Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Pollenallergie, Heuschnupfen

Heuschnupfen Pollenallergie

Nach dem Kalender gehören die Monate Januar und Februar zum Winter, aber die Fakten sprechen eine andere Sprache. Es ist nicht nur deutlich milder als der Winter sein sollte, an manchen Tagen sind die Temperaturen regelrecht frühlingshaft. Für Heuschnupfen-Geplagte sind das keine guten Nachrichten. Deshalb sprach MeinAllergiePortal mit Matthias Werchan, Dipl.-Landschaftsökologe, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Pollenanalyst bei der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID) darüber, welche Pollen schon fliegen.

Autor: S. Jossé/ M. Werchan, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergie-Therapien Placebo-Effekt

„Viele potenziell wirksame Medikamente kommen nie beim Patienten an“, bedauert Prof. Bettina Wedi, Sektionssprecherin Dermatologie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI). Schuld daran ist der Placebo-Effekt, der gerade bei Studien zu neuen Allergie-Therapien besonders ausgeprägt ist.

Autor: PM DGAKI, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: PM Allergiezentrum Schweiz, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Januar Nase läuft Heuschnupfen Erkältung

Die Weihnachtsfeiertage sind gerade erst vorbei, das neue Jahr ist noch jung und schon läuft die Nase. Wer nun glaubt, es handele sich um eine Erkältung, könnte sich irren. Zwar gehört der Januar nach dem Kalender zum Winter, aber auch dann können schon Pollen fliegen - zum Leidwesen der Heuschnupfen-Patienten. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Jeroen Buters, Toxikologe am Zentrum Allergie & Umwelt (ZAUM), Technische Universität/Helmholtz Zentrum München.

Autor: S. Jossé/J. Buters, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
ASIT beim Kind Spritze Tablette

Zur Therapie eines allergischen Schnupfens bzw. einer allergischen Rhinokonjunktivitis steht die allergenspezifische Immuntherapie (ASIT) zur Verfügung, die auch als Allergieimpfung oder Hyposensibilisierung bezeichnet wird. Es gibt sie in Form einer subkutanen Therapie mit der Spritze, aber auch sublingual als Tablette oder Tropfen. Was ist wann sinnvoll? Darüber sprach MeinAllergiePortal mit Dr. Michael Gerstlauer Oberarzt, Kinderpulmologie und –allergologie am Universitätsklinikum Augsburg.

Autor: S. Jossé/ M. Gerstlauer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: Prof. Karin Hoffmann-Sommergruber, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen