Studie

 

Herzlich Willkommen bei Mein-Allergie-Portal.com!

 

MeinAllergiePortal ist eine seit 2013 bestehende unabhängige und objektive Online-Plattform für Patienten, Eltern erkrankter Kinder, medizinisch interessierte Leser und Fachkreise. Dafür wurde die Seite in 2023 zum zweiten Mal mit dem Deutschen Gesundheitsaward ausgezeichnet. Weitere Informationen über uns finden Sie hier!

 

Wir bieten leitliniengerechte, medizinisch korrekte und leichter verständliche Informationen in Form von Interviews mit oder Artikeln von Medizinern oder Berichten von medizinischen Fachkongressen und arbeiten auch eng mit wichtigen Fachgesellschaften zusammen. Angaben zu den Autoren und Interviewpartnern sowie Verlinkungen zu deren Kontaktdaten finden Sie zu Beginn der jeweiligen Beiträge. 

 

Berichtet wird unter anderem über die Themen: Allergie, Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis, Urtikaria und Angioödeme, Nasenpolypen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Nahrungsmittelallergie, Allergie auf Hausstaubmilben, Allergie auf Schimmelpilze, Allergie auf Tierhaare und Allergie auf Insektengift.

 

Auch zu den chronisch entzündlichen Autoimmunerkrankungen finden Sie hier Informationen: Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Rheumatoider Arthritis und Psoriasis - Schuppenflechte.

 

Unsere DigiPats, die Webinare für Patienten, finden Sie hier!

 

Unsere Beiträge beinhalten dabei lediglich allgemeine Informationen. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose, Selbstbehandlung oder Selbstmedikation und ersetzen nicht den Arztbesuch.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 

Ihr MeinAllergiePortal-Team

 

Beliebte Beiträge

DigiPat digitale Patiententage Allergien
Das Wissen um eine Erkrankung erleichtert den Umgang mit ihr und nimmt die Angst - das gilt auch für Allergien. Eine wichtige Rolle spielt hierbei unter anderem auch das Wissen um die Ursachen, mögliche Triggerfaktoren und die aktuell verfügbaren therapeutischen Möglichkeiten, sowie deren korrekte Anwendung. Nur der informierte Patient ist in der Lage, seine Erkrankung - oder die des Kindes - auch zu "managen". Dazu wollen wir mit unseren DigiPat-Webinaren beitragen. Deshalb freuen wir uns sehr über die Kooperation mit dem Ärzteverband Deutscher Allergologen (AeDA)! Unsere Beiträge beinhalten lediglich grundsätzliche Informationen. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose, Selbstbehandlung oder Selbstmedikation und ersetzen nicht den Arztbesuch.
Autor: S. Jossé, www.mein-alergie-portal.com | 15.08.2023 weiterlesen
Hausstaubmilben Allergie Tipps
Was hilft eigentlich bei einer Hausstaubmilben-Allergie? Viele Milbenallergiker stellen sich diese Frage, denn schließlich ist der Hausstaub allgegenwärtig. Wie sollte man dann also bei einer «Hausstaub-Allergie», wie sie fälschlicherweise häufig bezeichnet wird, den winzigen Plagegeistern entgehen? Ganz so machtlos ist man aber nicht, denn man kann einiges tun, um die lästigen Milben-Allergene loszuwerden. Hier kommen hilfreiche Tipps für Hausstaubmilben-Allergiker.
Autor: ALK-Abéllo Arzneimittel GmbH, www.mein-allergie-portal.com | 01.02.2023 weiterlesen
Neurodermitis Juckreiz Tipps
Unerträglicher Juckreiz ist bei Neurodermitis oft das schlimmste Symptom. „Du musst einfach aufhören zu kratzen!“, ist deshalb wohl einer der häufigsten Ratschläge, den die Betroffenen zu hören bekommen. Dass dieser Tipp alles andere als hilfreich ist, zeigt die Realität. Der Juckreiz kann bei Neurodermitis sogar oft so schlimm sein, dass die Betroffenen sich kratzen, bis es blutet. Deshalb stellt sich die Frage: Gibt es denn Tipps, die wirklich helfen? Ja, die gibt es, meinen Rainer, Anja und Clara, die selbst von Neurodermitis betroffen sind und teilen ihre Erfahrungen.
Autor: Sabine Jossé, MeinAllergiePortal, www.mein-allergie-portal.com Josse | 01.04.2023 weiterlesen
Durchfall Blähungen Reizdarm SIBO FODMAP
Ein Reizdarm kann sich durch Blähungen, Durchfall, Bauchkrämpfe oder Verstopfung zeigen. Ursachen gibt es viele, aber als zwei der möglichen Ursachen für einen Reizdarm gelten SIBO und FODMAP-Unverträglichkeit. Was bedeutet SIBO? Bei SIBO besteht eine bakteriellen Fehlbesiedlung des Dünndarms. Zum Reizdarm kommt es dann durch diese Veränderung der Darmflora, auch Mikrobiom genannt. Es gibt aber auch Reizdarm-Patienten, die auf sogenannte FODMAP-Bestandteile der Nahrung mit Reizdarm-Symptomen reagieren. Dann werden bestimmte Kohlenhydrate, sogenannte Frukto- und Galakto-Oligosaccharide, Disaccharide, Polyole nicht vertragen. In unserem DigiPat Praxis wird Prof. Dr. med. Martin Storr, Gastroenterologe am Gesundheitszentrum Starnberger See (MVZ) speziell auf diese beiden Formen des Reizdarms eingehen. Er wird vorstellen, wie es zu einem Reizdarm durch SIBO oder FODMAP kommt und was hilft. Dabei wird er für alle Fragen der Teilnehmer zur Verfügung stehen. Das Webinar findet am Mittwoch, den 28. Februar 2024 von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr live statt und wird nicht aufgezeichnet. Der Preis beträgt € 49,- inkl. MwSt. Auf Wunsch erhalten die Teilnehmer eine Teilnehmer-Urkunde! Diese Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Inhabern der Zertifikate von DGE, VDD und VDOE sowie des VFED mit 1 Punkt berücksichtigt.
Autor: S. Jossé/M. Storr, www.mein-allergie-portal.com | 08.01.2024 weiterlesen
Neurodermitis topische Behandlung Cremes Salben
Menschen mit Neurodermitis bekommen im ersten Schritt Cremes verordnet. Das hilft zwar vielen Patientinnen und Patienten, aber nicht allen. Was also tun, wenn Cremen bei der Behandlung der atopischen Hautekzeme nicht ausreicht? Es gibt weitaus mehr Möglichkeiten, als die Meisten denken, meint Dr. med. Anna-Lena Sack, Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten in Hamburg, im Gespräch mit MeinAllergiePortal.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Dr. med. Anna-Lena Sack, www.mein-allergie-portal.com | 01.03.2023 weiterlesen
TIPP Studie Tiotropium Asthma Kleinkind
Ihr Kind hustet ständig, oft auch die ganze Nacht und manchmal sogar bis zum Erbrechen, obwohl es gar keine Erkältung hat? Ihr Kind ist schnell „außer Atem“ und hat manchmal regelrecht Atemnot mit einem pfeifenden Atem? Ihr Kind ist ständig erkältet, eine Infektion löst die andere ab, wird oft zur Bronchitis und bleibt lange bestehen? Wenn Ihnen diese Symptome bei Ihrem Kind bekannt vorkommen, könnte mehr dahinterstecken! Dann könnte es sein, dass ein unerkanntes frühkindliches Asthma die Ursache für die Beschwerden ist. Aber auch wenn die Diagnose „Asthma“ bei Ihrem Kind gestellt wurde, kann es passieren, dass die Medikamente nicht helfen. Dann spricht man von einem „unkontrollierten Asthma". Für Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren gibt es ein sehr wirksames Medikament zur begleitenden Therapie, das bereits seit langem zugelassen ist. Tiotropium kann bei schwererem Asthma sehr gut helfen, für Kinder mit schwerem Asthma bis zum 5. Lebensjahr ist es aber noch nicht zugelassen. Um auch den kleinsten schwer betroffenen Asthmatikern eine Therapie mit Tiotropium zu ermöglichen, führen Zentren in ganz Deutschland eine Studie durch, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Eine Teilnahme an der Studie ist noch möglich.  
Autor: S. Jossé/S. Zielen, www.mein-allergie-portal.com | 31.03.2023 weiterlesen
Asthma Kontrolle
Studien zeigen, dass fast 80 Prozent der Menschen mit Asthma ihre Asthma-Kontrolle überschätzen. Sie glauben ihre Krankheit besser im Griff zu haben, als dies tatsächlich der Fall ist. Viele von ihnen halten regelmäßige Asthma-Symptome wie Husten oder Atemnot für normal und meinen, das gehöre nun einmal zu ihrem Leben dazu. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall: Asthmabeschwerden müssen nicht Teil des Alltags sein.
Autor: Advertorial mit freundlicher Unterstützung von Sanofi, www.mein-allergie-portal.com | 01.04.2023 weiterlesen
Allergiegefahren beim Zahnarzt

Allergien bei der Behandlung in Zahnarztpraxen nehmen zu. In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Patienten, die nach zahnärztlichen Behandlungen allergische Reaktionen zeigten, signifikant erhöht. Dies hängt unter anderem auch damit zusammen, dass durch die ästhetischen Ansprüche an Zahn-Füllungen, Inlays, Implantate, Kronen und auch kieferorthopädische Geräte wie zum Beispiel Zahnspangen stetig Neuentwicklungen in die Praxis einfließen.

Autor: Dr. med. Anna Eger, www.mein-allergie-portal.com | 25.02.2024 weiterlesen
Erdbeer Allergie

Erdbeeren gehören zu den ersten Früchten des Jahres und sind sehr beliebt. Aber manche Menschen bemerken nach dem Genuss der süßen Erdbeer-Früchte merkwürdige, allergieähnliche Symptome. So stellt sich die Frage: Kann man allergisch auf Erdbeeren reagieren? Und wer trägt ein Risiko? Das besprach MeinAllergiePortal mit PD Dr. med. Petra Zieglmayer, HNO-Ärztin in Wien und Dozentin an der Karl Landsteiner-Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems.

Autor: S. Jossé/E. Kurze, www.mein-allergie-portal.com | 18.02.2024 weiterlesen
Asthma COPD Overlap Syndrom ACOS

Mit „Asthma-COPD-Overlap Syndrom“, kurz ACOS, wurde ein neuer Begriff eingeführt, der eine spezielle Variante chronischer Lungenerkrankungen beschreiben soll. Dahinter steht die Absicht, einem Phänomen einen Namen zu geben, das eine Mischung aus den Symptomen des Asthmas und den Symptomen der COPD (chronic obstructive pulmonary disease) darstellt. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Claus Franz Vogelmeier über Definition, Häufigkeit, Symptome und Behandlung beim Asthma-COPD-Overlap, auch als Überlappungssyndrom bezeichnet. Prof. Vogelmeier ist Direktor der Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Pneumologie am Universitätsklinikum Marburg und Mitglied des MeinAllergiePortal-Fachbeirats.

Autor: S. Jossé/C. F. Vogelmeier, www.mein-allergie-portal.com | 19.02.2024 weiterlesen
Fettsäuren beeinflussen Darmbakterien Allergien

Fette in der Nahrung beeinflussen das Mikrobiom des Darmes. Die Gesamtheit der Darmkeime wiederum scheint mit Allergien assoziiert zu sein. Im Fokus vieler Mikrobiom-Studien stehen deshalb unter anderem die Wechselwirkungen zwischen Fettsäuren, Darmbakterien, dem Immunsystem und allergischen Erkrankungen. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Harald Renz, Direktor des Instituts für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie, Molekulare Diagnostik am Standort Marburg, Universitätsklinikum Gießen und Marburg darüber, wie Fettsäuren das Mikrobiom und die Entstehung von Allergien beeinflussen.

Autor: S. Jossé/ H. Renz, www.mein-allergie-portal.com | 24.02.2024 weiterlesen
Tomaten Allergie

Eine Allergie auf Tomaten schränkt den Speiseplan erheblich ein. Schließlich sind Tomaten ein zentraler Bestandteil der mediterranen Küche, und die ist hierzulande sehr beliebt. Allerdings vertragen nicht alle Menschen Tomaten – es kann hierbei auch zu allergischen Symptomen kommen. Mit PD Dr. med. Petra Zieglmayer, HNO-Ärztin in Wien und Dozentin an der Karl Landsteiner-Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems, sprach MeinAllergiePortal über Ursachen, Symptome, Diagnose und Maßnahmen bei einer Tomaten-Allergie.

Autor: Sabine Jossé, MeinAllergiePortal, www.mein-allergie-portal.com Josse | 18.02.2024 weiterlesen
MeinAllergiePortal-DigiPat Pollenallergie Heuschnupfen Asthma

Pollenallergien sind so weit verbreitet, dass viele sie für harmlos halten. Dazu trägt sicher auch bei, dass die lästigen Heuschnupfensymptome immer nur dann auftreten, wenn bestimmte Pollen fliegen. Ist man gegen mehrere Pollen allergisch, kann dieser Zeitraum jedoch durchaus vom Frühjahr bis zum Herbst dauern. Hinzu kommt, dass Pollenallergien auch Symptome einhergehen können, die man auf den ersten Blick nicht mit dem Heuschnupfen in Verbindung bringt. Zum Beispiel leiden viele in der Pollensaison unter Schlaflosigkeit und fühlen sich schlapp. Hinzu kommt, dass sich durch die Erderwärmung Pollenflugzeiten verschieben oder sogar verlängern. Im kostenlosen DigPat spezial „Pollenallergie 2024“ am 13. April 2024 besteht wieder die Möglichkeit live Fragen zu stellen und man kann sich beliebig oft ein- und ausloggen und so gezielte die interessierenden Vorträge auswählen!

Autor: Sabine Jossé, MeinAllergiePortal, www.mein-allergie-portal.com Josse | 26.02.2024 weiterlesen

 

MeinAllergiePortal ist Preisträger des Deutscher Gesundheitsaward 2023 in der Kategorie Allergie-Informationsportale

urkunde deutscher gesundheitsaward 2023 n tv meinallergieportal praemiertBeim Deutschen Gesundheits-Award 2023 des TV-Senders n-tv und des Deutschen Instituts für Service-Qualität wurde MeinAllergiePortal erneut als bestes der von Patientenorganisationen und Betroffenenverbänden angebotenen Allergieportale ausgezeichnet. Besonders günstig wurde wieder das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis ausgezeichnet. Die Befragten honorierten damit, dass sich Allergiker und Menschen mit Autoimmunerkrankungen oder Intoleranzen auf dem Portal kostenfrei umfassend informieren können. MeinAllergiePortal bietet seit 2013 Informationen zu diesen Themen auf der Basis aktueller Leitlinien an. Bis zu 2,5 Millionen Nutzer besuchen das Portal jährlich. Unterstützt wird MeinAllergiePortal unter anderem auch von den großen allergologischen Ärzteverbänden AeDA (Ärzteverband Deutscher Allergologen), DGAKI (Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie) und GPA (Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e.V.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MeinAllergiePortal ist Preisträger des Deutscher Gesundheitsaward 2022 in der Kategorie Allergie-Informationsportale

meinallergieportal deutscher gesundheitsaward 2022Das Deutsche Institut für Service-Qualität und der Nachrichtensender ntv haben im Rahmen des Branchenevents „Big Bang Health“ erstmalig die beliebtesten Unternehmen im Bereich Gesundheit mit dem „Deutschen Gesundheits-Award“ ausgezeichnet. Die Basis bildete das Kundenvotum einer großen Befragung mit 31.486 Stimmen. MeinAllergiePortal wurde in der Kategorie "Allergie-Informationsportale" mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr und bedanken uns herzlich bei unseren Lesern, unseren Autoren und unserem starken und innovativen Team!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Treffen Sie MeinAllergiePortal bei diesen Veranstaltungen!

 

 

Allergologie im Kloster 2014

allergologie im kloster 2024 meinallergieportal nAm 3. und 4. Mai 2024 findet das interdisziplinäre Symposium Allergologie im Kloster statt.

 

Der von Prof. Dr. med. Ludger Klimek organisierte Treffpunkt für Allergologen und allergologisch arbeitende Mediziner findet in diesem Jahr bereits zum 20. Mal statt.

 

Erste Programmhighlights sind bereits online. Begleitet wird die Veranstaltung von einer Fachausstellung.

 

Außerdem wird eine zertifizierte Fortbildung für MFA angeboten.

 

MeinAllergiePortal freut sich, als Medienpartner dabei sein zu dürfen.

 

 

Grund- und Aufbaukurse Allergologie für Fachkreise

grund und aufbaukurs allergologieDas Allergiezentrum Wiesbaden veranstaltet jährlich stattfindende Allergologie Grund- und Aufbaukurse für Fachkreise. Hier werden neuste Erkenntnisse zu Diagnose- und Therapiemöglichkeiten aufgezeigt. Anmelden kann man sich hier!