Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Bauchbeschwerden Blähungen Übungen grummelnde Bäuche

Bauchbeschwerden? Blähungen? Übungen für grummelnde Bäuche!

Bauchbeschwerden? Blähungen? Übungen für grummelnde Bäuche!

Ob aufgrund von nicht allergisch bedingten Nahrungsmittelunverträglichkeiten bzw. Intoleranzen oder blähender Speisen, grummelnde Bäuche sind unangenehm. Am besten ist es dabei, auf die Ernährung zu achten und Nahrungsmittel zu vermeiden, die nachgewiesen die Auslöser der Bauchbeschwerden sind. Was aber kann man tun, wenn die Bähungen bereits bestehen? MeinAllergiePortal sprach mit den 6Pack-Shape-Experten und NUTRIVILLE-Netzwerk-Mitgliedern Dipl. oec. troph. Krisztian Mark Koczor, nutriception Praxis für Ernährungstherapie und Ernährungsberatung in Düsseldorf und Daniel Nyarko (Diplom-Sportwissenschaftler), Nyarko Sports Düsseldorf über Bauchbeschwerden, Blähungen und die richtigen Übungen für grummelnde Bäuche.

Herr Nyarko, Herr Koczor, gibt es Sportarten, die bei einem angespannten oder geblähten Bauch helfen?

Krisztian Mark Koczor: Im Grunde können schon Atemübungen eine Verbesserung herbeiführen. Doch konkrete Bewegung hilft noch mehr! Ob in Form eines gemütlichen Spaziergangs oder einer doch eher sportlich ausgeführten Walkingeinheit – Hauptsache man sitzt nicht „nichtstuend“ herum und wartet auf eine zufällige Besserung. Auch Yoga, Pilates oder sonstige gymnastische Übungen auszuführen, kann sich vorteilhaft auswirken.

Wenn man sich mit Bewegung generell schwer tut, reicht es aber unter Umständen auch schon aus, sich den Bauch zu massieren.

Was passiert beim Sport, Spazieren gehen oder Massieren mit dem Gas im Darm?

Daniel Nyarko: Durch Bewegung oder Sport wird die sonst autark, d.h. unabhängig, vom Willen ablaufende Darmaktivität, die sogenannte Darmperistaltik, zum Teil erheblich gesteigert. Die körperliche Bewegung wirkt sich auch physikalisch aus und dies verbessert den Abtransport der Gase.

Durch spezielle Übungen wird Druck in diverse Richtungen auf den Bauchbereich ausgeübt. Auch die Atmung wird angeregt, wodurch die Zwerchfell- und Bauchmuskeltätigkeit erhöht wird. Die Wechselwirkung von Muskelanspannung und Muskelentspannung wirkt sich entkrampfend auf den Darm aus, womit Bauchbeschwerden gelindert werden können.

Welche Bewegungsabläufe sind für die Anregung der Darmperistaltik wichtig?

Krisztian Mark Koczor: Generell sind Bewegungsabläufe sinnvoll, die sich auf die Atmung und den Muskeltonus auswirken. Wirksam sind hier auch Kontraktionen im Bereich des Torso, die sich auf Zwerchfell-, Bauch- und Rückenmuskulatur auswirken.

Gibt es auch sportliche Aktivitäten, die eher kontraproduktiv sind?

Daniel Nyarko: Weniger sinnvoll sind zum Beispiel Bauchübungen, d.h. eine Crunchposition, bei der man die Schultern und Beine anhebt. Hier kommt es zu einer statischen Belastung bzw. Kontraktion, und durch die starke Muskelspannung können Schmerzen auftreten. Durch solch eine starke körperliche Beanspruchung kann es zu hohen Herz- und Kreislaufbelastungen kommen, die das Unwohlsein noch fördern.


Können Sie spezielle Maßnahmen, Übungen oder Sportarten empfehlen?

Krisztian Mark Koczor: Ja, ich empfehle Spazierengehen, Walking, Gymnastik, Yoga und Pilates. Beim Spaziergang oder Walking ist es wichtig, nicht zu schnell zu beginnen. Ansonsten besteht die Gefahr, den Körper durch Hyperventilation, d.h. eine stark beschleunigte Atmung, zu überfordern.

Zu den bei Bauchbeschwerden empfehlenswerten Maßnahmen und gymnastischen Übungen zählen: die Rollkur, Radfahren im Liegen, Beckenbodenübungen, die Kerze im Stehen und die Bauchmassage.

Der Reihe nach, wie hilft eine Rollkur bei Bauchbeschwerden?

Oft hilft es, im Liegen regelmäßig die Position von einer Seite zur anderen zu wechseln, z.B. rechte Seite – Bauchlage - linke Seite – Rückenlage etc.. Diese Maßnahme bezeichnet man als Rollkur, und sie wirkt bei Blähungen rein mechanisch, indem die im Darm vorhandene Luft durch andere Darminhalte verdrängt und in Richtung Ausgang gedrückt wird. Die Abführung der Luft aus dem Darm wird erleichtert.

Wie wirkt sich Radfahren im Liegen bei Bauchbeschwerden aus?

Beim Radfahren im Liegen legt man sich auf den Rücken, hebt die Beine an und tritt kräftig in die imaginären Pedale als würde man Rad fahren. Beginnen sollte man mit mindestens 35 Wiederholungen, mit der Zeit sollte man dann die Wiederholungsanzahl steigern.

Durch die Beinaktivität und die leichte Anspannung der Bauchmuskulatur wird das Abführen der Luft aus dem Bauchbereich bzw. dem Darm gefördert.

Und wie welchen Effekt haben Beckenbodenübungen bei Bauchbeschwerden?

Bei der Übung für den Beckenboden legt man sich auf den Rücken, streckt die Beine im rechten Winkel in die Höhe und grätscht nun die Beine auseinander und wieder zusammen, mindestens 10 Mal. Auch bei dieser Übung sollte man die Wiederholungsanzahl langsam steigern.

Auch diese Übung erleichtert durch das Öffnen und Schließen der Beine den Abgang der Luft aus dem Bauchbereich.

Und was passiert mit den Bauchbeschwerden bei der Kerze im Stehen?

Bei der Kerze im Stehen steht man kerzengerade und streckt dabei die Arme in die Höhe. Dann tief einatmen, den Oberkörper langsam vorneigen und in die Knie gehen. Sobald man unten angekommen ist, langsam ausatmen, kurz in dieser Position verharren und dann langsam wieder aufrichten. Dabei sollte man immer auf die Bauchmuskelspannung achten, d.h. der Bauch sollte stets angespannt sein.

Hier verbessern die Bauchmuskelspannung und die intensive Atmung den Luftabgang aus dem Darm.

Die Bauchmassage ist sicher die einfachste Übung bei Darmbeschwerden…

Bei der Bauchmassage massiert man den Bauch mit sanftem Druck im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel herum, denn das erleichtert das Entweichen der Darmgase.
Alle aufgezählten Übungen sind in der Akutphase, d.h. bei bestehenden Bauchbeschwerden therapeutisch sinnvoll. Jedoch sollte präventiv generell darauf geachtet werden, sich ausreichend zu bewegen um die Darmträgheit z.B. nicht durch zu langes Sitzen weiter zu verstärken.

 

Weitere Informationen findet man hier: 

www.facebook.com/6packshape

www.instagram.com/6packshape

www.twitter.com/6pack_shape

 

Herr Koczor Herr Nyarko, herzlichen Dank für dieses Interview!

 

Wichtiger Hinweis

Unsere Beiträge beinhalten lediglich allgemeine Informationen und Hinweise. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose, Selbstbehandlung oder Selbstmedikation und ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.

Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.