Schloss Lütgenhof

„Schlossherrin“ und Managerin von Schloss Lütgenhof in Dassow, Frau Katharina Stinnes.

Allergiker-Angebote für Gruppen auf Schloss Lütgenhof

Die eigene Hochzeits- oder Familienfeier oder die Geschäftstagung im Schloss? Und das mit einem besonderen Service für Gäste mit Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Für Gruppen ab 15 Personen ist das möglich – im malerischen Schloss Lütgenhof an der Ostsee! Das Event- und Tagungshotel hat sich seit Jahren darauf eingestellt, dass sich unter den Gästen oft auch Menschen mit Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten befinden. MeinAllergiePortal sprach mit „Schlossherrin“ und Managerin von Schloss Lütgenhof in Dassow, Frau Katharina Stinnes. 

Frau Stinnes, Schloss Lütgenhof hat eine lange Tradition. Erzählen sie uns etwas zur Historie des Gebäudes und wie es dazu kam, dass Sie zur "Schlossherrin" wurden.

Die Geschichte des Gutes Lütgenhof reicht über 600 Jahre zurück. Das heutige Herrenhaus besteht in seiner Form seit 1839 und wurde 1890 zum klassizistischen Schloss umgebaut. Erbaut wurde es als Stammhaus der Edlen Herren von Paepke.

Wie wurde ich zur "Schlossherrin"? Die Treuhand verkaufte das Anwesen aus dem Bestand der ehemaligen DDR 1992 an die Mast-Jägermeister AG, die es aufwändig restaurierte und 1999 als Schlosshotel "zwischen Schilf und Kastanien im Ostseewind" herrichtete und im Jahr 2000 zum Verkauf anbot. Dieses Angebot hat mich vom ersten Augenblick an begeistert. Ich wusste natürlich nicht, wo Dassow liegt, als ich gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könnte, ein Schloss in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Aber mich überzeugte das Objekt und ich habe es dann im November 2000 erworben. Es ist unglaublich schön und die Leute hier sind sehr offen.

Schloss Lütgenhof ist ein Event- und Tagungshotel. Es sind also immer Gruppen, die bei Ihnen zu Gast sind. Seit wann bieten Sie ein Angebot für Menschen mit Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten und wie kamen Sie auf die Idee?

Seit 2008 sind wir als Gastgeber ausschließlich für Gruppen im Einsatz und betreuen diese mit viel Passion bis hin zur Gestaltung und Organisation von Rahmenprogrammen und Aktivpausen. Entscheidend ist doch, ob sich die Leute in einem Hotel wohlfühlen. Genau das sollen sie in Lütgenhof. Bei uns darf man laut lachen. Wir mögen auch gern Kinder. Wenn die mal durchs Haus rennen, ist niemand aufgeregt. Wir sind nicht vornehmer als unsere Gäste. Die sollen eine familiäre Umgebung vorfinden und sich verwöhnen lassen. Wir wissen, wann sie Geburtstag haben und bringen ihnen Blümchen. Wir holen auch das Fahrrad vor die Tür.

Da Nahrungsmittelunverträglichkeiten und –allergien stetig zunehmen, haben wir uns selbstverständlich darauf eingestellt und unser Angebot ständig erweitert. Wir versuchen stets, auf die jeweilige Unverträglichkeit oder Allergie individuell einzugehen. Nur mit einem Angebot aus laktosefreien oder glutenfreien Speisen wird man der Vielzahl der Unverträglichkeiten nicht gerecht.

Bei nahezu einem Viertel unserer Gäste ist ein spezieller Wunsch zu berücksichtigen. Erst in der letzten Woche hatten wir einen Gast mit einer Tomatenunverträglichkeit. Schnell wurde aus dem zunächst geplanten Tomatensalat ein Gurkensalat. Und auch das Gulasch ließ sich perfekt ohne Tomatenmark zubereiten. Dazu kam eine Allergie auf Pilze, eine auf Nüsse und Laktose – aber, z.B., Sojamilch haben wir immer im Haus. Wir sind halt kein "schlossiges" Schloss, wir sind flexibel.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.