Glutenfrei Rezepte Kürbis Maronen Pilze

Glutenfreier Herbstgenuss: Rezepte für Kürbis, Maronen, Pilze!

Glutenfreier Herbstgenuss: Rezepte für Kürbis, Maronen, Pilze

Stuttgart, September.2018 – Die Tage werden kürzer und die große Sommerhitze ist vorüber. Mit dem Herbst kommt die Lust auf warme, herzhafte Gerichte. Zum Glück haben jetzt Kürbis, Maronen und Pilze Saison. Sie sind nicht nur regional erhältlich, sondern auch lecker und gesund, denn sie enthalten jede Menge sättigende Ballaststoffe und wenig Kalorien. Viele klassische Herbstrezepte enthalten jedoch Gluten und sind deshalb für Zöliakiebetroffene tabu. Damit Betroffene trotz ihrer Glutenunverträglichkeit nicht auf leckere herbstliche Gerichte verzichten müssen, zeigt die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) alltagstaugliche Rezeptideen – für einen glutenfreien Herbstgenuss.

Tipps der DZG zur Zubereitung glutenfreier Herbstgerichte:

  • Herbstklassiker wie Kürbis, Maronen und Pilze sind von Natur aus glutenfrei. Vorsicht ist jedoch bei Fertiggerichten geboten. Ein Blick auf die Zutatenliste schafft Klarheit.
  • Die saisonalen Leckereien punkten mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen wie z.B. Kalium, Vitamin C, B-Vitaminen, Beta-Carotin und Kieselsäure.
  • Maronen sind im Supermarkt bereits gegart und geschält in Vakuumverpackungen oder Dosen erhältlich. Frische Maronen werden für die Weiterverarbeitung zunächst geröstet und geschält. Hierfür die kleinen Spitzen der Maronen abschneiden und die Schale kreuzweise einschneiden. Dann auf einem Backblech verteilt bei 200 °C etwa 20 Minuten backen. Alternativ können sie auch in siedendem Salzwasser gegart werden. Nach dem Abkühlen die Schale entfernen und wie gewünscht weiterverarbeiten.
  • Häufig verwendete Kürbissorten sind Hokkaido-, Butternut-, Spaghetti- oder Muskatkürbis. Sie unterscheiden sich in Geschmack und Konsistenz, können aber in Rezepten nach Belieben ausgetauscht werden. Beim Hokkaidokürbis kann die Schale mitgekocht und gegessen werden.
  • Pilze wie Champignons, Steinpilze oder Pfifferlinge können mit einem Küchentuch, einem Pinsel oder einer speziellen Bürste geputzt werden. Stärker verschmutzte Exemplare können unter fließendem Wasser abgebraust werden. Pilze aber nie im Wasser liegen lassen, dadurch saugen sie sich voll und verlieren ihren aromatischen Geschmack.

Weitere Informationen zum Thema Zöliakie und Tipps zur glutenfreien Ernährung gibt es bei der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) unter www.dzg-online.de.

 

pfannkuchen mit kuerbis champignon fuellungGlutenfreie Pfannkuchen mit Kürbis-Champignon-Füllung, Quelle: DZG

pasta mit maronen pilz gemueseGlutenfreie Pasta mit Maronen-Pilz-Gemüse

 

kuerbis spinat quiche

 

kuerbis schoko muffins

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.