Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Neurodermitis

Bonn, Februar 2016: Triclosan wird in der Medizin als Desinfektionsmittel eingesetzt. Darüber hinaus findet Triclosan in einer Vielzahl von Artikeln des täglichen Bedarfs, wie z. B. Zahnpasta, Deodorants, Haushaltsreiniger oder Waschmittel sowie in Textilien und Schuhen Anwendung. Das Desinfektionsmittel kann über die Haut resorbiert, im Fettgewebe angereichert und über die Muttermilch abgegeben werden. Triclosan kann bei Frauen zu verminderter Fruchtbarkeit führen und stört die Ökologie von Gewässern. Kinderärzte der GPA fordern deshalb ein Verbot des Einsatzes von Triclosan in Bedarfsartikeln, einen maßvollen Umgang mit der Chemikalie in der Medizin und wo möglich die Anwendung von Ersatzstoffen.

Autor: PM GPA e. V., www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hautpilze atopisches Ekzem Neurodermitis Malassezia

Superinfektionen sind beim atopischen Ekzem ein klassisches Problem. Dabei setzen sich Bakterien auf die Neurodermitis-Läsionen, die das entzündliche Geschehen zusätzlich befeuern. Neben Bakterien, kann die Haut beim atopischen Ekzem auch vermehrt mit Pilzen besiedelt sein, die ebenfalls die Entzündungsreaktion verstärken. Zwar sind die Symptome in beiden Fällen die gleichen, doch beides befeuert den Entzündungskreislauf. Für neue Neurodermitis-Therapien könnte es ausschlaggebend sein, die Entzündungsursachen zu differenzieren. Dr. med. Martin Glatz, Allergiestation, Dermatologische Klinik Universitätsspital Zürich forscht deshalb an dieser Frage. Mit MeinAllergiePortal sprach er über die Rolle von Haut-Pilzen beim atopischen Ekzem.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Neurodermitis Juckreiz Grundlagenforschung

Juckreiz, auch als Pruritus bezeichnet, ist ein Symptom der Neurodermitis, das von vielen Patienten als quälend empfunden wird. Auch haben Studien gezeigt, dass ein permanenter Juckreiz die Lebensqualität der Patienten stark beeinträchtigt. Zurzeit sind die therapeutischen Möglichkeiten für den Juckreiz bei Neurodermitis allerdings begrenzt, neue Therapien werden gebraucht. Zur Entwicklung neuer Therapien ist deshalb die Grundlagenforschung von äußerster Wichtigkeit. Geforscht wird z.B. nach den Mechanismen, die hinter dem Juckreiz stehen und nach den beteiligten Faktoren und ihren Wechselwirkungen. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Jens Malte Baron, D.A.L.M., Leitender Oberarzt an der Klinik für Dermatologie und Allergologie – Hautklinik, Universitätsklinikum Aachen und Grundlagenforscher über Pathophysiologie und Mediatoren des Juckreizes bei Neurodermitis.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

in der kalten Jahreszeit kann ein Saunabesuch Wunder wirken: Körper und Seele entspannen, das Frösteln verschwindet, das Immunsystem wird gestärkt. Auch die Haut profitiert vom Schwitzen im Dampf. Saunafreunde mit Neurodermitis sollten allerdings ein paar Regeln beachten.

Autor: PM DHA, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Zehn Regionen Erbgut Neurodermitis

In der weltweit größten genetischen Studie zu Neurodermitis hat ein internationales Forscherteam 350.000 Studienteilnehmer untersucht.1) Dabei konnten zehn Regionen im menschlichen Erbgut identifiziert werden, deren Veränderungen das Risiko, Neurodermitis zu entwickeln, signifikant erhöhen. Ein Wissenschaftlerteam des HelmholtzZentrumsMünchen und des ExzellenzclustersEntzündungsforschung“ war maßgeblich an dieser Studie beteiligt. MeinAllergiePortal sprach mit Co-Erstautorin Dr. Marie Standl vom Helmholtz Zentrum München über ihre Studienerkenntnisse zum Zusammenhang von Neurodermitis und Genen, deren Bedeutung für die Prävention und Behandlung von Neurodermitis.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Neurodermitis-Patienten sollten sich morgens und abends von Kopf bis Fuß eincremen. Diese Basispflege ist wichtig, um die Haut mit fehlenden Fett- und Feuchtigkeitsspendern zu versorgen und so besser gegen Ekzem auslösende Reize zu wappnen. Für Familien mit Kindern und engem Zeitbudget wird diese tägliche Routine allerdings leicht zur Zerreißprobe.Hier ein 7 Tipps, damit es mit dem Eincremen auch bei kleinen Eincreme-Muffeln besser klappt!

Autor: PM DHA, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Neurodermitis Herpes

Es gibt Neurodermitis-Patienten, die ein Risiko für schwere Herpes-Infektionen haben. Das bedeutet ein Herpes, der für die meisten Menschen zwar lästig, aber harmlos ist, kann sich zu einer lebensbedrohlichen Komplikation entwickeln. Prof. Thomas Bieber, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie an der Universitätsklinik in Bonn hat in seinen Studien1) an Patienten mit atopischer Dermatitis mit schwerem Herpes-Ekzem (sog. Eczema herpeticum) festgestellt, dass in deren Immunzellen der Haut, ein Enzym namens IDO nach Stimulation besonders aktiv war. Daraus könnten sich Möglichkeiten für die frühzeitige Erkennung von Risikopatienten und – langfristig – auch für die Prävention ergeben. Mit MeinAllergiePortal sprach er über seine Forschungsergebnisse und die nächsten Schritte in der Forschung.

Autor: Sabine Jossé, MeinAllergiePortal, www.mein-allergie-portal.com Josse | Weiterlesen
Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
antientzündliche proaktive Neurodermitis-Therapie

Bei der Behandlung von Neurodermitis plädieren Experten zunehmend für eine proaktive, vorbeugende Therapie mit antientzündlichen Wirkstoffen. Das bedeutet: Anstatt erst dann therapeutisch einzugreifen, wenn sich Läsionen zeigen, versucht man, bereits das Entstehen der Hautsymptome zu verhindern. Das ist u.a. dann sinnvoll, wenn absehbar ist, dass bekannte Trigger für Neurodermitis-Schübe nicht vermeidbar sind. Ein Mittel der Wahl sind Kortikoide, d.h. Kortison, oder sogenannte Calcineurininhibitoren (TCI). Beide Wirkstoffgruppen können für eine niedrigdosierte Langzeittherapie eingesetzt werden. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Katja Nemat, Fachärztin für Kinderpneumologie und Allergologie am Kinderzentrum Dresden-Friedrichstadt (Kid)und Mitglied des Vorstands beim Ärzteverband Deutscher Allergologen e.V. (AeDA) über die Möglichkeiten einer proaktiven Neurodermitis-Therapie.

Autor: Sabine Jossé, MeinAllergiePortal, www.mein-allergie-portal.com Josse | Weiterlesen
Neurodermitis Kleidung

Die Kleidung kann bei neurodermitischer Haut irritieren, ein Risiko, dass aber vermeidbar ist. Dabei gilt es allerdings einige Regeln zu beachten, denn nicht alle Materialien sind bei Neurodermitis verträglich, auch wenn es sich um natürliche Materialien handelt, denn auch auf die Verarbeitung kommt es an. Welche Textilien sind verträglich wenn man unter atopischer Dermatitis leidet? Was sollte man bei Neurodermitis besser meiden? Gibt es spezielle textile Produkte, die helfen? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Nadine Mothes-Luksch, Neurodermitistrainerin und Dermatologin in eigener Praxis und bei AllergyCare in Wien über Neurodermitis und Kleidung: Was anziehen bei neurodermitischer Haut?

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Antikörpertherapien Neurodermitis

Neurodermitis ist eine fordernde Erkrankung. Eine wichtige Säule der Behandlung besteht in einer akribischen Hautpflege und nicht alle Patienten erreichen dadurch Symptomfreiheit. Neue Therapien, die auf Antikörpern basieren, geben Anlass zur Hoffnung. Die nötigen Studien hierzu, werden aktuell am Universitäts Klinikum Frankfurt durchgeführt. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Andreas Pinter, Medizinischer Direktor Clinical Research und Oberarzt an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie am Universitäts Klinikum Frankfurt am Main über seine Studien zu den neuen Antikörpertherapien und was dies für Neurodermitis-Patienten bedeutet und ob sie dauerhaft helfen können.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hautinfo

Hautveränderungen, die jucken, schuppen oder schmerzen, sind für die Betroffenen eine Plage. Die Gründe für Hautprobleme können vielfältig sein. Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne etc. es gibt viele Hauterkrankungen, die sehr unangenehm sein können. Egal um welche Erkrankung es geht, die Patienten suchen nach Informationen, die ihnen helfen, mit den Symptomen umzugehen. Auf dem österreichischen Hautportal Hautinfo.at findet man diese Informationen und den Austausch mit anderen Betroffenen. MeinAllergiePortal sprach mit Karin Hafner, Gründerin von Hautinfo.at über ihr Portal rund um die Hautl, die Philosophie dahinter und was das Portal den Lesern an Infos, Tipps und Austausch bietet.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Schwelmer Modell Neurodermitis

Für Kinder und Erwachsene mit Neurodermitis kann der Alltag beschwerlich werden. Oft gibt es viel zu beachten und was genau, ist individuell sehr verschieden. Betroffene Kinder, ihre Familien und oft auch erwachsene Patienten fühlen sich schnell überfordert. Das Schwelmer Modell ist ein Therapiekonzept, das den Patienten ganz konkrete Hilfestellungen an die Hand gibt. Was kann es leisten? MeinAllergiePortal sprach mit Mechthild Hellermann, Gründerin und Leiterin des Schwelmer Modells.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Unterschied Neurodermitis Psoriasis

„Ist das Neurodermitis bzw. atopische Dermatitis oder Psoriasis?“ Diese Frage stellt sich mancher Laie angesichts roter Stellen an der Haut. Dabei handelt es sich um zwei völlig unterschiedliche Hauterkrankungen. Zwar haben die Neurodermitis und die Psoriasis, die im Volksmund auch als bzw. Schuppenflechte bezeichnet wird, einige Gemeinsamkeiten. Die Unterschiede sind für Experten aber ausgesprochen deutlich. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Thomas Fuchs, Leitender Oberarzt an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Universitätsmedizin Göttingen und Mitglied des Vorstandes und Öffentlichkeitsbeauftragter des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA) über Unterschiede und Gemeinsamkeiten.

Autor: S. Jossé/T. Fuchs, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Unterschied Neurodermitis Psoriasis

„Ist das Neurodermitis oder Psoriasis?“ Diese Frage stellt sich mancher Laie angesichts roter Stellen an der Haut. Dabei handelt es sich um zwei völlig unterschiedliche Hauterkrankungen. Zwar haben die Neurodermitis und die Psoriasis, die im Volksmund auch als bzw. Schuppenflechte bezeichnet wird, einige Gemeinsamkeiten. Die Unterschiede sind für Experten aber ausgesprochen deutlich. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Thomas Fuchs, ehem. Leitender Oberarzt an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Universitätsmedizin Göttingen und Mitglied des Vorstandes und Öffentlichkeitsbeauftragter des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA) über Unterschiede und Gemeinsamkeiten.

Autor: S. Jossé/T. Fuchs, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Neurodermitis Mikrobiom Haut

Mit dem Mikrobiom des Menschen ist die Gesamtheit der Mikroorganismen gemeint, die den Körper besiedeln, wie z.B. Bakterien, Pilze und Viren. In der Regel werden heute insbesondere bakterielle Besiedlungen von Grenzflächen angesprochen, wenn der Terminus Mikrobiom verwendet wird. Diese Mikroorganismen findet man in erster Linie im Intestinaltrakt, aber auch im Uro-Genitaltrakt, auf allen Schleimhäuten und auf der Haut. Studien haben gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen dem Mikrobiom des Darmes und der Atopieneigung besteht. MeinAllergiePortal sprach mit Herrn Prof. Dr. Thomas Werfel, Stellvertretender Klinikdirektor an der Medizinischen Hochschule Hannover über die Übertragbarkeit dieser Forschungsergebnisse auf das Mikrobiom der Haut und die Neurodermitis.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Neurodermitis Pollen

Bonn, 16.03.2015 Noch bevor der Frühling so richtig losgeht, beginnt für Millionen Menschen1) eine qualvolle Zeit: Frühblühende Bäume wie Erle, Hasel und Birke verbreiten bereits kräftig ihre Pollen und sorgen bei Allergikern für juckende Augen, triefende Nasen und Atembeschwerden. Doch auch vor der Haut machen die Allergene aus der Luft nicht halt. Vor allem Neurodermitispatienten sind gefährdet: Pollen können durch ihre instabile Hautbarriere in den Körper gelangen und Ekzemschübe auslösen. Bei Neurodermitis ollte man deshalb die Haut gegen Pollen wappnen.

Autor: PM DHA, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Neurodermitis NAhrungsmittel Triggerfaktor

Viele Neurodermitiker haben den Eindruck, dass sich die Hautsymptome durch bestimmte Nahrungsmittel verschlimmern. Wie lässt sich ermitteln, ob dieser Eindruck berechtigt ist? Welche Nahrungsmittel können für Erwachsene bei Neurodermitis Triggerfaktoren sein? Wie ernährt man sich bei Neurodermitis richtig? MeinAllergiePortal sprach mit Dr. med. Matthias Riedl, Diabetologe, Ernährungsmediziner, Internist und ärztlicher  Leiter – Geschäftsführer am medicum Hamburg.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.