Kälteurtikaria Wärmeurtikaria Diagnose

Urtikaria Diagnose TempTest

Kälteurtikaria – Wärmeurtikaria: Neues Gerät zur Diagnostik entwickelt!

Kälteurtikaria und Wärmeurtikaria gehören zu den Physikalischen Formen der Urtikaria und sind durch das Auftreten von juckenden Quaddeln und/oder Schwellungen an den kälte- oder wärmeexponierten Hautarealen charakterisiert.

Die Diagnose dieser beiden Erkrankungen ist prinzipiell relativ einfach. Zunächst wird durch so genannte Hautexpositionstests getestet, ob es tatsächlich eine Kälte- oder Wärmeurtikaria vorliegt. Diese Tests können mittels Eiswürfeln, die für eine bestimmte Zeit auf die Haut aufgebracht werden, bzw. temperierter Wasserbäder oder einer Kälte- oder Wärmekammer durchgeführt werden.

TempTest bietet Diagnose und Bestimmung der Schwellentemperatur bei Kälte- und Wärmeurtikaria

arm nach temptest diagnose bei urtikariaBestimmung der Schwellentem-peratur durch TempTestSeit kurzem besteht außerdem die Möglichkeit, eine Kälte- oder Wärmeurtikaria mit einem elektronischen Testgerät (TempTest) zu diagnostizieren. Dabei wird ein metallisches Kühl- oder Wärmeelement, das eine vorher eingestellte Temperatur genau beibehält auf dem Unterarm beigebracht. So lässt sich nicht nur feststellen, ob eine Kälte- oder Wärmeurtikaria vorliegt, sondern auch die genaue Auslösetemperatur ermitteln. Bestimmung der Schwellentemperatur ist für die Schwere und den Verlauf der Erkrankung zu bestimmen.

Advertorial

 

Quellen:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15536435

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25266078

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.