Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Kahle Stellen Katze Bauch

Kahle Stellen am Bauch bei der Katze: Was kann das sein?

Kahle Stellen am Bauch bei der Katze: Was ist das?

Wenn Katzenbesitzer kahle Stellen am Bauch bei der Katze entdecken, stellt sich die Frage: Was ist das? Kommen die kahlen Stellen am Katzenbauch von einer Allergie? Wie häufig ist eine Allergie bei Katzen? Es kommen aber auch viele andere Ursachen in Frage.

Kahle Stellen am Bauch bei der Katze: Wie sieht das aus?

Die kahlen Stellen am Bauch der Katze erstrecken sich meistens symmetrisch über den Bauch und die Innenseiten der Oberschenkel. Oft sind keine Entzündungsanzeichen der Haut zu sehen, manchmal ist Haut leicht gerötet.

Kahle Stellen am Bauch bei der Katze: Wie kommt es dazu?

Kahle Stellen am Bauch der Katze können entweder entstehen, wenn die Haare abrechen oder wenn sie ausfallen:

  • Abgebrochene Haare sind meistens der Grund für die Haarlosigkeit am Bauch bei der Katze. Durch intensives Lecken, zum Beispiel aufgrund eines starken Juckreizes, brechen die Haare an der Hautoberfläche ab. Kleine Reste der Haare bleiben oft in den Haarfollikeln zurück. Diese kann der Besitzer sehen oder beim Streicheln des Bauchs der Katze fühlen.
  • Bei der echten Haarlosigkeit fallen die Haare aus den Haarfollikeln aus. Diese kommt bei der Katze wesentlich seltener vor.

Kahle Stellen am Bauch bei der Katze: Mögliche Ursachen

Die häufigsten Ursachen für kahle Stellen am Bauch sind Allergien. Das kann eine Flohspeichelallergie, eine Futtermittelallergie, eine Umweltallergie oder eine Allergie auf Hausstaubmilben sein. Die Allergien lösen einen Juckreiz bei der Katze aus. Katzen reagieren auf den Juckreiz manchmal nur durch übermäßiges Putzen am Bauch und an den Innenseiten der Oberschenkel. Oft nehmen die Besitzer dies gar nicht als Juckreiz war, weil die Katzen sich nicht kratzen und die Haut nicht entzündet oder wund gekratzt ist. Auch ein Flohbefall oder ein Hautpilz können zu Juckreiz und intensivem Lecken des Bauches bei der Katze führen. 

Schmerzen sind ein weiterer Grund für vermehrtes Lecken bei der Katze. Bei einer Blasenentzündung oder bei Blasensteinen lecken sich manche Katzen den Bauch, bis kahle Stellen entstehen.

Früher wurden häufig psychische Ursachen für die kahlen Stellen am Bauch bei der Katze verantwortlich gemacht. Nach neueren Untersuchungen ist das eher selten der Fall. Stress und Angst können ein zwanghaftes Putzverhalten auslösen. Meistens gibt es eine jedoch andere Ursache für das übermäßige Lecken.

Bei älteren Katzen kommen auch hormonelle Erkrankungen als Ursache für kahle Stellen am Bauch in Frage. Katzen mit einer Schilddrüsenüberfunktion lecken sich manchmal vermehrt, die Haarlosigkeit ist dabei jedoch eher diffus. Bei einer Überfunktion der Nebennierenrinde können die Haare ausfallen. Sie kommt bei Katzen aber selten vor. Auch eine Krebserkrankung kann Grund für den Haarverlust sein. Bei einem Leber- oder Bauchspeicheldrüsentumor können die Haare symmetrisch an Kopf, Beinen und Bauch ausfallen.