Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Asthmasymptome durch Übergewicht

Prof. J. Seidenberg zum Thema: Asthmasymptome durch Übergewicht - ist das möglich?

Asthmasymptome durch Übergewicht: Ist das möglich?

Dass Übergewicht eine Begleiterkrankung des Asthma bronchiale sein kann ist gesichert. Weniger bekannt ist jedoch, dass Übergewicht auch ohne asthmatische Grunderkrankung asthmaähnliche Symptome auslösen kann. Es handelt sich dann um eine „Adipositas-induzierte respiratorische Dysfunktion“, eine Erkrankung, die jedoch mit dem typischen Asthma bronchiale wenig zu tun hat. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. J. Seidenberg, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Klinik für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie in Oldenburg (Niedersachsen) darüber, ob es möglich ist, dass Übergewicht Asthmasymptome auslösen kann.

Herr Prof. Seidenberg, Kinder mit Übergewicht klagen häufig auch über Asthmasymptome, was weiß man über die Zusammenhänge?

Zahlreiche Studien zeigen eine parallele Zunahme von Asthma und Adipositas in den letzten Jahren. Je höher der BodyMassIndex (BMI), desto ausgeprägter sind die Atembeschwerden, die sich häufig als Asthma mit Bewegungsluftnot und Atemwegsobstruktion zeigen.

 

Was weiß man über die Ursachen des durch Übergewicht verursachten Asthmas bei Kindern?

Eine Ursache ist sicher die mangelnde Bewegung. Die Kinder bewegen sich deutlich weniger als früher und werden auch immer dicker. In den letzten Jahren hat man deshalb viele Maßnahmen und Programme entwickelt, mit deren Hilfe man das Problem „Adipositas“ in den Griff bekommen will. Dass das Übergewicht aber auch mit einer asthmaähnlichen Luftnot der Kinder einhergehen kann, ist noch nicht so präsent.

Sie betonen die „asthmaähnliche“ Luftnot bei übergewichtigen Kindern ….

In der Tat stellt sich die Frage, inwiefern es sich bei der Luftnot übergewichtiger Kinder tatsächlich um Asthma handelt. Es gibt Studien, die einen Zusammenhang zwischen Übergewicht und allergischem Asthma festgestellt haben. Andere Studien kommen zu dem Ergebnis, dass die Atembeschwerden vieler übergewichtiger Kinder nicht allergisch bedingt sind. In einer Studie konnte man sehen, dass gerade bei übergewichtigen Mädchen kurz vor der Pubertät vermehrt asthmatische Beschwerden auftreten. Allerdings scheint es sich dabei nicht um eine klassische asthmatische Entzündung zu handeln, denn die üblichen antiasthmatischen Medikamente, wie zum Beispiel die inhalativen Steroide, wirken bei diesen Kindern oft nicht so gut. Man kann also vermuten, dass hinter der asthmaähnlichen Luftnot der Kinder mit Übergewicht andere Mechanismen stecken, man sagt auch, ein anderer „Endotyp“.

Ist das Nicht-Anschlagen der klassischen Asthmatherapie dann Teil der Diagnose?

In gewisser Weise schon. Bei adipösen Patienten mit Asthma-ähnlichen Symptomen, bei denen die antiasthmatische Therapie nicht greift, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass es sich um eine Adipositas-induzierte respiratorische Dysfunktion handelt.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.