Anaphylaxie Notfall allergischer Schock

Prof. Dr. Knut Brockow, Klinik u. Poliklinik für Dermatologie u. Allergologie am Biederstein, Technische Universität München

Anaphylaxie: Wie erkennt man sie? Was ist zu tun?

Bei bestimmten Allergien kann es zu einer Anaphylaxie kommen. Der Körper reagiert dann sehr heftig auf den Allergenkontakt, wobei der Schweregrad der Reaktionen sehr unterschiedlich sein kann. Von den Betroffenen und ihrer Umgebung erfordert eine Anaphylaxie schnelles Handeln und vor allem valide Kenntnisse über die zu ergreifenden Maßnahmen. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Knut Brockow, Klinik u. Poliklinik für Dermatologie u. Allergologie am Biederstein, Technische Universität München und einer der Autoren der neuen „Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie“ darüber, was bei einem anaphylaktischen Schock zu tun ist.

Herr Prof. Brockow, an welchen Symptomen erkennt man eine Anaphylaxie?

Ein wichtiges Merkmal einer Anaphylaxie ist, dass die Symptome ganz plötzlich auftreten. Bei den meisten anaphylaktischen Reaktionen ist die Haut beteiligt. Eine akute Urtikaria, d.h. rote juckend Quaddeln, ist deshalb das Leitsymptom einer Anaphylaxie.

Ein weiteres Merkmal einer Anaphylaxie ist, dass die allergischen Symptome an mindestens zwei Organsystemen auftreten. Kommt es also zusätzlich zur Urtikaria plötzlich zu Symptomen an den Atemwegen, am gastrointestinalen System oder ist auch das Herz-Kreislauf-System betroffen, ist dies ein weiterer Hinweis auf eine Anaphylaxie.

Handelt es sich bei dem Betroffenen bekanntermaßen um einen Allergiker, sollte man natürlich entsprechend früher an eine Anaphylaxie denken.


Advertorial

Advertorial

Wie könnten die Symptome einer Anaphylaxie an den Atemwegen, gastrointestinalen System oder am Herz-Kreislauf-System aussehen?

Mögliche anaphylaktische Symptome an den Atemwegen sind Atemnot, Husten, pfeifende Atmung oder Heiserkeit.

Anaphylaktische Reaktionen am gastrointestinalen System, d.h. am Magen-Darm-Trakt, zeigen sich durch Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall.

Ist das Herz-Kreislauf-System betroffen, kann es zu Schwindel, Herzrasen, Blutdruckabfall oder Bewusstlosigkeit kommen.

Eher seltener ist der Fall, dass es bei einer Anaphylaxie lediglich am Herz-Kreislauf-System zu Symptomen kommt.

Welche Allergene können eine Anaphylaxie auslösen?

Zu einer Anaphylaxie kann es z.B. durch einen Insektenstich oder durch Medikamente kommen. Auch Nahrungsmittel-Allergene können eine Anaphylaxie auslösen, insbesondere das aggressive Erdnuss-Allergen.

Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, wenn die Anzeichen einer Anaphylaxie klar erkennbar sind?

Die allererste Maßnahme bei einer Anaphylaxie ist es, den Notarzt zu rufen, unter 112! Dabei sollte man die notwendigen Informationen entweder direkt angeben:

  1. Wer ruft an?
  2. Codewort „Anaphylaxie“ nennen
  3. Adresse nennen
  4. Was ist passiert?
  5. Wer ist betroffen?
  6. Eventuelle Fragen der Leitstelle beantworten

Oder sich direkt von der Leitstelle abfragen lassen: z.B. „Hier ist … , eine erwachsenen Frau hier hat eine Anaphylaxie und braucht einen Notarzt, bitte fragen Sie mich ab.“  

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.