Alle Kategorien

Berlin, 12.04.2018 – Der Berliner Online-Shop unverträglich.de macht mit einem stationären Pop-up Store auf die Themen Nahrungsmittelunverträglichkeit und bewusste Ernährung aufmerksam. Etwa 1.000 Produkte werden vom 7. bis 12. Mai auf über 100 Quadratmetern in den Regalen eines Pop-up Stores in Berlin Mitte stehen.

Autor: PM unverträglich, www.mein-allergie-portal.com | 21.04.2018 Weiterlesen
Autor: Dr. Yvonne Braun, www.mein-allergie-portal.com | 20.04.2018 Weiterlesen
Autor: Bettina-Maud Hilka, www.mein-allergie-portal.com | 20.04.2018 Weiterlesen
Autor: Bettina-Maud Hilka, www.mein-allergie-portal.com | 19.04.2018 Weiterlesen
Glutenfrei Reisen Glutenfallen

Vom Reisen sollte man sich nicht abhalten lassen, auch wenn man glutenfrei leben muss, meint Anna Greta Pietsch. In ihrem Blog glutenfreiumdiewelt gibt sie deshalb Empfehlungen und testet Reiseziele auf ihre „Zöliakietauglichkeit“. Für MeinAllergiePortal erzählt sie von ihren Erfahrungen und beschreibt die gefährlichstenGlutenfallen.

Autor: S. Jossé/A. G. Pietsch, www.mein-allergie-portal.com | 18.04.2018 Weiterlesen
Bauchattacken Nahrungsmittelallergie hereditäres Angioödem

Bauchschmerzen gehören zu den Symptomen, die relativ unspezifisch sind. Sie treten bei vielen Erkrankungen auf und können harmlos sein. Kommt es aber wiederholt zu regelrechten Bauchattacken mit extrem starken Schmerzen, könnte eine ernsthafte Erkrankung die Ursache sein. Viele Betroffene denken zunächst, eine Nahrungsmittelallergie könnte die Symptome verursachen. An die seltene Erkrankung „hereditäres Angioödem“ (HAE) denken die Patienten nicht und oft auch nicht die behandelnden Ärzte, mit gravierenden Folgen für die Patienten. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. habil. Bettina Wedi, Oberärztin und Leitung Dermatologische Tagesklinik, Allergologie, Labor Dermatologie/Allergologie, QM; Vorstandsvorsitz MHH-Allergiezentrum (MHH-AZ) an der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover über das Thema: „Bauchattacken: Nahrungsmittelallergie oder hereditäres Angioödem?“.

Autor: Advertorial mit Unterstützung von CSL Behring, www.mein-allergie-portal.com | 17.04.2018 Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.