Zöliakie Organe extraintestinale Symptme

Prof. Dr. med. Wolfgang Holtmeier, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Innere Medizin im Krankenhaus Porz am Rhein in Köln zu extraintestinalen Symptomen der Zöliakie!

Zöliakie nur am Darm? Viele Organe können betroffen sein!

Und wie wirkt sich die Zöliakie an der Lunge aus?

Es gibt die sogenannte Lungenhämosiderose, eine Lungenblutung, die auch bei Zöliakie gesehen wird. In meiner Praxis habe ich dieses Phänomen aber noch nie erlebt. Häufiger kommt es durch die Zöliakie dann schon zu einer Leberbeteiligung oder zu Gelenkbeschwerden.

Und wie äußert sich die Zöliakie, wenn das Herz betroffen ist?

Wenn das Herz von der Zöliakie betroffen ist, kann sich dies unter Umständen in einer Myokarditis, d.h. einer Herzmuskelentzündung äußern. Auch dies ist eine Rarität, aber man sollte im Falle eines Falles daran denken.

Wie kann sich die Zöliakie auf die Gelenke auswirken?

Die Symptome einer Zöliakie, die die Gelenke befällt, ähneln den Gelenkschmerzen, die man vom Rheuma kennt. Auch dies ist jedoch sehr selten.  Dementsprechend stellen sich die Patienten oft als erstes einem Rheumatologen vor, der oft nicht daran denkt, auf eine Zöliakie zu untersuchen.

Woran merkt man, dass die Leber von einer Zöliakie betroffen ist?

An der Leber zeigt sich die Zöliakie lediglich durch erhöhte Leberwerte. Dabei reicht das Spektrum von ganz leichten bis zu massiven Abweichungen. Abgesehen von extremen Ausnahmen kommt es durch erhöhte Leberwerte nicht zu Beschwerden, die Leber leidet still. Nur die erhöhten Leberwerte zeigen, dass eine Störung vorliegt.

Atypische Verlaufsformen der Zöliakie (nicht durch Malnutration verursacht)
Dermatitis herpetiformis Duhring
neurologisch-psychiatrische Krankheitsbilder (Ataxie, Epilepsie, Verkalkungen, Depressionen, Psychopathien
Lungenhämosiderose
Arthritis
IgA-Nephritis
Hepatopathie bis zum Leberausfall (GOT/GPT chronisch erhöht)
Myokarditis, Kardiomyopathie
Infertilität, Amenorrhö, Aborte?
Quelle: W. Holtmeier, Diagnostik der Zöliakie/Sprue, Z Gastroenterol 2005; 43: 1243 – 1252

Grundsätzlich wird das Vollbild einer Zöliakie, mit Durchfall, Wachstumsstörungen, Gewichtsverlust und geblähtem Abdomen nur noch selten beobachtet. Meist sieht man entweder mildere oder extraintestinale Formen der Zöliakie, die oft als solche nicht oder nur spät erkannt werden.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.