Urtikaria Angioödem Therapie

Prof. Dr. med. Marcus Maurer, Oberarzt und stellvertretender Leiter des Allergie-Centrums-Charité und Direktor für Forschung an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité Universitätsmedizin in Berlin erklärt, wie die Therapie von Urtikaria und Angioödemen aussieht!

Urtikaria und Angioödem: Wie sieht die Therapie aus?

Urtikaria und die in manchen Fällen damit einhergehenden Angioödeme sind behandelbar. Nicht jedem Patienten hilft jedoch die gleiche Therapie. Bei der Urtikaria-Therapie geht man deshalb nach einem gewissen Schema vor und passt die Medikation dem Schweregrad der Erkrankung an, Ziel ist die Symptomkontrolle. Prof. Dr. med. Marcus Maurer, Oberarzt und stellvertretender Leiter des Allergie-Centrums-Charité und Direktor für Forschung an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité Universitätsmedizin in Berlin erklärt, wie die Therapie von Urtikaria und Angioödemen aussieht, erläutert die stufenweise Vorgehensweise bei der Behandlung und gibt einen Überblick darüber, welche Wirkstoffe dabei jeweils zum Einsatz kommen.

 

 

Advertorial

 

Advertorial

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.