glutenfreier Brunch Rezepte Ostern

Glutenfreie Sonntagsbrötchen, Bildquelle: DZG

Leckere Rezeptideen für den glutenfreien Brunch

Stuttgart, 27.03.2018 – Der Frühling nähert sich mit großen Schritten und mit ihm die langen Feiertagswochenenden zu Ostern und Pfingsten. Diese eignen sich ideal für die Organisation eines ausgedehnten Brunchs mit Familie oder Freunden. Für Zöliakiebetroffene, die das Klebereiweiß Gluten strikt meiden müssen, sind Bruncheinladungen jedoch oft mit einigen Hindernissen verbunden. Gluten, das bei ihnen bereits in kleinsten Mengen Entzündungen des Dünndarms verursacht, ist nicht nur in Getreidesorten wie Weizen, Dinkel, Gerste und Roggen und somit in herkömmlichen Back- und Teigwaren enthalten, sondern kann sich auch in vielen Brotaufstrichen und Wurstwaren verbergen. Wer die Hinweise der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) beachtet, kann beim Brunchbuffet jedoch genussvoll zugreifen.

Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. gibt Tipps für ein gelungenes Frühlingsbuffet

  • Wer zum Brunch eingeladen ist, sollte den Gastgeber und die übrigen Gäste über seine Unverträglichkeit aufklären und darauf hinweisen, dass bereits kleinste Mengen Gluten schwerwiegende Symptome wie Durchfall oder Bauchschmerzen verursachen können. Eine Kontamination mit Gluten ist in Küchen, in denen üblicherweise glutenhaltige Mahlzeiten zubereitet werden, leicht möglich.
  • Eine Einladung zum gemütlichen Brunch bietet eine gute Gelegenheit, die Gäste mit glutenfreien Leckereien zu überraschen und eigene Kreationen zum Buffet beizusteuern. Wer Freunde und Familie selbst zum glutenfreien Brunch einlädt, vermeidet zudem Kontaminationsgefahren.
  • Wichtig ist eine strikte Trennung der glutenfreien und glutenhaltigen Speisen auf dem Brunchbuffet. Kleine Hinweisschilder erleichtern Betroffenen die Orientierung.
  • Betroffene sollten beachten, dass Servierbesteck, Brotkörbe, Schneidebretter und sogar der Toaster Kontaminationsquellen darstellen können. Über sie können beispielsweise Brotkrümel oder Mehlstaub an glutenfreie Speisen gelangen und so Beschwerden verursachen.
  • Unverarbeitete Lebensmittel wie Naturkäse, Naturjoghurt, Quark, Eier und Rohkost stellen eine gute Wahl am Buffet dar. Bei verarbeiteten Lebensmitteln wie zum Beispiel Brotaufstrichen und Wurstwaren ist jedoch Vorsicht geboten. Hier kann Gluten enthalten sein. Es ist ratsam, den Gastgeber und andere Gäste zu bitten, die Verpackung von fertigen Produkten aufzubewahren bzw. mitzubringen, um die Zutatenliste im Zweifel überprüfen zu können.

Rezeptvorschläge der DZG:

glutenfreier rote linsen nudelsalatGlutenfreier Rote-Linsen-Nudelsalat, Bildquelle: DZG

glutenfreie pesto lachschneckenGlutenfreie Pesto-Lachsschnecken, Bildquelle: DZG

glutenfreie sonntagsbroetchenGlutenfreie Sonntagsbrötchen, Bildquelle: DZG

 

Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) ist eine Solidargemeinschaft für Zöliakiebetroffene mit Hauptsitz in Stuttgart. 1974 gegründet, zählt der Verein inzwischen rund 42.000 Mitglieder. Ziel der Organisation ist es, Betroffenen das Leben mit Zöliakie zu erleichtern und das öffentliche Bewusstsein für Zöliakie zu stärken.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.