Refraktäre Zöliakie Symptome Diagnose Komorbiditäten Therapie

Dr. med. Michael Schumann zum Thema: Refraktäre Zöliakie (RCD) - Symptome, Diagnose, Komorbiditäten, Therapie!

Refraktäre Zöliakie: Symptome, Diagnose, Komorbiditäten, Therapie

Bei der refraktären Zöliakie, einer Komplikation der Zöliakie, kommt es bei den Patienten trotz glutenfreier Kost zu Beschwerden. Wie zeigt sich die refraktäre Zöliakie, auch „refractory celiac disease“ (RCD) genannt? An welchen Symptomen erkennt man eine refraktäre Zöliakie? Mit welchen Komorbiditäten muss man rechnen? Wie sieht die Therapie aus? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Michael Schumann, Medizinische Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Rheumatologie (einschl. Arbeitsbereich Ernährungsmedizin) am Campus Benjamin Franklin (CB) der Universitätsmedizin Charité in Berlin.

Herr Dr. Schumann, an welchen Symptomen erkennt man eine refraktäre Zöliakie?

Eine refraktäre Zöliakie erkennt man daran, dass bei einem Zöliakie-Patienten trotz der langgehenden Einnahme einer glutenfreien Diät ein sogenanntes Malabsorptionssyndrom vorliegt, d.h. eine Gewichtsabnahme, chronische Durchfälle und andere Nährstoffmangelsymptome.

 

Was kann passieren, wenn eine refraktäre Zöliakie unbehandelt bleibt?

Bleibt die refraktäre Zöliakie unbehandelt, kann im ungünstigsten Falle ein T-Zell-Lymphom entstehen. Allerdings entwickelt nur ein kleiner Anteil der Patienten diese fatale Komplikation.

Besteht ein Risiko für Patienten mit refraktärer Zöliakie, Komorbiditäten zu entwickeln?

Ja, dieses Risiko besteht. Zum einen, wie gesagt, das T-Zell-Lymphom in einer kleinen Population der RCD-Typ II-Patienten. Zum anderen können die Folgen einer Malabsorption auftreten, d.h. Morbiditäten, sekundär zur schlechten Aufnahme („Mal-“ „Absorption“) von Nährstoffen. Dazu gehören zum Beispiel körperliche Schwäche im Rahmen einer Blutarmut (Anämie), Knochenbrüchigkeit (Osteopenie), Hauterkrankungen und Probleme mit rezidivierenden Infekten. Weiter können bei Vitamin K-Mangel Gerinnungsprobleme und bei Mangelformen verschiedener Vitamin B-Subformen neurologische Probleme auftreten.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.