Obstruktive Lungenerkrankungen Herzerkrankungen Asthma COPD

Univ.-Prof. Dr. med. Tobias Welte, Direktor der Klinik für Pneumologie der Medizinischen Hochschule Hannover zum aktuellen Erkenntnisstand zu den Zusammenhängen zwischen obstruktiven Lungenerkrankungen und Herzerkrankungen!

Obstruktive Lungenerkrankungen? Herzerkrankungen? Zusammenhänge?

Obstruktive Lungenerkrankungen wie COPD aber auch Asthma, können mit Herzerkrankungen einhergehen. Dabei ist der Wissenstand zu den Zusammenhängen bei COPD und Asthma durchaus unterschiedlich. Fest steht jedoch, dass bei kardiovaskulären Erkrankungen auch an Lungenerkrankungen gedacht werden sollte und umgekehrt. MeinAllergiePortal sprach mit Univ.-Prof. Dr. med. Tobias Welte, Direktor der Klinik für Pneumologie der Medizinischen Hochschule Hannover über den aktuellen Erkenntnisstand zu den Zusammenhängen zwischen obstruktiven Lungenerkrankungen und Herzerkrankungen.

Herr Prof. Welte, wie häufig kommt es vor, dass obstruktive Lungenerkrankungen mit einer Herzerkrankung assoziiert sind?

Für Asthma weiß man wenig über die Zusammenhänge mit Herzerkrankungen, aber bei COPD gibt es Daten aus verschiedenen, auch deutschen Registern. Bei COPD kann man davon ausgehen, dass jeder dritte COPD-Patient von kardiovaskulären Erkrankungen betroffen ist. Zu den kardiovaskulären Erkrankungen gehören die koronare Herzerkrankung, die Herzinsuffizienz, aber auch der Schlaganfall.

Wie kommt es, dass für Asthma die Zahlen zu kardiovaskulären Erkrankungen nicht bekannt sind?

Der wichtigste Risikofaktor für Herzerkrankungen ist das Rauchen und bei über 90 Prozent der COPD-Patienten liegt dieser Risikofaktor vor. Bei Asthma ist dies nicht der Fall.

Hinzu kommt, dass Asthmapatienten durchschnittlich deutlich jünger sind als COPD-Patienten. Deshalb sind bei Asthma-Patienten kardiovaskuläre Komorbiditäten, die in der Regel erst im späteren Lebensalter auftreten, noch nicht erfasst.

Ein weiterer Grund ist jedoch auch, dass es für Asthma nicht so gute Register gibt, wie für COPD.

Kann man daraus schließen, dass für die Herzerkrankungen bei COPD das Rauchen eine größere Rolle spielt als die Grunderkrankung?

Nein, diesen Schluss kann man nicht ziehen. Sicherlich ist das Rauchen ein Risikofaktor, aber COPD-Patienten haben unabhängig vom Rauchen eine höhere kardiovaskuläre Komorbidität.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.