Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

glutenfreedom glutenfrei

Amelie über ihren Instagram Account _glutenfreedom_: Gesund - sportlich - glutenfrei!

_glutenfreedom_: Gesund - sportlich - glutenfrei!

Zöliakie und Diabetes sind beides Erkrankungen, die sich auf das Ernährungsverhalten auswirken. Ist man, wie Amelie, von beiden betroffen, kann das kompliziert werden. Viele Betroffene bedauern dann sehr, dass sie Vieles nicht mehr essen dürfen. Amelie konzentriert sich jedoch auf die positiven Aspekte. Sie hat ihre Diagnosen dazu genutzt, sich gesünder zu ernähren, und auch auf ihren Sport verzichtet sie nicht. Zudem hat sie das Kochen und Backen entdeckt und teilt auf ihrem Instagram-Account _glutenfreedom_ ihre leckeren glutenfreien Kreationen. Mit MeinAllergiePortal sprach sie über ihre Motivation.

Amelie, wer bist Du und seit wann gibt es deinen Instagram Account _glutenfreedom_?

Ich bin 22 Jahre alt, studiere Wirtschaftswissenschaften und interessiere mich für Sport und gesunde Ernährung. Meinen Account _glutenfreedom_ gibt es seit August 2018.

Du bist 22 Jahre alt. Wann hast Du die Diagnose Zöliakie erhalten, wann die Diagnose Typ 1 Diabetes?

Die Diagnose Diabetes habe ich vor genau 10 Jahren erhalten, als ich 12 Jahre alt war und die Diagnose Zöliakie 2018, mit 20 Jahren.

 

Wie haben diese Diagnosen Dein Leben verändert?

Da ich schon immer sportlich aktiv war, musste ich nach meiner Diagnose sehr aufpassen und meine Sporteinheiten und -intensitäten genau einplanen, was sehr viel Disziplin erfordert hat. Als ich dann in die Pubertät kam, wurde es nicht unbedingt leichter. Mit der Diagnose Zöliakie bin ich gut klar gekommen, da ich eine Schulung machen konnte und der Markt der glutenfreien Produkte 2018 so weit fortgeschritten war, dass ich auf nichts verzichten musste. Des Weiteren haben mich die Diagnosen dazu gebracht, mich mit gesunder Ernährung, Kochen und Backen auseinander zu setzen. Das ist nun meine große Leidenschaft.

Was musst Du in Bezug auf die Ernährung beachten, und was bedeutet es, auf zwei Erkrankungen achten zu müssen?

Es ist wichtig, immer etwas zu Essen parat zu haben, vor allem, wenn man unterwegs ist und sich nicht eben mal beim Bäcker ein Brötchen holen kann. Ansonsten achte ich darauf, hauptsächlich unverarbeitete, nährstoffreiche Lebensmittel zu konsumieren, die meinem Körper gut tun und meinen Insulinspiegel in Balance halten.

Welche Ziele verfolgst Du mit _glutenfreedom_?

Mein größtes Ziel ist es, den Austausch mit anderen Zöliakie-Betroffenen oder Menschen, die sich für gesunde Ernährung interessieren, beizubehalten. Es ist immer wieder schön, sich mit Menschen zu unterhalten, denen es genauso geht, wie einem selbst und Erfahrungen auszutauschen. Ansonsten steht bei mir der Spaß im Vordergrund, neue Rezepte zu entwickeln und zu testen, das Essen schön anzurichten und zu fotografieren.

Welchen Tipp kannst Du anderen Betroffenen geben?

Mein größter Tipp ist es, den Austausch mit anderen Zöliakie-Betroffenen zu suchen. Dadurch lernt man neue Sachen, entdeckt neue glutenfreie Lebensmittel, Restaurants und Rezepte, Man kann dann auch andere um Rat fragen, wenn man sich unsicher fühlt. Außerdem ist es sinnvoll, sich durch Rezepte inspirieren zu lassen und neue Dinge auszuprobieren, damit die Ernährung nicht zu einseitig wird und man sich gerne mit dem Thema auseinandersetzt.

Vielen Dank, liebe Amelie, für dieses Interview!