Test Glutensensitivität Weizensensitivität

Prof. Dr. med. Martin Storr, Gastroenterologe am Gesundheitszentrum Starnberger See (MVZ) zum verblindeten Kapseltest mit Gluten zur Diagnose von Glutensensitivität bzw. Weizensensitivität!

Test auf Glutensensitivität/ Weizensensitivität: Wie geht das?

An wen können sich Patienten wenden, die sich für den „verblindeten Kapseltest mit Gluten“ interessieren?

Für den „verblindeten Kapseltest mit Gluten“ gibt es keine Standard-Glutenkapseln. Ein Arzt, der diesen Test mit einem seiner Patienten durchführen will, kann diese jedoch recht einfach selbst herstellen oder von einer Apotheke herstellen lassen. Gluten und Laktose sind frei erhältlich und kosten nicht viel und die Herstellung dieser Kapseln ist wirklich sehr einfach.

Anzeige

Die Konsequenz aus einem positiven Testergebnis ist dann eine dauerhafte glutenfreie Diät?

Die meisten Patienten nehmen eine glutenfreie oder zumindest sehr glutenarme Diät in Kauf, wenn sie dadurch beschwerdefrei werden, oder zumindest seltener Beschwerden haben. Allerdings hat es bei der Glutensensitivität bzw. Weizensensitivität ja keine gefährlichen Konsequenzen, wenn der Patient weiterhin Gluten zu sich nimmt. Anders als bei der Zöliakie, ist die glutenfreie Kost bei diesen Patienten keine streng einzuhaltende Vorgabe. Zudem spielt die Glutenmenge bei der Glutensensitivität bzw. Weizensensitivität eine entscheidend Rolle, manche Patienten vertragen geringe Glutenmengen.   

Wie sieht es bei Patienten mit Glutensensitivität bzw. Weizensensitivität mit der Compliance aus?

Natürlich würden die Patienten oft lieber Tabletten einnehmen, anstatt ihre Ernährung umzustellen. Das liegt natürlich auch daran, dass eine Ernährungsumstellung eine durchaus eingreifende Maßnahme ist, die die Lebensqualität stark beeinträchtigen kann. Es ist nicht so einfach, liebgewonnene Speisen wegzulassen, das ist ähnlich schwierig wie, das Rauchen aufzugeben und es gibt auch Patienten, die das nicht schaffen.

Meine Empfehlung an die Patienten lautet: Es ist sinnvoll, mit Hilfe eines Arztes herauszufinden, woran es liegt, wenn man Bauchbeschwerden hat. Ist die Weizensensitivität bzw. Glutensensitivität jedoch diagnostiziert, hilft aber ein gesundes Maß an Gelassenheit, man muss nicht verzweifeln sondern sollte Ruhe bewahren und ein sinnvolles Vorgehen planen.

Herr Prof. Storr, herzlichen Dank für dieses Gespräch!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.