freiknuspern.de

Fabienne Sophie Engel bloggt auf freiknuspern.de

Freiknuspern.de: Der Blog für anspruchsvolle Leckereien und mehr…

„Ich esse für mein Leben gerne, ja ich zelebriere es regelrecht und jetzt soll ich mich mit diesen Einschränkungen abfinden?“ – das dachte Fabienne Sophie Engel, als sie damit konfrontiert wurde, ihre Ernährung umzustellen. Einfach verzichten war also keine Option und so begann sie zu experimentieren und liebgewonnene Speisen „allergenfrei“ zu entwickeln. In ihrem Blog freiknuspern.de zeigt sie anderen, wie sie das macht, gibt Tipps, Erfahrungsberichte und mehr. Mit MeinAllergiePortal sprach sie darüber, was ihr wichtig ist.  

Frau Engel, „Freiknuspern“ ist ein relativ junger Blog, was war Ihre Motivation bei der Gründung?

Nun, die Motivation ist eigentlich aufgrund meiner eigenen Betroffenheit entstanden. Nachdem ich meine Ernährung grundlegend umstellen musste, stand ich vor völlig neuen Herausforderungen und konnte mit meinen altbewährten Rezepten nicht mehr viel anfangen. Also mussten neue, allergiefreie Rezepte her. Nach und nach sind viele Leckereien entstanden, die auch meinen allergiefreien Freunden und Familienmitgliedern zugesagt haben. Die Idee meine Rezepte auf meinem eigenen Blog mit anderen Betroffenen zu teilen, kam dann kurze Zeit später.

Zu welchen Themen bloggen Sie auf „Freiknuspern“ – gibt es etwas, worauf Sie ganz besonders Wert legen?

Neben den Rezepten möchte ich auch über meine eigenen Erfahrungen in diesem Bereich berichten und hilfreiche Tipps geben. Auf freiknuspern teile ich Rezepte, die mehrere Allergien ausschließen. Die Kategorien, in die ich meine Rezepte unterteile sind glutenfrei, laktosefrei, nussfrei, eifrei und zuckerfrei. Zusätzlich sind die Rezepte oftmals fructosearm, caseinfrei, sojafrei und histaminarm. Da ich unter anderem auch auf Feigen, Datteln und Sellerie allergisch bin, sind meine Kreationen natürlich auch frei von diesen Allergenen.

Die Rezepte sollen auch optisch ein Augenschmaus sein, dies ist, wie ich finde, besonders bei dem Thema Allergien sehr wichtig. Betroffene sind in den meisten Fällen ohnehin verunsichert oder „genervt“ von der Umstellung und dem eventuellen Verzicht. Daher lege ich sehr viel Wert auf eine schöne Servierweise und optisch ansprechende Fotos, um zu zeigen, dass „Allergikeressen“ wahnsinnig lecker, ausgewogen und kreativ sein kann. Schöne Fotos unterstreichen für mich den leckeren Geschmack, das Auge isst schließlich mit.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.