Ernährungsberatung zum DZG-Tag der offenen Tür

Stuttgart, 14.10.2014 – Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) lädt am Samstag, 25. Oktober 2014, in Stuttgart anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens zum Tag der offenen Tür ein. Die DZG kümmert sich um die Belange der rund 400.000 Zöliakiebetroffenen in Deutschland, die an einer chronischen Erkrankung des Dünndarms aufgrund einer Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten leiden. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Angebot mit kostenloser Ernährungsberatung durch die DZG-Ernährungsexperten sowie Informationen und Beratung zu den Themen „Reisen mit Zöliakie“, „Glutenfrei kochen und backen“ und „Lebensmittelkennzeichnung“. Zudem werden glutenfreie Speisen und Getränke angeboten. Der Eintritt ist frei.

Ernährung spielt bei Zöliakie eine besondere Rolle, denn die Betroffenen müssen lebenslang auf glutenhaltige Getreidearten wie Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und Hafer verzichten. Die strikte glutenfreie Ernährung, bei der auch kleinste Spuren des Klebereiweißes vermieden werden müssen, ist die einzige Therapie.

Die DZG wurde 1974 in Stuttgart als Selbsthilfeorganisation von Eltern zöliakiekranker Kinder gegründet. Heute zählt die DZG über 41.000 Mitglieder. Sie ist wichtiger Ansprechpartner für Betroffene und Angehörige, aber auch für Mediziner und Ernährungsexperten.

Anzeige

Informationen für Zöliakiebetroffene aus Anlass des 40. DZG-Jubiläums

Die Veranstaltung findet am 25. Oktober 2014 von 10 Uhr bis 14 Uhr am Sitz der DZG in der Kupferstraße 36, in 70565 Stuttgart statt. Weitere Informationen über die DZG und Zöliakie finden Interessierte auf www.dzg-online.de.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.