Mikrobiota Darmbakterien Reizdarm

Die Bakterien (grün) leben im Darminhalt und in der Schleimschi cht (rot) über der aus Darmepithel - Zellen (blau) bestehenden Schleimhaut. (Foto: zvg)

Mikrobiota, CED, Reizdarm? Neue Forschungsergebnisse zu Darmbakterien!

Heißt das, dass z.B. die übermäßige Förderung der einen Mikrobiota-Gruppe sich ungünstig auf die Lebensbedingungen einer anderen auswirken könnte und umgekehrt?

Dies kann durchaus der Fall sein. Zum Beispiel wurde gezeigt, dass übergewichtige Menschen oft eine Mikrobiota haben, welche Fette besser und effizienter verstoffwechselt als normalgewichtige Leute. Dies könnte daher stammen, dass eine fett-reiche Diät solchen Bakterien, welche Fette besser verarbeiten, einen Vorteil gibt und diese deshalb dann überhandnehmen..

Welche Konsequenzen ergeben sich aus Ihren Mikrobiota-Studien in Bezug auf entzündliche Darmerkrankungen?  

Man weiss, dass die entzündeten Darmabschnitte bei CED eine andere bakterielle Zusammensetzung aufweisen als die nicht entzündeten. Wir glauben, dass es, um die Schleimhaut in CED heilen zu können, nicht genug ist, nur die Epithelschicht zu reparieren, sondern dass auch die Stoffwechselfunktion, vor allem der Bakterien in der äusseren Schleimschicht, korrigiert werden muss.

Wie sehen die Erkenntnisse zur Mikrobiota in Bezug auf das Reizdarm-Syndrom aus?

dr markus geuking medizin departement klinische forschung mucosal immunology am inselspital universitaetsspital bern Dr. Markus Geuking, Medizin Departement Klinische Forschung, Mucosal Immunology am Inselspital Universitätsspital BernIm Falle vom Reizdarm ist dies sehr wahrscheinlich auch der Fall obwohl in der Regel kein Schaden der Epithelschicht beobachtet werden kann. Der Reizdarm ist eine sehr vielfältige Krankheit, bei der  die bakterielle Zusammensetzung und Funktion in der äusseren Schleimschicht sehr wahrscheinlich auch verändert ist. Deshalb ist es sehr wichtig, dies auch für den Reizdarm zu untersuchen.

Eine Gruppe von Patienten entwickelt Reizdarm zum Beispiel nach einer Darminfektion, welche eventuell die Zusammensetzung und/oder Funktion der Bakterien in der äusseren Schleimschicht verändert hat. Zudem weiss man, dass gewisse Bakterien die Motilität des Darmes oder auch den Gallensäure-Stoffwechsel beeinflussen können. Deshalb ist es wie  erwähnt sehr wichtig, dies im Detail auch für den Reizdarm zu untersuchen.

Im Allgemeinen versuchen wir zu verstehen, wie wichtig die Bakterien in der Darmschleimschicht für die Gesundheit sind.

 

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.