Schloss Lütgenhof

„Schlossherrin“ und Managerin von Schloss Lütgenhof in Dassow, Frau Katharina Stinnes.

Allergiker-Angebote für Gruppen auf Schloss Lütgenhof

Wie hat sich die Nachfrage nach speziellen Mahlzeiten für Personen mit Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten bei Ihren Kunden in den letzten Jahren entwickelt?

Die Nachfrage hat stark zugenommen. Wir sprechen unsere Gäste aber auch ganz gezielt vor Anreise auf Unverträglichkeiten und/oder Allergien an. So weiß der Gast, dass er auch damit bei uns gut aufgehoben sein wird. Es ist gar kein Problem, sich in der Küche darauf einzustellen, wenn man rechtzeitig Bescheid weiß. Wenn der Gast erst beim Service seine Einschränkungen formuliert, bekommen sowohl der Gast als auch die Küche ein Problem – deshalb gehen wir mit diesen Dingen sehr offensiv um!

Welche konkreten Angebote für Allergiker und Nahrungsmittelintolerante hält Schloss Lütgenhof bereit?

Natürlich haben wir Allergiker Bettwäsche und auch Zimmer mit Parkettböden statt Teppichbelägen. Ganz wichtig ist uns, dass wir unser Speisenangebot stets individuell auf den jeweiligen Gast abstimmen. Der Aufenthalt soll auch kulinarisch zu einem Erfolg werden.

Die Küche von Schloss Lütgenhof verwendet ausschließlich Bioprodukte aus der Region. Hilft das bei der Herstellung allergenfreier Speisen?  Können Sie auf alle Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten eingehen?

Bioprodukte in der Küche sind für uns ein wichtiger Bestandteil unseres Konzeptes. Dazu vermeiden wir Fertigprodukte und verwenden fast nur saisonale Produkte und Produkte aus der Region. Vieles, wie zum Beispiel unsere Konfitüren, stellen wir selbst her. So wissen wir genau was drin ist und haben viele Unverträglichkeiten, z.B. gegen Zusatzstoffe, bereits im Vorfeld abgedeckt.

Wir sind der Meinung, dass derjenige, der sich Gedanken über die Tankfüllung seines Autos macht, auch darüber nachdenken sollte, was er seinem Körper als Energiequelle anbietet. Und ja, wir können auf alle Unverträg-lichkeiten eingehen, wenn wir sie im Voraus wissen – das ist ein Rat an alle Allergiker: "Melden Sie Ihre Befindlichkeiten rechtzeitig an, dann versetzen Sie die Küche in die Lage, Ihnen ein vollwertiges Menü zu bereiten und nicht à la Minute zu reagieren."

Was heißt "rechtzeitig"? Wie viele Tage vor der Veranstaltung sollte Ihnen der Gast spätestens sein speziellen Wünsche mitteilen?

Am besten bereits bei der Reservierung. Aber wir senden zur Sicherheit unser Menü in der Regel eine Woche vor Beginn an den Veranstalter, verbunden mit der Bitte, das Menü auf eventuelle Nahrungsmittelallergien oder Unverträglichkeiten der Gäste zu überprüfen.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.