Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Allergie gegen Hausstaubmilben und Schimmelpilze

Allergie Schimmelpilze Innenraum

Niemand möchte Schimmel in der Wohnung haben, denn die meisten Menschen empfinden Schimmel als unhygienisch. Viele befürchten jedoch auch, durch Schimmel krank zu werden und z.B. eine Schimmelpilzallergie zu entwickeln. Sind diese Befürchtungen gerechtfertigt oder übertrieben? Wie groß ist das Risiko, durch Schimmelpilze im Innenraum krank zu werden? Bei welchen Erkrankungen kann man sicher sagen, dass der Schimmel die Ursache ist? Prof. Dr. med. Gerhard A. Wiesmüller, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Zusatzbezeichnung Umweltmedizin, Reisemedizinische Gesundheitsberatung, Leiter der Abteilung Infektions- und Umwelthygiene des Gesundheitsamtes der Stadt Köln, ist der federführende Autor der AWMF-Schimmelpilz-Leitlinie (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) „Medizinisch klinische Diagnostik bei Schimmelpilzexposition in Innenräumen" AWMF-Register-Nr. 161/001. MeinAllergiePortal sprach mit ihm über das Thema „Allergie durch Schimmelpilze im Innenraum: Häufig oder selten?“

Autor: S. Jossé/G. A. Wiesmüller, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilze Infektionen Evidenz

In der öffentlichen Wahrnehmung gelten Innenraum-Schimmelpilze als Verursacher von Allergien und zahlreichen Beschwerden. Auch die intensive Behandlung des Themas in vielen Medien verstärkt diesen Eindruck. Tatsächlich ist es jedoch aktuell so gut wie nicht möglich, eine Schimmelpilz-Exposition im Innenraum als Ursache für Infektionen, bestimmte Erkrankungen oder Beschwerden klar zu definieren. Dies machte Prof. Dr. med. Gerhard A. Wiesmüller, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Zusatzbezeichnung Umweltmedizin, Reisemedizinische Gesundheitsberatung, Leiter der Abteilung Infektions- und Umwelthygiene des Gesundheitsamtes der Stadt Köln im Rahmen des 12. Deutschen Allergiekongresses 2017 unmissverständlich klar.

Autor: S. Jossé/G. A. Wiesmüller, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nasenspray Anwendung

Ob Pollenallergie, Hausstaubmilbenallergie oder Tierhaarallergie, meist wird zunächst mit einem Nasenspray versucht, die Symptome zu behandeln. Aber auch bei einer simplen Erkältung und anderen Erkrankungen der Nase kann es nötig sein, ein Nasenspray zu verwenden. Allerdings kommt es für die WIrksamkeit des Nasensprays darauf an, es auch auf die richtige Art und Weise anzuwenden. Wie man Nasensprays richtig anwendet, damit die Wirkstoffe auch an der gewünschten Stelle ankommen, erklärt Prof. Martin Wagenmann, HNO und Allergologe an der HNO-Klinik am Universitätsklinikum Düsseldorf.

Autor: S. Jossé/M. Wagenmann, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schimmelpilzallergie Nahrungsmitteln

Eine Allergie auf Schimmelpilze gehört zu den Atemwegsallergien. Das heißt, der Allergenkontakt erfolgt über die Luft. Aber auch bei Nahrungsmitteln ist einiges zu beachten, wenn man eine Schimmelpilzallergie hat. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Verena Mandelbaum, Kinderärztin, Allergologin und pädiatrische Pneumologin in der Privatpraxis für Asthma & Allergien in der ATOS Klinik in Heidelberg, über Schimmelpilzallergie und was bei Nahrungsmitteln zu beachten ist.

Autor: S. Jossé/V. Mandelbaum, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nasale Provokationstestung

Nasale Provokationstestungen gehören zu den klassischen Testungen in der Allergologie. Doch nicht jedem Patienten ist klar, was damit gemeint ist und nicht bei jedem Patienten muss ein solcher Test durchgeführt werden. Wie funktioniert ein nasaler Provokationstest? In welchen Fällen wird er durchgeführt und was sagt der Test aus?  Im Vorfeld der Düsseldorfer Allergietage sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Pascal Werminghaus, Facharzt für Hals-Nasen- und Ohrenheilkunde und Allergologe, Oberarzt an der HNO-Klinik am St. Anna Krankenhaus in Wuppertal.

Autor: S. Jossé/P. Werminghaus, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hausstaubmilbenallergie SLIT Milbentablette

Mit der SLIT, der sublingualen Immuntherapie, ist eine Allergie gegen Hausstaubmilben ursächlich therapierbar. Zudem sinkt durch die SLIT das Risiko, weitere Allergien oder gar ein Asthma zu entwickeln. Viele Patienten fragen sich jedoch, wie wirksam die Milbentablette ist, auch im Vergleich zur subkutanen Immuntherapie mittels Spritzen und wie nachhaltig sie wirkt. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Ralph Mösges vom Institut für Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie in Köln darüber, wie die SLIT mit der Milbentablette Allergikern mit Hausstaubmilbenallergie hilft.

Autor: s. Jossé/R. Mösges, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen