Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Allergie gegen Hausstaubmilben und Schimmelpilze

Für Allergiker mit einer Hausstaubmilbenallergie beginnt die Haupt-Leidenszeit häufig mit der Heizperiode. Grundsätzlich sind Hausstaubmilben aber das ganze Jahr über gegenwärtig, so dass es auch zu andauernden Allergiesymptomen kommen kann. Ob eine Allergie auf Schimmelpilze besteht ist oft gar nicht so leicht zu diagnostizieren. Warum das so ist und weitere grundsätzliche Informationen finden Sie unter “Allergie gegen Hausstaubmilben und Schimmelpilze auf einen Blick”.

 

Aktuelle Beiträge und Interviews mit Medizinern zur Allergie gegen Hausstaubmilben und Schimmelpilze finden Sie hier:

 

 

Aspergillose Ursache Allergie Bronchien

Eine Aspergillose ist eine durch den Schimmelpilz Aspergillus fumigatus ausgelöste Erkrankung, die sich auch als Allergie der Bronchien äußern kann. Diese eher seltene Allergie wird als Allergische bronchopulmonale Aspergillose (ABPA) oder auch Schweres Asthma mit Pilzsensibilisierung (SAFS) bezeichnet. Aspergillus fumigatus kann beim Menschen zu verschiedenen Krankheiten führen. Meist sind dies Pilzinfektionen der Lunge oder anderer Organe. Die Pilzsporen des Aspergillus fumigatus können tief in die Lungen eingeatmet werden, sich dort vermehren, und bei bestimmten Menschen auch eine allergische Aspergillose verursachen. Im Vergleich zu anderen allergischen Lungenkrankheiten ist die Aspergillose jedoch sehr selten.

Autor: Dr. med. Susanne Meinrenken, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Natur Nina Allergie

Mehr als 30 Millionen Menschen in Deutschland sind an einer Allergie erkrankt. Viele leiden im Stillen, verharmlosen ihre Beschwerden oder wissen von ihrer Allergie schlicht nicht. Das möchte das Allergie-Unternehmen ALK mit der PatientInnen- Kampagne „#BeatYourAllergy – Wege aus der Allergie“ ändern.

Autor: PM ALK, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Schimmelpilze

Schimmelpilze kennen keine Saison: Wer an einer Allergie gegen Schimmelpilze leidet, hat ganzjährig mit Allergenen zu kämpfen. Kein Wunder: Inzwischen sind zahlreiche Schimmelpilzarten bekannt, die allergen sind. Wo aber lauern die krankmachenden Schimmelpilzarten und ihre Allergene? Nur im feuchten Bad und auf verdorbenen Lebensmitteln? Wer weiß, wo die allergenen Schimmelpilze besondere gerne wachsen, kann sich vor ihnen schützen.

Autor: Dr. med. Miriam Hagemeyer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Mikroplastik krankheitserregende Pilze

Vertreter zahlreicher krankheitserregender Pilzarten finden auf Mikroplastik-Partikeln im Erdboden neue Lebensräume und könnten damit eine der möglichen Ursachen für einen Anstieg von Pilz-Infektionen sein. Dies haben Forscher aus Bayreuth, Hannover und München in einer neuen Studie herausgefunden. Hierfür haben sie mit Hochdurchsatz-Verfahren Pilzgemeinschaften in Bodenproben aus einem besiedelten Gebiet im Westen Kenias analysiert. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden in der Zeitschrift „Scientific Reports“ veröffentlicht.

Autor: PM Universität Bayreuth, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Coronabedingt verbringen im Winter viele Menschen viel Zeit zu Hause. Erwachsene sind im Homeoffice, Kinder verlassen wegen der Schul- und Kitaschließungen immer seltener die häusliche Umgebung. Bestens isoliert und mit flauschigen Teppichen wohnlich ausgestattet, bergen aber auch Wohnräume die Gefahr einer gesundheitlichen Beeinträchtigung, nämlich für Allergiker. Potenzielle Allergene haben in den letzten Jahren vermehrt Einzug in Haus und Wohnung gehalten. Die meisten Innenraumallergien werden durch Hausstaubmilben, Schimmelpilze und Haustiere ausgelöst. Was tun? Die Deutsche Haut- und Allergiehilfe gibt Tipps, wie man die Allergenbelastung in Haus oder Wohnung mit sinnvollen Maßnahmen deutlich reduzieren kann.

Autor: PM Deutsche Haut- und Allergiehilfe e.V., mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: S. Jossé/ E.-M. Peschka, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Während im Sommer das Leben größtenteils draußen stattfindet, treiben uns im Herbst sinkende Temperaturen und ungemütliche Witterung wieder vermehrt ins Haus. Auf dem Sofa, im Ohrensessel oder im eigenen Bett machen wir es uns bequem, lesen, spielen oder schauen TV. Doch für Allergiker und Menschen mit atopischer Haut beziehungsweise Neurodermitis hat die herbstliche Gemütlichkeit oft einen Haken. Denn mit Beginn der Heizperiode sterben besonders viele Hausstaubmilben ab, die zu Abermillionen in Kissen, Betten und Teppichen leben. Beim Zerfallen setzen sie eine große Zahl an Allergenen frei, die dann beim Kuscheln, Einmummeln oder durch das Aufsteigen der warmen Heizungsluft aufgewirbelt werden.

Autor: PM LETI Pharma, mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie Kreuzallergien Insekten

Bei einer Hausstaubmilbenallergie kann es auch zu Kreuzreaktivitäten auf Nahrungsmittel kommen. Dahinter stecken ähnliche Mechanismen wie bei den pollenassoziierten Nahrungsmittelallergien, die beim Heuschnupfen auftreten können. In seltenen Fällen kann es bei Hausstaubmilben-Allergikern auch zur Kreuzallergie auf essbare Insekten kommen. Prof. Karin Hoffmann-Sommergruber, Dept. of Pathophysiology and Allergy Research an der Medical University of Vienna berichtet im Erklärvideo für MeinAllergiePortal beim Deutschen Allergiekongress 2019 (DAK) in Hannover.

Autor: Prof. Karin Hoffmann-Sommergruber, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie Diagnose Therapie

Wie sieht die Diagnose bei der Allergie auf Hausstaubmilben aus? Kann es zu weiteren Allergien kommen? Welche Therapien gibt es? Was kann man von diesen Therapien erwarten? Dr. Petra Zieglmayer, wissenschaftliche Leiterin am Allergieambulatorium Wien West und medizinisch-wissenschaftliche Direktorin bei Thermo Fisher Scientific erklärt das im Video für MeinAllergiePortal im Rahmen der Düsseldorfer Allergie- und Immunologietage 2018.

Autor: Dr. Petra Zieglmayer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie Symptomen

Was sollte man über die Allergie auf Hausstaubmilben wissen? Wie zeigen sich Symptome? Was versteht man unter Sanierungsmaßnahmen und wie erntfernt man Hausstaubmilben aus Textilien und Stofftieren? Dr. Petra Zieglmayer, wissenschaftliche Leiterin am Allergieambulatorium Wien West und medizinisch-wissenschaftliche Direktorin bei Thermo Fisher Scientific erklärt das im Video für MeinAllergiePortal im Rahmen der Düsseldorfer Allergie- und Immunologietage 2018.

Autor: Dr. Petra Zieglmayer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilzallergie Symptome Diagnose

Wie diagnostiziert und behandelt man eine Schimmelpilzallergie? Was macht die Diagnose so schwierig? Welche Möglichkeiten gibt es zur Diagnose und inwiefern steht ausreichend Testmaterial zur Verfügung? Wie wirken sich diese Herausforderungen bei der Diagnose auf die Behandlung aus und welche Therapieoptionen gibt es? Dr. Petra Zieglmayer, wissenschaftliche Leiterin am Allergieambulatorium Wien West und medizinisch-wissenschaftliche Direktorin bei Thermo Fisher Scientific erklärt das im Video für MeinAllergiePortal im Rahmen der Düsseldorfer Allergie- und Immunologietage 2018.

Autor: Dr. Petra Zieglmayer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilzallergie Symptome Diagnose

Wie sehen die Symptome einer Schimmelpilzallergie aus und wie erfolgt die Diagnose? Warum ist die Schimmelpilzallergie eine sekundäre Allergie und was bedeutet das? Besteht ein Risiko für Asthma? Welche Schimmelpilz-Speziles können Allergien auslösen, und wo treten sie auf? Gibt es typische Schimmelpilzquellen, wie erkennt man sie und wie beseitigt man sie? Dr. Petra Zieglmayer, wissenschaftliche Leiterin am Allergieambulatorium Wien West und medizinisch-wissenschaftliche Direktorin bei Thermo Fisher Scientific erklärt das im Video für MeinAllergiePortal im Rahmen der Düsseldorfer Allergie- und Immunologietage 2018.

Autor: Dr. Petra Zieglmayer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilzallergie Nahrungsmittel

Muss man auch bei Nahrungsmitteln etwas beachten, wenn man eine Schimmelpilzallergie hat? Bei welchen Nahrungsmitteln muss man aufpassen und wie vermeidet man, zum Beispiel bei Erdbeeren und Weintrauben, den Kontakt zu eventuell anhaftenden Schimmelpilzen? Dr. med. Verena Mandelbaum, Kinderärztin, Allergologin und Pädiatrische Pneumologin in der Privatpraxis für Asthma & Allergien in der ATOS Klinik in Heidelberg erklärt dies bei der Veranstaltung "Allergologie im Kloster 2018" für MeinAllergiePortal im Video.

Autor: Dr. Verena Mandelbaum, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilze Häufigkeit Allergien

„Für die Allergologen sind Schimmelpilzallergien eine Herausforderung“ sagte Prof. Dr. Monika Raulf, Leiterin des Kompetenzzentrums Allergologie/Immunologie am Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Institut der Ruhr-Universität Bochum (IPA) im Rahmen Ihres Vortrags beim 12. Deutschen Allergiekongresses 2017 in Wiesbaden. Aktuell sind mehr als 110.000 Schimmelpilzarten bekannt und 400 Arten gelten z.Zt. als potenziell sensibilisierend. Bei 43 Schimmelpilz-Arten sind die Einzelallergene identifiziert, d.h. sie gelten als definitive Allergenquellen. Schimmelpilze sind allgegenwärtig, sowohl im Außenbereich als auch in Innenräumen sind sie anzutreffen. Komplex sind Schimmelpilze jedoch auch, weil sie, je nach Wachstumsphase und Umweltbedingungen, unterschiedliche Proteine und damit potenzielle Allergene hervorbringen. Zudem sind es nicht allein die kultivierbaren Sporen, die bei Schimmelpilzen allergen wirken. Eine allergene Wirkung können auch nicht kultivierbare Sporen und abgestorbene Mycelteile haben. Es reicht also für die Beurteilung eines Expositionsrisikos nicht aus, nur die kultivierbaren Schimmelpilz-Sporen zu zählen. Die Frage lautet jedoch: Wie häufig führen Schimmelpilze tatsächlich zu Allerigien?

Autor: S | Weiterlesen
Allergie Schimmelpilze Innenraum

Niemand möchte Schimmel in der Wohnung haben, denn die meisten Menschen empfinden Schimmel als unhygienisch. Viele befürchten jedoch auch, durch Schimmel krank zu werden und z.B. eine Schimmelpilzallergie zu entwickeln. Sind diese Befürchtungen gerechtfertigt oder übertrieben? Wie groß ist das Risiko, durch Schimmelpilze im Innenraum krank zu werden? Bei welchen Erkrankungen kann man sicher sagen, dass der Schimmel die Ursache ist? Prof. Dr. med. Gerhard A. Wiesmüller, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Zusatzbezeichnung Umweltmedizin, Reisemedizinische Gesundheitsberatung, Leiter der Abteilung Infektions- und Umwelthygiene des Gesundheitsamtes der Stadt Köln, ist der federführende Autor der AWMF-Schimmelpilz-Leitlinie (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) „Medizinisch klinische Diagnostik bei Schimmelpilzexposition in Innenräumen" AWMF-Register-Nr. 161/001. MeinAllergiePortal sprach mit ihm über das Thema „Allergie durch Schimmelpilze im Innenraum: Häufig oder selten?“

Autor: S. Jossé/G. A. Wiesmüller, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilze Infektionen Evidenz

In der öffentlichen Wahrnehmung gelten Innenraum-Schimmelpilze als Verursacher von Allergien und zahlreichen Beschwerden. Auch die intensive Behandlung des Themas in vielen Medien verstärkt diesen Eindruck. Tatsächlich ist es jedoch aktuell so gut wie nicht möglich, eine Schimmelpilz-Exposition im Innenraum als Ursache für Infektionen, bestimmte Erkrankungen oder Beschwerden klar zu definieren. Dies machte Prof. Dr. med. Gerhard A. Wiesmüller, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Zusatzbezeichnung Umweltmedizin, Reisemedizinische Gesundheitsberatung, Leiter der Abteilung Infektions- und Umwelthygiene des Gesundheitsamtes der Stadt Köln im Rahmen des 12. Deutschen Allergiekongresses 2017 unmissverständlich klar.

Autor: S. Jossé/G. A. Wiesmüller, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nasenspray Anwendung

Ob Pollenallergie, Hausstaubmilbenallergie oder Tierhaarallergie, meist wird zunächst mit einem Nasenspray versucht, die Symptome zu behandeln. Aber auch bei einer simplen Erkältung und anderen Erkrankungen der Nase kann es nötig sein, ein Nasenspray zu verwenden. Allerdings kommt es für die WIrksamkeit des Nasensprays darauf an, es auch auf die richtige Art und Weise anzuwenden. Wie man Nasensprays richtig anwendet, damit die Wirkstoffe auch an der gewünschten Stelle ankommen, erklärt Prof. Martin Wagenmann, HNO und Allergologe an der HNO-Klinik am Universitätsklinikum Düsseldorf.

Autor: S. Jossé/M. Wagenmann, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilzallergie Nahrungsmitteln

Eine Allergie auf Schimmelpilze gehört zu den Atemwegsallergien. Das heißt, der Allergenkontakt erfolgt über die Luft. Aber auch bei Nahrungsmitteln ist einiges zu beachten, wenn man eine Schimmelpilzallergie hat. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Verena Mandelbaum, Kinderärztin, Allergologin und pädiatrische Pneumologin in der Privatpraxis für Asthma & Allergien in der ATOS Klinik in Heidelberg, über Schimmelpilzallergie und was bei Nahrungsmitteln zu beachten ist.

Autor: S. Jossé/V. Mandelbaum, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nasale Provokationstestung

Nasale Provokationstestungen gehören zu den klassischen Testungen in der Allergologie. Doch nicht jedem Patienten ist klar, was damit gemeint ist und nicht bei jedem Patienten muss ein solcher Test durchgeführt werden. Wie funktioniert ein nasaler Provokationstest? In welchen Fällen wird er durchgeführt und was sagt der Test aus?  Im Vorfeld der Düsseldorfer Allergietage sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Pascal Werminghaus, Facharzt für Hals-Nasen- und Ohrenheilkunde und Allergologe, Oberarzt an der HNO-Klinik am St. Anna Krankenhaus in Wuppertal.

Autor: S. Jossé/P. Werminghaus, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie SLIT Milbentablette

Mit der SLIT, der sublingualen Immuntherapie, ist eine Allergie gegen Hausstaubmilben ursächlich therapierbar. Zudem sinkt durch die SLIT das Risiko, weitere Allergien oder gar ein Asthma zu entwickeln. Viele Patienten fragen sich jedoch, wie wirksam die Milbentablette ist, auch im Vergleich zur subkutanen Immuntherapie mittels Spritzen und wie nachhaltig sie wirkt. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Ralph Mösges vom Institut für Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie in Köln darüber, wie die SLIT mit der Milbentablette Allergikern mit Hausstaubmilbenallergie hilft.

Autor: s. Jossé/R. Mösges, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.