Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Pollenallergie, Heuschnupfen

Insbesondere in den schönen Sommermonaten fliegen die Pollen. Dann ist es unangenehm, wenn die Nase trieft, die Augen tränen und der Juckreiz einen zur Verzweiflung treibt. Nicht immer wird es ernst genug genommen, wenn Patienten unter einer Pollenallergie, auch Heuschnupfen genannt, leiden. Dabei weiß man mittlerweile, dass dadurch zum Beispiel auch die Leistungsfähigkeit leidet und sich eine unbehandelte Pollenallergie zu einem Asthma entwickeln kann. Wichtige Informationen zu Pollenallergien findet man unter “Pollenallergie, Heuschnupfen auf einen Blick”.

 

Aktuelle Beiträge und Interviews mit Medizinern zu Pollenallergie und Heuschnupfen finden Sie hier:

 

 

Heuschnupfen Pollenallergie CJD

Der Winter 2015/2016 war für Allergiker kaum eine Zeit der Erholung. Die milden Temperaturen führten schon im Februar zum ersten stärkeren Pollenflug. Damit setzt sich ein Trend der letzten Jahre fort, der für Allergiker nichts Gutes bedeutet.

Autor: PM CJD, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Haselpollen Allergie

Haselbäume blühen schon sehr früh im Jahr, sie gehören zu den sogenannten Frühblühern. Darauf sollten sich Po llenallergiker, die auf Haselpollenallergene reagieren, einstellen. Aber auch beim Verzehr gewisser Nahrungsmittel kann man Allergiesymptome bekommen,  wenn man allergisch auf Hasel reagiert. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Sven Becker, Oberarzt an der HNO-Universitätsklinik der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, über die Haselpollen-Allergie und was Haselpollen-Allergiker beachten sollten, insbesondere bei der Diagnostik.

Autor: S. Jossé/S. Becker, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Berlin, 26.02.2016 – Erkältung oder allergische Reaktion? Im Winter gehen die meisten bei einer laufenden Nase vermutlich von einer klassischen Erkältung aus. Wer würde auch im Winter Pollenflug vermuten? Doch tatsächlich macht eine Baumsorte Allergikern auch zu dieser ungewöhnlich frühen Zeit zu schaffen. Der Übeltäter heißt Purpurerle (Alnus spaethii).

Autor: PM ECARF, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: PM Öko-Test, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie Erlenpollsen Frühblüherallergie

Erlen gehören zu den ersten Bäumen, deren Blütenkätzchen den Frühling ankündigen. Hat man eine Erlenpollenallergie, ist die Freude jedoch nicht ganz so groß, denn die Heuschnupfen-Symptome lassen oft nicht lange auf sich warten. Kommt eine Allergie gegen Erlen-Pollen allein oder ist sie mit anderen Allergien assoziiert? Kann es zu Kreuzallergien kommen? Wie erfolgt die Diagnose und welche Therapie ist wann sinnvoll. Diese Fragen beantwortete Dr. Norbert Pasch,  Hals-Nasen-Ohren Facharzt und Allergologe in Aachen für MeinAllergiePortal.

Autor: S. Jossé/N. Pasch, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
spezifische Immuntherapie Allergieimpfung

Unter der Leitung von Prof. Stefan Zielen, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitäts-Klinikum Frankfurt, fand am 28. November 2015 der Frankfurter Pädiatrietag statt. Mit seinem Vortrag „Spezifische Immuntherapie bei allergischen Erkrankungen“ gab Prof. Zielen einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und Praxis dieser einzig ursächlich ansetzenden Therapie bei Allergien der Atemwege.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
App allergische Rhinitis

Köln, November 2015 – Ist eine Aktualisierung der Behandlungsstrategien für allergische Patienten notwendig? Dieser Frage widmeten sich die Allergie-Experten Prof. Dr. Jean Bousquet, Montpellier; Prof. Dr. Philippe Stock, Hamburg; Prof. Dr. Knut Brockow, München und Prof. Dr. Ludger Klimek, Wiesbaden anlässlich eines Satellitensymposiums beim Allergiekongress. Die Antwort der Referenten ist einstimmig: Es braucht dringend ein innovatives europäisches Krankheitsmanagement, um einer der häufigsten Erkrankungen Herr zu werden.

Autor: Pressemitteilung CGC, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Viele Kinder leiden unter Allergien, aber beeinträchtigt das auch die schulische Leistung?  Diese Frage stellen sich viele Eltern, deren Kinder an Allergien der Atemwege wie Heuschnupfen, Hausstaubmilbenallergie, Tierhaarallergie oder Asthma leiden. MeinAllergiePortal ist dieser Frage nachgegangen. Mit Dr. med. Michael Gerstlauer, Kinderpneumologe/Neonatologe und Oberarzt an der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum Augsburg sprachen wir über die Auswirkungen von Allergien auf die Leistungsfähigkeit allergischer Kinder, sowie die Auswirkungen auf den Schulalltag und die Noten.

Autor: Sabine Jossé, MeinAllergiePortal, www.mein-allergie-portal.com Josse | Weiterlesen

Die allergische Rhinitis ist eine allergisch bedingte symptomatische Überreaktion der Nasenschleimhaut. Derzeit geht man davon aus, dass ca. 20 bis 40 Prozent der europäischen Bevölkerung an allergischer Rhinitis leiden, 15 bis 20 Prozent davon sogar an einer schwerenRhinitis. Die allergische Rhinitis wird oft nicht adäquat behandelt. „Das kann gravierende Konsequenzen für die Patienten haben, denn in aktuellen Studien werden die Zusammenhänge zwischen allergischer Rhinitis und Asthma mehr als deutlich“ erläuterte der Session-Vorsitzende Prof. Ludger Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden, im Rahmen des 10. Allergiekongresses 2015 in Köln, „trotz einer ganzen Reihe von gängigen Therapeutika wird die allergische Rhinitis oftmals nicht adäquat kontrolliert“.  

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Birkenpollenallergie Kreuzallergie

Eine Untersuchung der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst macht deutlich: Birkenpollen breiten sich in Deutschland unvermindert stark aus. Für Birkenpollenallergiker ist dies nicht nur deshalb ärgerlich, weil sie dann vermehrt unter Heuschnupfen-Symptomen leiden. Gerade bei der Allergie auf Birkenpollen kann es zu Kreuzallergien auf Nahrungsmittel kommen, die den Verzehr bestimmter Obst- und Gemüsesorten einschränken. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Rudolf Herbst, Chefarzt der Dermatologie und Allergologie am HELIOS Klinikum Erfurt, über Kreuzallergien bei Allergie auf Birkenpollen und das orale Allergiesyndrom.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Qualität Allergenextrakte SIT

Qualität und Standardisierung spielen bei Allergenextrakten eine wichtige Rolle. Dies gilt zum einen für die Extrakte, die zur Diagnose einer Sensibilisierung verwendet werden. Es gilt jedoch auch für die Allergenextrakte, die bei der Hyposensibilisierung, der einzige ursächlichen Allergietherapie, zum Einsatz kommen. Warum dies so ist erklärt Prof. Randolf Brehler, Klinik für Hautkrankheiten, Allergologie, Berufsdermatosen und Umweltmedizin, Universitätsklinik Münster im Gespräch mit MeinAllergiePortal.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Ambrosia Allergie

Ambrosia artemisiifolia, auch Ambrosia, Traubenkraut oder Beifuß-Ambrosie genannt, findet in Europa gute Wachstumsbedingungen, auch in Deutschland breitet sich die Pflanze aus. Ambrosia Pollen können allergische Symptome hervorrufen, auch in Deutschland gibt es bereits Menschen, die eine Ambrosia-Allergie haben. Prof. Dr. rer. pharm. Jeroen Buters, Toxikologe am Zentrum Allergie & Umwelt (ZAUM), Technische Universität & Helmholtz Zentrum München hat das Risikopotenzial der Ambrosia untersucht.1) Mit MeinAllergiePortal sprach er über das Allergenpotenzial des Traubenkrauts und die Notwendigkeit, die Verbreitung der Pflanze einzudämmen. 

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
spezifische Immuntherapie Kinder

Ein spannender Vortrag erwartete die Teilnehmer, die sich im Rahmen der Veranstaltung „Allergologie im Schloss Wackerbarth“ am 10. Juli 2015 in Dresden trafen. Dr. Katja Nemat, Fachärztin für Kinderpneumologie und Allergologie am Kinderzentrum Dresden-Friedrichstadt (Kid) und Mitglied des Vorstands beim Ärzteverband Deutscher Allergologen e.V. (AeDA) stellte in ihrem Vortrag die Besonderheiten der spezifischen Immuntherapie beim Kind vor. Dabei ging sie auch auf die Historie der spezifischen Immuntherapie ein.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Spezifische Immuntherapie SIT Kinder

Ein Leben mit Allergien wollen Eltern ihren Kindern gerne ersparen. Mit der spezifischen Immuntherapie (SIT) gibt es eine Therapieoption, die eine ursächliche Behandlung ermöglicht. Aber: Eignet sich eine spezifische Immuntherapie auch zur Behandlung von Kindern? Ab welchem Alter ist eine SIT möglich? Was sollten Eltern vorher wissen? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Ulrich Wahn, Direktor a.D. an der Klinik für Pädiatrie Pneumologie/Immunologie an der Charité Universitätsmedizin Berlin über seine Empfehlungen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Apfelallergiker Studie

Berlin, 01.6.2015 - Können Menschen mit einer Apfelallergie durch den regelmäßigen Verzehr alter Apfelsorten mit geringer Allergenität eine Toleranz gegenüber Apfelsorten entwickeln, die bei ihnen allergische Reaktionen auslösen? Kann man also durch eine selbst durchgeführte „Desensibilisierung“ ohne Medikamente eine Reduzierung seiner allergischen Symptome erreichen?

Autor: Pressemitteilung ECARF, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergische Rhinitis kognitive Fähigkeiten

Als offensichtliche Symptome bei Patienten mit allergischer Rhinitis kennt man Niesreiz, laufende Nase, verstopfte Nase, tränende Augen etc. Viele Patienten mit allergischer Rhinitis klagen auch über „unspezifische“ Symptome wie Schlaflosigkeit, Müdigkeit und eine Beeinträchtigung der kognitiven Funktionen, wie Leistungsfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung. Diese Symptome wurden bisher damit begründet, dass die verstopfte Nase den Schlaf stört und der Schlafmangel zu Tagesmüdigkeit, bzw. zur Störung kognitiver Funktionen führt. Eine neue Studie stellt diese Theorie in Frage. Im Anschluss an seinen Vortrag bei der Veranstaltung „Allergologie im Kloster 2015“ sprach MeinAllergiePortal mit Univ.-Prof. Dr. med. Bernd Kremer, Direktor der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie am Universitätsklinikum Maastricht über seine Studien zur allergischen Rhinitis und deren Einfluss auf die kognitiven Funktionen, neue Erkenntnisse und die Konsequenzen für die Patienten.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Die Häufigkeit von allergischer Rhinitis ist in den letzten Jahren in nahezu allen westlichen Ländern drastisch angestiegen. Die Behandlung der allergischen Rhinitis entspricht jedoch in vielen Fällen nicht den medizinischen Möglichkeiten. Grund genug, im Rahmen der Veranstaltung "Allergologie im Kloster", die vor über 10 Jahren von Prof. Ludger Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden, ins Leben gerufen wurde, einen besonderen Fokus auf das Thema zu legen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Gräserpollen Allergie

Gräserpollen sind ein Gemisch aus Pollen von verschiedenen Gräser-Spezies, die ab dem Frühsommer anfangen zu blühen. Viele Pollenallergiker reagieren in dieser Zeit mit heftigen Heuschnupfen-Symptomen. Lange Zeit ging man davon aus, dass die Anzahl der Pollen ausschlaggebend für die Schwere der Symptome ist. Durch das EU-Projekt „HIALINE“ konnte man jedoch Erkenntnisse gewinnen, die weitere Faktoren ins Spiel bringen. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. rer. pharm. Jeroen Buters, Toxikologe am Zentrum Allergie & Umwelt (ZAUM), Technische Universität & Helmholtz Zentrum München, über Allergie-Potenz, seine Gräserpollenstudie und die daraus gewonnen Erkenntnisse.1)

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nasenspray Fluticasonpropionat Azelastinhydrochlorid

Bad Homburg, 23.04.2015 – Trotz einer ganzen Reihe von gängigen Therapeutika wird die Allergische Rhinitis (AR) auch heute noch oftmals nicht adäquat kontrolliert.  Dabei können AR-Patienten im Alltag mit einem Nasenspray aus Fluticasonpropionat und Azelastinhydrochlorid rasch Symptomfreiheit erlangen – unabhängig  vom Schweregrad und von der Ätiologie der AR oder vom Alter der Patienten. Dies zeigen die Ergebnisse einer nicht-interventionellen Studie (NIS) mit 1781 AR-Patienten in Deutschland. „Beschwerdefreiheit ist das Ziel, an dem sich Medikamente zur AR-Therapie messen lassen sollten. Die NIS-Daten unterstützen  die Bewertung  des Nasensprays als Mittel der Wahl bei AR, wenn Standardtherapeutika nicht  ausreichen“, betont Prof. Ludger  Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden.

Autor: Pressemitteilung CGC, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Baumpollenallergien

Berlin, 15.4.2015 – Zum Start der Hauptsaison des Pollenjahrs 2015 gibt die „Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst“ mit Sitz an der Berliner Charité einen Überblick über aktuelle Forschungsergebnisse zum Pollenflug in Deutschland und zu Atemwegsallergien wie Heuschnupfen und Asthma. Wichtigstes Ergebnis: Birkenpollen breiten sich in Deutschland unvermindert stark aus.

Autor: Pressemitteilung PID, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.