Pollenflugvorhersagen

Prof. Karl-Christian Bergmann, Leiter der interdisziplinären allergologisch-pneumologischen Ambulanz im Allergie-Centrum- Charité Berlin und Vorstand der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst in Berlin zur Wichtigkeit präziser Pollenflugvorhersagen!

Pollenflugvorhersagen: Nur präzise Prognosen helfen Allergikern

Woran erkennt man, dass die Pollenflugvorhersage aus einer verlässlichen Quelle kommt?

Wenn erkennbar ist, dass die Pollendaten vom PID und die Vorhersage vom DWD stammen, sind diese im Vergleich zu anderen Vorhersagen deutlich verlässlich.

Auch mehrere kommerzielle Wetterportale verwenden die DWD/PID Pollenflugvorhersage, darunter z.B. www.wetter.com.

Weniger eindeutig sind etwa Angaben auf wetteronline.de. Dort ist nicht erkennbar, worauf die Vorhersage beruht, denn Pollendaten werden vom Vertreiber nicht deutschlandweit erhoben. Eindeutig unseriöse Anbieter sind z. B. http://www.heuschnupfen.org/pollenflugvorhersage.html und http://www.donnerwetter.de/pollen/menu.hts.

 


Advertorial

Woher beziehen diese Anbieter ihre Daten zur Pollenflugvorhersage?

Das wüsste ich auch gerne, denn ich habe den Eindruck, dass die Vorhersagen dieser Anbieter gar nicht datenbasiert sind. Für Deutschland erhebt allein die Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID) Daten zum Pollenaufkommen, die, wie gesagt, erst in Verbindung mit den DWD-Daten zu einer Pollenflugvorhersage werden.

Es gibt Projekte zum Einsatz automatisierter Pollenzähler bzw. eines automatisierten Pollenmonitorings, z.B. das in Planung befindliche elektronische Polleninformationsnetzwerk ePIN für Bayern….

Eine aktuelle Studie in der „Wiener klinische Wochenschrift“1) bewertet den Einsatz elektronischer Systeme zur Pollenzählung und –identifikation kritisch.

Entscheidend ist die mangelhafte Präzision vieler Geräte bei der Erkennung und Zählung der Pollen. Die wissenschaftliche Empfehlung liegt bei 95 Prozent Erkennungsrate. Keines der Geräte erreicht diesen Wert laut Studie. Das beste Gerät ist aktuell der Plair PA-300, mit einem Wert von 90 Prozent - allerdings nicht bei der Erfassung aller Pollentypen, dort liegen die Werte mitunter deutlich darunter und dazu gibt es auch eine detaillierte Studie.2)  

Bei mangelhafter Einstellung und Wartung, z.B. durch nicht fachgerechtes und unregelmäßiges Kalibrieren, sind die Ergebnisse noch weitaus schlechter. Vollautomatisierte Messungen, ohne regelmäßige Kontrollen bzw. Vergleichsproben aus manuellen Messungen und die Einsparung von fachkundigem Personal können zu erheblichen Fehlmessungen und Fehleinschätzungen führen.

Aus diesem Grund raten die Autoren der Studie von einem generellen Einsatz automatisierter Systeme ab. Sie empfehlen mit Bezug auf den aktuellen Forschungsstand die weitere Nutzung der bekannten Burkard-Fallen und eine manuelle mikroskopische Auszählung und Identifikation der Pollen.

Elektronische Pollenfallen sind also keine Alternative zur Burkard-Falle und der manuellen Pollenauszählung?

Man kann als Argument für die elektronische Pollenmessung aufführen, dass die technische Entwicklung innerhalb der nächsten Jahre fortschreiten und die aktuell bestehende Anfälligkeit automatischer Systeme zurückgehen wird. Neue, bisher unbekannte Pollenarten werden durch Automaten nicht erkannt, ebenso keine Pollenbruchstücke – und Schimmelpilze, die auch in den PID-Messstationen gemessen werden, schon gar nicht.

Aber - Die automatisierten Systeme sind schneller und die erfassten Daten können sofort digital abgerufen und verarbeitet werden. Die aktuelle Belastungssituation kann damit erstmals ohne Zeitverluste abgebildet werden, was ebenfalls präzisere Vorhersagen ermöglichen könnte. .

Aber: Zurzeit arbeitet man weltweit an automatischen Pollenfallen. Es gibt unterschiedliche Gerätetypen, an denen immer wieder Optimierungen vorgenommen werden. Um die Verlässlichkeit der Geräte zu überprüfen, müssen sie immer im Benchmark mit der manuellen Pollenzählmethode evaluiert werden.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.