SHG March Neurodermitis Psoriasiskranke

Marina Jörger, Gründerin der SHG in March für Neurodermitis – und Psoriasiskranke!

SHG in March für Neurodermitis – und Psoriasiskranke

Welche Aspekte der Erkrankung sind für die Betroffenen Ihrer Gruppe besonders belastend und wie wirkt sich dies aus?

marina joerger SHG neurodermitis psoriasisMarina Jörger am Infostand bei der Freiburger Messe "Leben ohne" !Ich glaube für die meisten sind es der Juckreiz und das Aussehen der Haut, was am meisten belasten. Insbesondere der Juckreiz kann ganz schön an die Nerven gehen, besonders dann, wenn er den Patienten den Schlaf raubt. Hinzu kommt, dass die aufgekratzte Haut Schmerzen verursacht und entsprechend schlecht aussieht. Die oberste Priorität sehe ich deshalb darin, den Juckreiz zu stoppen.

Dazu muss man wissen: Der Juckreiz hält in der Regel eine Minute an. Wenn man es schafft, diese eine Minute auszuhalten, ohne zu kratzen, dann hört auch der Juckreiz wieder auf. Mögliche Gegenmaßnahmen können das Kühlen mit Kühlpads oder Schwarzteewickel sein. Oder man klopft leicht auf die betroffenen Hautstellen, bis sie nicht mehr jucken.

Und noch ein Hinweis: Juckreiz kann verschiedene Ursachen haben z. B. die falsche Kleidung und bei manchen Patienten auch bestimmte Lebensmittel. Man muss sie herausfinden und ausschalten.

Und welche Empfehlungen geben Sie Ihren Gruppenmitgliedern in Bezug auf den Umgang mit dem Aussehen der Haut?

Das Aussehen der Haut anzunehmen, ist je nach Stärke eines Schubes sehr schwer, aber nicht unmöglich. Je mehr man sich gegen sich selbst wehrt, desto weniger Erfolg hat man damit, eine Heilung zu erzielen.
Maßnahmen wie „sich annehmen“, „mit sich geduldig sein“ und die Haut entsprechend pflegen, können Erfolge mit sich bringen.

Advertorial

Sie organisieren auch Vorträge mit Dermatologen, welche Themen sind für Ihre Mitglieder und Gäste interessant?

Gesprächsrunden in denen die Betroffen ihre Fragen stellen und ihre Bedürfnisse stillen können, sind für unsere Mitglieder sehr wichtig. Dabei geht es um Themen wie Ernährung, alles zum Thema Neurodermitis und Psoriasis, Pflege bei den Hauterkrankungen, Workshops zu Pflegeprodukten, Inhaltsstoffe in Kosmetika und Nahrungsmitteln, Hautkrebs, oder den Austausch mit anderen Betroffen.

An wen wenden sich Menschen, die sich für die Selbsthilfegruppe in March für Neurodermitis – und – Psoriasiskranke interessieren?

Die Betroffenen und die Interessierten können sich unter folgenden Kontaktdaten melden:

Selbsthilfegruppe in March für Neurodermitis-und-Psoriasiskranke

Marina Jörger

Postfach 27

79232 March

Tel: 0170-5963827

E-Mail: shg.neurodermitis-march@web.de

Homepage: www.selbsthilfegruppeinmarch.de

Frau Jörger, herzlichen Dank für dieses Interview!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.