ATOS Klinik Heidelberg Kinderasthma

Dr. Verena Mandelbaum

ATOS Klinik Heidelberg: „Pusten statt Husten“ beim Tag der offenen Tür

Hochbetrieb herrschte am „Tag der offenen Tür“ der ATOS Klinik Heidelberg. Viele Interessenten  nutzten die Gelegenheit, sich über die vielen verschiedenen Angebote der ATOS Klink unverbindlich zu informieren. Die Besucher konnten unter zahlreichen Vorträgen zu einem breiten Gesundheitsthemenspektrum wählen, es wurden leckere Speisen angeboten und viele Aktionen motivierten zum Mitmachen. So konnten Kinder und Jugendliche in der Praxis für Atemwegserkrankungen und Allergien von Dr. Verena Mandelbaum bei der Aktion „Pusten statt Husten“ überprüfen, wie es um die eigene Lungenfunktion im Peakflow steht. „Zu uns kommen die Eltern schon mit sehr kleinen Kindern, wenn diese immer wieder an Schnupfen oder Husten leiden, oder wenn sich Hautausschläge zeigen“ berichtete Dr. Mandelbaum, „auch wenn beim Säugling erstmals Beikost gefüttert wird, treten häufig schon die ersten Probleme auf.“

Allergien und Intoleranzen bei Kindern – Symptome treten immer früher auf

Der Beginn der Krippen- und Kindergartenzeit geht bei Kindern häufig mit dem Auftreten gesundheitlicher Probleme einher, oft sind dies ständige Infekte, Husten oder eine ständig verstopfte Nase. „Früher waren die Kinder dann in der Regel drei Jahre alt, aber dieser Zeitpunkt hat sich ganz deutlich nach vorne, auf etwa zwei Jahre, verschoben“ so Dr. Mandelbaum. Der Grund dafür: Viele Mütter gehen heute relativ früh nach der Geburt des Kindes wieder arbeiten und nutzen dann die entsprechenden sozialen Einrichtungen auch dementsprechend früher. Auch das Auskurieren von Infekten ist heute nicht mehr in dem Maße möglich, oft fehlt dafür die Zeit.

Erkältungssymptome beim Kind - Infekt oder Allergie?

dr verena mandelbaum heidelbergDr. Mandelbaum, ATOS Klinik HeidelbergEin Infekt im Winter ist bei kleinen Kindern nicht außergewöhnlich, schließlich muss sich das Immunsystem an seine „Feinde“ gewöhnen trainieren. „Allerdings hat ein normaler Infekt einen Anfang und ein Ende“ betont Dr. Mandelbaum „wenn ein Infekt den anderen ablöst und das Kind dann quasi durchgehend hustet, Schnupfen oder eine verstopfte Nase hat, ist das nicht mehr normal, schon gar nicht im Sommer!“ differenziert Dr. Mandelbaum.

Ist ein Kind permanent krank, stellt sich die Frage, ob eine Allergie hinter den Beschwerden stecken könnte. Mögliche Auslöser von Allergien können Pollen, Schimmelpilze Milben, Tierhaare oder Nahrungsmittel sein. Mit einer guten Allergiediagnostik lässt sich die Ursache der Beschwerden eindeutig klären.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.