen sind. Wo aber lauern die krankmachenden Schimmelpilzarten und ihre Allergene? Nur im feuchten Bad und auf verdorbenen Lebensmitteln? Wer weiß, wo die allergenen Schimmelpilze besondere gerne wachsen, kann sich vor ihnen schützen.

Autor: Dr. med. Miriam Hagemeyer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Während im Sommer das Leben größtenteils draußen stattfindet, treiben uns im Herbst sinkende Temperaturen und ungemütliche Witterung wieder vermehrt ins Haus. Auf dem Sofa, im Ohrensessel oder im eigenen Bett machen wir es uns bequem, lesen, spielen oder schauen TV. Doch für Allergiker und Menschen mit atopischer Haut beziehungsweise Neurodermitis hat die herbstliche Gemütlichkeit oft einen Haken. Denn mit Beginn der Heizperiode sterben besonders viele Hausstaubmilben ab, die zu Abermillionen in Kissen, Betten und Teppichen leben. Beim Zerfallen setzen sie eine große Zahl an Allergenen frei, die dann beim Kuscheln, Einmummeln oder durch das Aufsteigen der warmen Heizungsluft aufgewirbelt werden.

Autor: PM LETI Pharma, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Schimmelpilze Innenraum

Niemand möchte Schimmel in der Wohnung haben, denn die meisten Menschen empfinden Schimmel als unhygienisch. Viele befürchten jedoch auch, durch Schimmel krank zu werden und z.B. eine Schimmelpilzallergie zu entwickeln. Sind diese Befürchtungen gerechtfertigt oder übertrieben? Wie groß ist das Risiko, durch Schimmelpilze im Innenraum krank zu werden? Bei welchen Erkrankungen kann man sicher sagen, dass der Schimmel die Ursache ist? Prof. Dr. med. Gerhard A. Wiesmüller, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Zusatzbezeichnung Umweltmedizin, Reisemedizinische Gesundheitsberatung, Leiter der Abteilung Infektions- und Umwelthygiene des Gesundheitsamtes der Stadt Köln, ist der federführende Autor der AWMF-Schimmelpilz-Leitlinie (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) „Medizinisch klinische Diagnostik bei Schimmelpilzexposition in Innenräumen" AWMF-Register-Nr. 161/001. MeinAllergiePortal sprach mit ihm über das Thema „Allergie durch Schimmelpilze im Innenraum: Häufig oder selten?“

Autor: S. Jossé/G. A. Wiesmüller, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nasenspray Anwendung

Ob Pollenallergie, Hausstaubmilbenallergie oder Tierhaarallergie, meist wird zunächst mit einem Nasenspray versucht, die Symptome zu behandeln. Aber auch bei einer simplen Erkältung und anderen Erkrankungen der Nase kann es nötig sein, ein Nasenspray zu verwenden. Allerdings kommt es für die WIrksamkeit des Nasensprays darauf an, es auch auf die richtige Art und Weise anzuwenden. Wie man Nasensprays richtig anwendet, damit die Wirkstoffe auch an der gewünschten Stelle ankommen, erklärt Prof. Martin Wagenmann, HNO und Allergologe an der HNO-Klinik am Universitätsklinikum Düsseldorf.

Autor: S. Jossé/M. Wagenmann, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilzallergie Nahrungsmitteln

Eine Allergie auf Schimmelpilze gehört zu den Atemwegsallergien. Das heißt, der Allergenkontakt erfolgt über die Luft. Aber auch bei Nahrungsmitteln ist einiges zu beachten, wenn man eine Schimmelpilzallergie hat. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Verena Mandelbaum, Kinderärztin, Allergologin und pädiatrische Pneumologin in der Privatpraxis für Asthma & Allergien in der ATOS Klinik in Heidelberg, über Schimmelpilzallergie und was bei Nahrungsmitteln zu beachten ist.

Autor: S. Jossé/V. Mandelbaum, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nasale Provokationstestung

Nasale Provokationstestungen gehören zu den klassischen Testungen in der Allergologie. Doch nicht jedem Patienten ist klar, was damit gemeint ist und nicht bei jedem Patienten muss ein solcher Test durchgeführt werden. Wie funktioniert ein nasaler Provokationstest? In welchen Fällen wird er durchgeführt und was sagt der Test aus?  Im Vorfeld der Düsseldorfer Allergietage sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Pascal Werminghaus, Facharzt für Hals-Nasen- und Ohrenheilkunde und Allergologe, mit Praxis in Düsseldorf (Derendorf).

Autor: S. Jossé/P. Werminghaus, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie SLIT Milbentablette

Mit der SLIT, der sublingualen Immuntherapie, ist eine Allergie gegen Hausstaubmilben ursächlich therapierbar. Zudem sinkt durch die SLIT das Risiko, weitere Allergien oder gar ein Asthma zu entwickeln. Viele Patienten fragen sich jedoch, wie wirksam die Milbentablette ist, auch im Vergleich zur subkutanen Immuntherapie mittels Spritzen und wie nachhaltig sie wirkt. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Ralph Mösges vom Institut für Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie in Köln darüber, wie die SLIT mit der Milbentablette Allergikern mit Hausstaubmilbenallergie hilft.

Autor: s. Jossé/R. Mösges, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Diagnose Schimmelpilz Allergie

Viele Menschen haben den Verdacht, eine Allergie auf Schimmelpilze zu haben. Manchmal ergeben die Allergietests jedoch keinen eindeutigen Nachweis, was für die Patienten sehr unbefriedigend ist. Woran liegt es, dass eine Schimmelpilzallergie manchmal nicht nachgewiesen werden kann? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Monika Raulf, Leiterin des Kompetenzzentrums Allergologie/Immunologie am Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Institut der Ruhr-Universität Bochum (IPA) darüber, was die Schimmelpilzallergie-Diagnose erschwert.

Autor: S. Jossé/M. RAulf, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Kreuzallergie Hausstaubmilben Allergie

Bei einer Allergie auf Hausstaubmilben kann es zu Kreuzallergien kommen. Das bedeutet, das Immunsystem reagiert nicht allein auf das Hausstaubmilben-Allergen, sondern auch auf ähnliche Allergene aus anderen Allergenquellen. Welche Allergenquellen kommen in Frage? Wie äußern sich die Symptome? Wie erfolgt die Diagnose und welche Therapien stehen zur Verfügung? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Barun A. Sarkar, Hals-Nasen-Ohren Arzt und Allergologe aus Frankfurt.

Autor: S. Jossé/B. A. Sarkar, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilzbefall Bautechnis Baumaterial

Schimmelpilzbefall bei Neubauten ist gar nicht so selten. Für den Laien ist dies überraschend, denn viele verbinden Schimmelpilze mit alten Gebäuden. Was viele nicht wissen: Die moderne Art zu bauen, bestimmte Bautechniken und auch neue Baumaterialen sind durchaus als Risikofaktoren zu sehen, wenn es um Schimmelpilzbefall geht. Was sollten Bauherren und Käufer also wissen, bevor sie ein Haus bauen oder einen Kaufvertrag unterschreiben? MeinAllergiePortal sprach mit dem Mikrobiologen Dr. Thomas Warscheid, dem Vorsitzenden des Netzwerk Schimmel e.V. - das interdisziplinäre Netzwerk zur Problemlösung bei Schimmelpilzbewuchs in Innenräumen, über die Rolle von Bautechnik und Baumaterialen bei Schimmelpilzbefall.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilzbefall Innenraum Schimmelpilzallergie

Allergien auf Schimmelpilze sind, verglichen mit Pollen oder Hausstaubmilbenallergien, eher selten. Bei Beschwerden an den Atemwegen sollte man deshalb nicht als erstes an Schimmelpilzsporen denken. Als Hausgenossen möchte man Schimmelpilze aber dennoch nicht haben. Die Frage ist deshalb, was kann man tun, wenn der Schimmel sich in Innenräumen breit macht? Und: Was kann man tun, um Schimmelpilzbefall zu verhindern? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Thomas Warscheid, Mikrobiologe und Vorsitzender des Netzwerk Schimmel e.V. - das interdisziplinäre Netzwerk zur Problemlösung bei Schimmelpilzbewuchs in Innenräumen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergische bronchopulmonale Aspergillose ABPA Schimmelpilz Asthma

 Die meisten Nicht-Mediziner haben von der Erkrankung „allergische bronchopulmonale Aspergillose (ABPA)“ wahrscheinlich noch nichts gehört. Betroffene Patienten mit bestimmten Vorerkrankungen reagieren mit z.T. sehr unangenehmen Beschwerden hier auf einen Schimmelpilz.  MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Marcus Joest, Allergologisch-immunologisches Labor, Malteser Lungen- und Allergiezentrum Bonn über Ursachen Symptome, Diagnose und Therapie bei der allergischen bronchopulmonalen Aspergillose (ABPA).

Autor: Sabine Jossé, MeinAllergiePortal, www.mein-allergie-portal.com Josse | Weiterlesen
Spezifische Immuntherapie Hausstaubmilbenallergie

Eine Hausstaubmilbenallergie ist für die Betroffenen ein dauerhaftes Problem, denn Hausstaubmilben gibt es das ganze Jahr über, eine Karenz, wie bei Tierhaarallergien oder – in gewissem Maße – bei  Pollenallergien ist hier nicht möglich. Abhilfe schaffen kann eine spezifische Immuntherapie (SIT), durch die Hausstaubmilbenallergiker nach und nach gegen das Allergen immuntherapiert werden, so dass es nicht mehr zu Beschwerden kommt. Für wen eignet sich diese Therapie? Wie wirksam ist sie? Ist bei der Allergie gegen Hausstaubmilben nur die subcutane spezifische Immuntherapie (SCIT), d.h. die Spritzentherapie möglich, oder kann man auch mit der sublingualen spezifischen Immuntherapie (SLIT) gute Ergebnisse erzielen? Diese Fragen beantwortete Prof. Dr. med. Jörg Lindemann, Oberarzt und Allergologe an der  Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie Universitätsklinikum Ulm für MeinAllergiePortal.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilz Allergie

Schimmelpilz Allergien können sich das ganze Jahr über bemerkbar machen. Es gibt aber auch „Spitzenzeiten“ in denen die Symptome ganz besonders stark in Erscheinung treten können. Wann haben Schimmelpilzsporen „Hochsaison“? Welche Schimmelpilzarten sind für Allergien relevant? Wo sind die Quellen des Befalls und was tut man dagegen? MeinAllergiePortal sprach darüber mit Dr. Petra Zieglmayer, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde in Wien und Dozentin an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems über Schimmelquellen und Therapie.

Autor: Sabine Jossé, MeinAllergiePortal, www.mein-allergie-portal.com Josse | Weiterlesen
Nasenspülung Heuschnupfen Hausstaubmilbenallergie

Nasenspülungen gelten als „sanfte“ Heilmethode und sind eine preiswerte Therapieoption bei allergischer Rhinitis. Auf den ersten Blick erscheint es leicht, sie anzuwenden, aber der Teufel steckt im Detail, denn man kann bei Nasenspülungen auch einiges falsch machen! MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Maud-Bettina Hilka, HNO-Gemeinschaftspraxis Wiesbaden über die richtige Methode, eine Nasenspülung durchzuführen und darüber, wann das sinnvoll ist.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie Diagnose Massnahmen

Unter den Atemwegsallergien nehmen die Pollenallergien den Spitzenplatz ein, aber auch gegen Hausstaubmilben sind viele Menschen allergisch. Das Problem bei diesem Allergen: Anders als bei den Pollen, ist das Allergen der Hausstaubmilbe ganzjährig präsent, eine „hausstaubmilbenfreie Zeit“ gibt es nicht. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Patrick Gillessen, Hals-Nasen-Ohren-Arzt in München, über Häufigkeit, Symptome, Diagnose und Maßnahmen bei der Hausstaubmilbenallergie.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hausstaubmilben Vorratsmilben Allergie

Allergien gegen Milben sind eine häufige Ursache für die Entwicklung einer Allergische Rhinitis oder eines allergischenAsthmas. Das Thema wurde deshalb im Rahmen der Veranstaltung "Allergologie im Kloster", die im Mai 2014 im Kloster Eberbach stattfand, intensiv behandeln. Dr. Christoph Langer, Facharzt für HNO-Heilkunde in Füssen, der an diversen Milben-Studien mitgearbeitet hat, informierte ausführlich über Biologie, Vorkommen und Bekämpfung von Hausstaubmilben und Vorratsmilben.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen