Pollenflugvorhersage vollautomatisch Pollenmonitoring ePIN

Dr. Stefan Schäfer der Helmut Hund GmbH erläutert Professor Dr. Jeroen Buters vom ZAUM- Zentrum Allergie und Umwelt der Technischen Universität München die Funktionsweise des Pollenmonitors! Quelle: Helmut Hund GmbH

Pollenflugvorhersage mit vollautomatischem Pollenmonitoring

Wie genau sind denn die Ergebnisse beim vollautomatischen Pollenmonitoring?

Im Vorfeld der Installation des Pollenmonitor Messnetzes ePIN haben wir entsprechende Untersuchungen durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass die Genauigkeiten von vollautomatischem Pollenmonitor und klassischer, manueller Methode absolut vergleichbar sind.

Der BAA 500 ist das Ergebnis langer und intensiver Forschungsarbeit. Wir haben ihn bereits vor 15 Jahren in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik (FIT), Sankt Augustin, und dem Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM), Hannover entwickelt und zur Serienreife gebracht.

 


Advertorial

Welche Vorteile bietet das vollautomatische Pollenmonitoring?

Wesentliche Vorteile sind die temperatur- und jahreszeitunabhängige Funktionalität des Systems. Gerade auch im Winter zu Beginn der Haselsaison ist das ein unschätzbarer Vorteil. Außerdem können die Ergebnisse durch Pollenexperten nachträglich verifiziert werden und ggf. neu gefundene Pollenarten zur Datenbank hinzugefügt werden. Somit ist das System lernfähig und standardunabhängig. Ein weltweiter Einsatz bei unterschiedlichen Pollenspezies ist damit möglich.

Folgende Funktionen und Vorteile bietet der BAA500:

  • Hochpräzise Ergebnisse in Echtzeit
  • Jahreszeiten- und temperaturunabhängige Funktion
  • Vollautomatischer Ablauf
  • Datentransfer via Internet und App
  • Nachträgliche Ergebnisüberprüfung und Identifikation neuer Pollenspezies

Die Heuschnupfengeplagten profitieren also von einem schnellen Zugriff auf präzise Informationen zum Pollenflug?

Pollenallergiker profitieren bei der Planung ihres Tagesablaufs von tagesaktuellen (der Pollenmonitor analysiert die Pollenkonzentration kontinuierlich, wobei die Probennahme alle 6 Minuten erfolgt) und sehr präzisen Informationen zum Pollenflug. Das unterstützt Menschen mit Pollenallergien zum Beispiel bei der täglichen Medikamenteneinnahme, sowohl im Hinblick auf das richtige Timing, als auch beim Definieren der angemessenen Dosis. Das erleichtert zum einen die Symptomkontrolle und macht zudem Ausflüge oder sportliche Aktivitäten besser planbar.

Herr Paliga, herzlichen Dank für dieses Gespräch!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.