glutenfrei Backen Reismehl

Akira Müller-Mark, Geschäftsführer des KOMEKO-Herstellers Simon, Evers & Co. GmbH

Glutenfrei backen mit Reismehl von KOMEKO – Tipps vom Backprofi - Man verwendet ja Mehl auch ...

Man verwendet Mehl ja auch zum Kochen, z.B. zum Binden von Soßen oder für Desserts. Ist KOMEKO Reismehl hier auch einsetzbar und welches eignet sich wofür?

Akira Müller-Mark: Da wir bei KOMEKO den unerwünschten Reisgeschmack nicht haben, eignet sich das Mehl  wunderbar für Soßen und Desserts. Hierzu empfehlen wir das KOMEKO-Pastry. Durch die Feinporigkeit entsteht z.B. eine sehr feine Soße, die auf der Zunge zergeht.

Anzeige

Horst Voh: Man kann KOMEKO auch zum Andicken verwenden, es ähnelt dabei der Stärke, z.B. Kartoffel oder Maisstärke. Grundsätzlich eignen sich alle 3 Sorten. Wir empfehlen jedoch auch das KOMEKO-Pastry, da es sich am besten eignet.

Verraten Sie uns zum Schluss Ihr Lieblingsrezept mit KOMEKO Reismehl?

Akira Müller-Mark: Ganz klar – der vegane Browny!

Dieser Browny ist der Hammer. Alle Kritiker, die behaupten glutenfreie oder vegane Naschereien gehen zu Lasten des Geschmacks, verstummen und greifen gerne zu einer 2. Runde hin. Ich gehöre auch dazu. Das Rezept dafür ist auf unserer Website zu finden. Dort laden wir regelmäßig neue Rezeptideen hoch.

Horst Voh: Unser Lieblingskuchen ist ein Zitronen-Sandkuchen, da er so schön locker und saftig ist.

Herr Müller-Mark, Herr Voh, herzlichen Dank für dieses Interview!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.