Durchfall, Blähungen, Reizdarm? SIBO & FODMAP

Ein Reizdarm kann sich durch Blähungen, Durchfall, Bauchkrämpfe oder Verstopfung zeigen. Ursachen gibt es viele, aber als zwei der möglichen Ursachen für einen Reizdarm gelten SIBO und FODMAP-Unverträglichkeit. Was bedeutet SIBO? Bei SIBO besteht eine bakteriellen Fehlbesiedlung des Dünndarms. Zum Reizdarm kommt es dann durch diese Veränderung der Darmflora, auch Mikrobiom genannt. Es gibt aber auch Reizdarm-Patienten, die auf sogenannte FODMAP-Bestandteile der Nahrung mit Reizdarm-Symptomen reagieren. Dann werden bestimmte Kohlenhydrate, sogenannte Frukto- und Galakto-Oligosaccharide, Disaccharide, Polyole nicht vertragen. In unserem DigiPat Praxis wird Prof. Dr. med. Martin Storr, Gastroenterologe am Gesundheitszentrum Starnberger See (MVZ) speziell auf diese beiden Formen des Reizdarms eingehen. Er wird vorstellen, wie es zu einem Reizdarm durch SIBO oder FODMAP kommt und was hilft. Dabei wird er für alle Fragen der Teilnehmer zur Verfügung stehen. Das Webinar findet am Mittwoch, den 28. Februar 2024 von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr live statt und wird nicht aufgezeichnet. Der Preis beträgt € 49,- inkl. MwSt. Auf Wunsch erhalten die Teilnehmer eine Teilnehmer-Urkunde! Diese Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Inhabern der Zertifikate von DGE, VDD und VDOE sowie des VFED mit 1 Punkt berücksichtigt.

Autor: Sabine Jossé M.A.

Referent: Prof. Dr. med. Martin Storr

 

xr:d:DAFnvQ1zabw:7,j:1519234761868413190,t:23070715

 

Den Flyer zum Download finden Sie hier!

 

Beim "Reizdarm durch SIBO & FODMAP: Das hilft!“ am Mittwoch, den 28. Februar 2024, 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr erfahren Sie:

  • Blähungen, Durchfall, Bauchkrämpfe, Verstopfung: Sind das alles Reizdarm Symptome?
  • Was ist ein SIBO-Reizdarm, was ist die Ursache und woran erkennt man das?
  • Wann ist es ein FODMAP-Reizdarm, wie entsteht er und wie zeigt er sich?
  • Welche Tipps und Tricks beim Reizdarm durch SIBO und FODMAP helfen wirklich?
  • Was kann man essen, was nicht?
  • Wie man mit fermentierten Lebensmitteln das Mikrobiom stärken kann

Das Programm des DigiPat Praxis "Reizdarm durch SIBO & FODMAP: Das hilft!“ am Mittwoch, den 28. Februar 2024, 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr:

19.55 - 20.00 Uhr

Begrüßung durch MeinAllergiePortal

20.00 - 20.45 Uhr

SIBO - Dünndarm-Fehlbesiedlung beim Reizdarm: Was bedeutet das?

  • Wann ist ein Darm „fehlbesiedelt“ und an welchen Symptomen erkennt man das?
  • Mögliche Ursachen für eine Fehlbesiedlung des Dünndarms:
    • PPI
    • Infektionen
    • Divertikel
    • Sekretstörungen
    • Motilitätsstörungen
  • Wie behandelt man einen Reizdarm mit Fehlbesiedlung dauerhaft?
  • Mit fermentierten Lebensmitteln zu einem gesunden Darmmikrobiom

Beantwortung der Teilnehmerfragen

20.45 – 21.30

Reizdarm? Wann liegt es an den FODMAP?

  • Wie erkennt man, dass man FODMAP nicht verträgt?
  • Welche Lebensmittel gehören zu den FODMAP und sollten bei der FODMAP-armen Diät gemieden werden, welche sind erlaubt?
  • Kann man Fertigprodukte essen, und wann ist es denn überhaupt ein Fertigprodukt?
  • Wie stellt man die Versorgung mit Nährstoffen und Vitaminen sicher?
  • Mit welchen Nahrungsmitteln füttert man das Mikrobiom richtig?

Beantwortung der Teilnehmerfragen

 

Prof. Dr. med. Martin Storr, Gastroenterologe am Gesundheitszentrum Starnberger See (MVZ)

 

21.30 Uhr Ende der Veranstaltung

 

xr:d:DAFnvQ1zabw:7,j:1519234761868413190,t:23070715

 

Unser Referent Prof. Dr. med. Martin Storr, MHBA

prof martin storr darmgesund kochen meinallergieportalProfessor Storr ist Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie am Zentrum für Endoskopie in Starnberg. Er ist Professor für Innere Medizin an der LMU-München und der Universität Calgary, Kanada. Sein klinischer und grundlagenwissenschaftlicher Schwerpunkt liegt auf funktionellen und entzündlichen Magen- und Darmerkrankungen. Für seine Forschung wurde er mit bedeutenden nationalen Preisen (Werner Creutzfeldt Preis der DGVS, Preis für Neurogastroenterologie der DGVS) und internationalen Preisen (Basic Scientist Award der International Foundation of Gastrointestinal Disorders (IFFGD)) ausgezeichnet. Prof. Storr hat mehr als 250 Originalbeiträge, Übersichtsartikel und Bücher veröffentlicht, seine Bücher richten sich an das Laienpublikum. Prof. Storr ist Herausgeber und Mitherausgeber von medizinischen Fachzeitschriften (Springer`s Gastro News, Münchner Medizinische Wochenschrift – MMW, Medizinische Monatsschrift für Pharmazeuten – MMP), Mitglied in nationalen und europäischen Leitlinienkommissionen, Gutachter für Bundesbehörden, wissenschaftliche Journale und Förderorganisationen und war von 2015-2021 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität (DGNM).

 

Prof. Storr sagt: „Eine generelle Therapie gibt es beim Reizdarm nicht. Die Behandlung muss auf den jeweiligen Reizdarm-Phänotyp abgestimmt sein. In diesem DigiPat geht es um speziell um die bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms und FODMAP."

 

xr:d:DAFnvQ1zabw:7,j:1519234761868413190,t:23070715

 

So können Sie sich ganz einfach bei unserem DigiPat Praxis anmelden:

  • Bitte registrieren Sie sich zunächst beim DigiPat Praxis, indem Sie auf den Button "Jetzt anmelden" klicken und das Anmeldeformular ausfüllen
  • Es erscheint die Meldung "Ihre Registrierung ist noch nicht genehmigt"
  • Sie erhalten dann die Rechnung, Preis € 49,- inkl. MwSt.
  • Nach Zahlungseingang erhalten Sie Ihre Teilnahmebestätigung und Ihren persönlichen Zugangslink zum Webinar
  • Das Webinar ist bis 24 Stunden vor Webinarstart kostenfrei per Email an info@mein-allergie-portal.com stornierbar (d.h. bis zum 27.2.2024, 19.55 Uhr). Ihr Teilnehmerbeitrag wird zurückerstattet. Spätere Stornierungen sind nicht möglich, hier finden Sie unsere AGB

 

xr:d:DAFnvQ1zabw:7,j:1519234761868413190,t:23070715

 

Weitere MeinAllergiePortal Patiententage finden Sie hier!

 

Bleiben Sie bei den DigiPats von MeinAllergiePortal auf dem Laufenden! Sie möchten über weitere Veranstaltungen informiert bleiben? Dann melden Sie sich gerne für unseren MeinAllergiePortal-Newsletter an!

 

digipat action newsletter

 

Wichtiger Hinweis

Unsere Beiträge beinhalten lediglich allgemeine Informationen und Hinweise. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose, Selbstbehandlung oder Selbstmedikation und ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.