Allergie Hund und Katze auf Menschen

Fachtierarzt für Dermatologie Dr. Otto W. Fischer von der Tierklinik Korneuburg bei Wien

Menschenallergie: Können Hund und Katze auf Menschen allergisch sein?

Viele Tiere leiden unter Allergien und oft sind die Auslöser bei Tieren die gleichen Allergene, die auch den Menschen zu schaffen machen. Doch nicht nur Pollen, Milben und Futtermittel können bei Hund und Katze Allergien auslösen. Auch der Mensch kann Allergene produzieren, auf die dann Tiere allergisch reagieren. MeinAllergiePortal sprach mit dem Fachtierarzt für Dermatologie  Dr. Otto W. Fischer von der Tierklinik Korneuburg bei Wien über Menschenallergien -Allergien von Tieren auf Menschen und was die Tierbesitzer darüber wissen sollten.

Herr Dr. Fischer bei welchen Tierarten kann es zu allergischen Reaktionen auf menschliche Proteine kommen?

Ich kann nur von meinem Fachgebiet, der Kleintierdermatologie, sprechen und hier haben wir klare Hinweise darauf, dass die Allergie auf menschliche Proteine bei Hunden und Katzen ein Thema ist. Genau wie Menschen auf Hunde oder Katzen allergisch reagieren können, kann es bei Hund und Katze zu Hypersensibilitäten, d.h. zu Überreaktionen auf menschliche Oberflächenproteine kommen.

Wie kommt es zu dem Verdacht, dass ein Hund oder eine Katze eine Allergie auf den Menschen hat?

Bei der Allergiediagnostik geht man ja nach dem Ausschlussprinzip vor. Man beginnt mit dem Ausschluss einer Nahrungsmittelallergie bzw. Nahrungsmittelüberempfindlichkeit und in der Regel erfolgt dies über eine Ausschlussdiät. Erst wenn man hier nichts feststellen kann, erweitert man die Diagnostik in Richtung auf Umweltallergien.

Gute diagnostische Möglichkeiten bestehen bei den Pollenallergien und der Milbenallergie. Lässt sich hier auch kein allergener Auslöser ermitteln, ziehen wir in Erwägung, dass Allergene des Menschen eine Rolle spielen könnten. Leider ist dies keine sehr präzise und befriedigende Diagnose, aber jeder, der sich mit Allergien befasst, kennt dieses Problem. Die Allergiediagnose ist ein Abarbeitungsprozess bei dem man mit kriminalistischem Spürsinn vorgehen muss. Am Ende bleibt dann manchmal die Vermutung, dass das Tier an einer Allergie auf den Menschen leidet.

Wie häufig kommt es vor, dass Hunde oder Katzen allergisch auf Menschen reagieren?  

Ich würde sagen von 100 allergischen Hunden und Katzen reagieren 2 bis 3 allergisch auf Menschen. Im übertragenen Sinne heißt dass, wenn wir davon ausgehen, dass ca. 15 Prozent unserer tierischen Population Allergiker sind, wären davon wiederum 1 bis 2 Prozent allergisch auf den Menschen  - das entspricht 1 bis 2 Promille. Das ist sicher eine gewisse Größenordnung, wenn auch nicht die wichtigste im Bereich der Allergien bei Tieren.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.