Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Neurodermitis

Bonn, Februar 2016: Triclosan wird in der Medizin als Desinfektionsmittel eingesetzt. Darüber hinaus findet Triclosan in einer Vielzahl von Artikeln des täglichen Bedarfs, wie z. B. Zahnpasta, Deodorants, Haushaltsreiniger oder Waschmittel sowie in Textilien und Schuhen Anwendung. Das Desinfektionsmittel kann über die Haut resorbiert, im Fettgewebe angereichert und über die Muttermilch abgegeben werden. Triclosan kann bei Frauen zu verminderter Fruchtbarkeit führen und stört die Ökologie von Gewässern. Kinderärzte der GPA fordern deshalb ein Verbot des Einsatzes von Triclosan in Bedarfsartikeln, einen maßvollen Umgang mit der Chemikalie in der Medizin und wo möglich die Anwendung von Ersatzstoffen.

Autor: PM GPA e. V., www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Hautpilze atopisches Ekzem Neurodermitis Malassezia

Superinfektionen sind beim atopischen Ekzem ein klassisches Problem. Dabei setzen sich Bakterien auf die Neurodermitis-Läsionen, die das entzündliche Geschehen zusätzlich befeuern. Neben Bakterien, kann die Haut beim atopischen Ekzem auch vermehrt mit Pilzen besiedelt sein, die ebenfalls die Entzündungsreaktion verstärken. Zwar sind die Symptome in beiden Fällen die gleichen, doch beides befeuert den Entzündungskreislauf. Für neue Neurodermitis-Therapien könnte es ausschlaggebend sein, die Entzündungsursachen zu differenzieren. Dr. med. Martin Glatz, Allergiestation, Dermatologische Klinik Universitätsspital Zürich forscht deshalb an dieser Frage. Mit MeinAllergiePortal sprach er über die Rolle von Haut-Pilzen beim atopischen Ekzem.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Neurodermitis Juckreiz Grundlagenforschung

Juckreiz, auch als Pruritus bezeichnet, ist ein Symptom der Neurodermitis, das von vielen Patienten als quälend empfunden wird. Auch haben Studien gezeigt, dass ein permanenter Juckreiz die Lebensqualität der Patienten stark beeinträchtigt. Zurzeit sind die therapeutischen Möglichkeiten für den Juckreiz bei Neurodermitis allerdings begrenzt, neue Therapien werden gebraucht. Zur Entwicklung neuer Therapien ist deshalb die Grundlagenforschung von äußerster Wichtigkeit. Geforscht wird z.B. nach den Mechanismen, die hinter dem Juckreiz stehen und nach den beteiligten Faktoren und ihren Wechselwirkungen. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Jens Malte Baron, D.A.L.M., Leitender Oberarzt an der Klinik für Dermatologie und Allergologie – Hautklinik, Universitätsklinikum Aachen und Grundlagenforscher über Pathophysiologie und Mediatoren des Juckreizes bei Neurodermitis.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

in der kalten Jahreszeit kann ein Saunabesuch Wunder wirken: Körper und Seele entspannen, das Frösteln verschwindet, das Immunsystem wird gestärkt. Auch die Haut profitiert vom Schwitzen im Dampf. Saunafreunde mit Neurodermitis sollten allerdings ein paar Regeln beachten.

Autor: PM DHA, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Zehn Regionen Erbgut Neurodermitis

In der weltweit größten genetischen Studie zu Neurodermitis hat ein internationales Forscherteam 350.000 Studienteilnehmer untersucht.1) Dabei konnten zehn Regionen im menschlichen Erbgut identifiziert werden, deren Veränderungen das Risiko, Neurodermitis zu entwickeln, signifikant erhöhen. Ein Wissenschaftlerteam des HelmholtzZentrumsMünchen und des ExzellenzclustersEntzündungsforschung“ war maßgeblich an dieser Studie beteiligt. MeinAllergiePortal sprach mit Co-Erstautorin Dr. Marie Standl vom Helmholtz Zentrum München über ihre Studienerkenntnisse zum Zusammenhang von Neurodermitis und Genen, deren Bedeutung für die Prävention und Behandlung von Neurodermitis.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Neurodermitis-Patienten sollten sich morgens und abends von Kopf bis Fuß eincremen. Diese Basispflege ist wichtig, um die Haut mit fehlenden Fett- und Feuchtigkeitsspendern zu versorgen und so besser gegen Ekzem auslösende Reize zu wappnen. Für Familien mit Kindern und engem Zeitbudget wird diese tägliche Routine allerdings leicht zur Zerreißprobe.Hier ein 7 Tipps, damit es mit dem Eincremen auch bei kleinen Eincreme-Muffeln besser klappt!

Autor: PM DHA, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.