Kälteurtikaria Wärmeurtikaria Diagnose

Urtikaria Diagnose TempTest

Kälteurtikaria – Wärmeurtikaria: Neues Gerät zur Diagnostik entwickelt!

Kälteurtikaria und Wärmeurtikaria gehören zu den Physikalischen Formen der Urtikaria und sind durch das Auftreten von juckenden Quaddeln und/oder Schwellungen an den kälte- oder wärmeexponierten Hautarealen charakterisiert.

Die Diagnose dieser beiden Erkrankungen ist prinzipiell relativ einfach. Zunächst wird durch so genannte Hautexpositionstests getestet, ob es tatsächlich eine Kälte- oder Wärmeurtikaria vorliegt. Diese Tests können mittels Eiswürfeln, die für eine bestimmte Zeit auf die Haut aufgebracht werden, bzw. temperierter Wasserbäder oder einer Kälte- oder Wärmekammer durchgeführt werden.

Anzeige

TempTest bietet Diagnose und Bestimmung der Schwellentemperatur bei Kälte- und Wärmeurtikaria

arm nach temptest diagnose bei urtikariaBestimmung der Schwellentem-peratur durch TempTestSeit kurzem besteht außerdem die Möglichkeit, eine Kälte- oder Wärmeurtikaria mit einem elektronischen Testgerät (TempTest) zu diagnostizieren. Dabei wird ein metallisches Kühl- oder Wärmeelement, das eine vorher eingestellte Temperatur genau beibehält auf dem Unterarm beigebracht. So lässt sich nicht nur feststellen, ob eine Kälte- oder Wärmeurtikaria vorliegt, sondern auch die genaue Auslösetemperatur ermitteln. Bestimmung der Schwellentemperatur ist für die Schwere und den Verlauf der Erkrankung zu bestimmen.

Anzeige

Quellen:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15536435

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25266078

Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.