Urlaubstipps Allergiker

Mädchen mit Heuschnupfen, Quelle: Fotolia

Urlaubstipps für Allergiker: Urlaub machen mit Heuschnupfen und Asthma

Rund 20 Millionen Deutsche leiden an Allergien. „Besonders häufig sind allergische Reaktionen auf Pflanzenpollen“, so Dr. Gerd Schauerte, Allergologe im CJD Berchtesgaden – Asthmazentrum. „Je nach Reiseziel bestimmen Klima und Vegetation, wie stark die Allergenbelastung ausfällt.“ Die Buchungen für den Sommerurlaub stehen an. Allergiker sollten dabei einiges beachten, besonders natürlich die Wahl des Reiseziels. Entsprechend können Allergiker Vorkehrungen treffen.

Berglagen günstig bei Pollenallergie

In Mitteleuropa sind höhere Berglagen günstig. Schon ab 1.000 m Höhe treten deutlich weniger Beschwerden auf, weil weniger Pollen in der Luft sind. Außerdem gibt es weniger allergieauslösende Schimmelsporen und Hausstaubmilben, denn die winzigen Spinnentiere vertragen trockene Bergluft nicht sehr gut. Vorteilhaft in den Bergen ist auch die geringere Belastung mit Luftschadstoffen. Im Flachland und in Städten können sie die Wirkung der Allergene erheblich verstärken.

Speziell für asthma- und allergiekranke Kinder und Jugendliche werden in den bayerischen Alpen Asthma-Camps organisiert. Bei diesen zweiwöchigen Aufenthalten bekommen die Teilnehmer eine Schulung im richtigen Umgang mit ihren chronischen Beschwerden.

Urlaub an der See? Bei Hausstaubmilbenallergie besser nicht!

Oft wird Allergikern auch ein Aufenthalt am Meer empfohlen. Wer unter Milbenallergie leidet, sollte sich das aber überlegen. Ein ausgeglichenes, feuchtes Küstenklima bietet Milben beste Lebensbedingungen. Dort können sie sich ungebremst vermehren. Wer trotz Milbenallergie nicht auf Urlaub an Nord- oder Ostsee verzichten möchte, sollte eine gut bestückte Reiseapotheke einpacken. „Vor allem bei Auslandsreisen, sollten ausreichend Allergiemedikamente eingepackt werden“, betont Dr. Schauerte. „Nicht überall sind sie ohne weiteres zu kaufen.“

Die aktuelle Pollenlage und eine Vorhersage kann man für ganz Europa unter www.polleninfo.org abrufen. Im Internet gibt es auch Hinweise auf allergikerfreundliche Hotels, z.B. auf www.ecarf-travel.org. Viele Unterkünfte gehen durch eine angepasste Ausstattung auf die Bedürfnisse von Allergikern ein.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.