Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Nahrungsmittelallergie und -unverträglichkeiten

Wenn man auf Nahrungsmittel mit Beschwerden reagiert, muss nicht immer eine Allergie dahinterstecken. Auch eine nicht allergisch bedingte Nahrungsmittelunverträglichkeit kann die Ursache sein. Eine genaue Diagnose ist wichtig und entscheidend für eine erfolgreiche Therapie. Weitere Informationen zu diesen Erkrankungen und den Unterschieden finden Sie unter “Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten auf einen Blick”.

 

Aktuelle Beiträge und Interviews mit Medizinern zu Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten finden Sie hier:

 

 

MeinAllergiePortal Medienpartner Allergy Free From

Kronberg, den 12. Januar 2015.  Vorträge, kurze Überblicke zum Thema und eine Antwort auf persönliche Fragen bietet die Patientensprechstunde am Stand von MeinAllergiePortal. Die Sprechstunde findet am 24. und 25. Januar 2015 am Stand von MeinAllergiePortal statt. MeinAllergiePortal ist Medienpartner der Allergy & Free From Messe, die vom 23. bis 25. Januar 2015 im Rahmen der Grünen Woche in Berlin stattfindet.

Autor: Pressemitteilung in eigener Sache, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nahrungsmittelunverträglichkeiten, oft auch als Nahrungsmittelintoleranzen bezeichnet, sind ein weites Feld und werden in der Öffentlichkeit vermehrt wahrgenommen. Dabei wird oft nicht unterschieden, ob es sich um allergische oder nicht-allergische Unverträglichkeiten handelt. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Markus Wenzel, Oberarzt am Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft in Schmallenberg, über die möglichen Formen von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und den jeweils richtigen Umgang mit den Erkrankungen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

DiagnoseMit über 100 Teilnehmern hervorragend besucht war die Veranstaltung Nahrungsmittelunverträglichkeiten –  wenn Essen zur Herausforderung wird, die am 13. November 2014 an der Universität Bayreuth stattfand. Abgedeckt wurden verschiedene Formen der Unverträglichkeit, wie z.B. Zöliakie, Glutensensitivität, Fruktosemalabsorption, Laktoseintoleranz, Histaminintoleranz, Reizdarm-Syndrom, Nahrungsmittelallergien etc. Dabei wurde sowohl auf die jeweiligen Symptome als auch auf Diagnose, Therapien und aktuelle Forschungsansätze eingegangen. Veranstalter waren neben der Universität Bayreuth, das Kompetenzzentrum Ernährung KErn, Bayern Innovativ und das Max Rubner-Institut (MRI).

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergien Nahrungsmittelintoleranzen Säugling

Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelintoleranzen treten bereits bei Säuglingen zunehmend auf. Meist sind es Magen-Darm-Symptome, die bei den Eltern den Verdacht auf eine Allergie oder Unverträglichkeit aufkommen lassen, aber auch an anderen Organsystemen kann es zu Symptomen kommen. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Astrid Menne, Ernährungswissenschaftlerin - Schwerpunktpraxis für Ernährungsmedizin, Nahrungsmittelunverträglichkeiten in Pommelsbrunn/Hohenstadt über Nahrungsmittelallergien und –intoleranzen im ersten Lebensjahr, welche Symptome möglich sind und wie Diagnose und Therapie aussehen können.

Autor: S. Jossé/A. Menne, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen mit Nahrungsmittelallergien und Intoleranzen greifen regelmäßig zu Nahrungsergänzungsmitteln. Die Gründe dafür sind oft nicht konkrete Beschwerden, sondern eher der Wunsch, einem eventuellen Mangel vorzubeugen. Man will einfach sicher sein, nichts zu versäumen. Nahrungsergänzungsmittel "auf Verdacht" und ohne medizinische Notwendigkeit einzunehmen birgt durchaus Risiken. MeinAllergiePortal sprach mit Ernährungstherapeutin (DA) Daniela Kluthe-Neis aus Ulm über den sinnvollen Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln und mögliche Risiken.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Die Kiwi-Allergie gehört nicht zu den Allergien, die allgemein bekannt sind. Studien haben aber gezeigt, dass Sensibilisierungen auf Kiwi gar nicht so selten sind. Bedeutet eine Sensibilisierung automatisch, dass man eine Allergie hat? Wie entsteht eine Kiwi-Allergie? Muss man außer der Kiwi noch andere Nahrungsmittel meiden? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Barbara Ballmer-Weber, Leitende Ärztin der Allergiestation und Epikutanlabor an der Dermatologischen Klinik am Universitätsspital Zürich.    

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Molekulare Allergiediagnostik

Nahrungsmittelallergien, die auf Kreuzreaktivitäten auf Pollenallergien beruhen, zeigen sich in der Regel durch ein Orales Allergiesyndrom, das im Mundbereich angesiedelt ist. Diese allergischen Reaktionen sind unangenehm und in nur bestimmten Fällen gefährlich. Es gibt aber auch Nahrungsmittelallergien auf gefährliche Allergene. Dabei kann es zu systemischen allergischen Reaktionen kommen und sogar zum Anaphylaktischen Schock. MeinAllergiePortal sprach mit Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Kleine-Tebbe, Allergie- u. Asthma-Zentrum Westend, Berlin über gefährliche Allergene und die Rolle der molekularen Allergiediagnostik.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Lupinen Allergiker

Pflanzliche Proteine sind aus vielerlei Gründen ein willkommener Ersatz für tierisches Eiweiß und Lupinen enthalten sehr viel pflanzliches Eiweiß. Was liegt also näher, als diesen Umstand zu nutzen und die Lupinenproteine in der Lebensmittelproduktion einzusetzen? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Gerhard Jahreis, Lehrstuhl für Ernährungsphysiologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena über die positiven Eigenschaften des Lupinenproteins, die Allergenität der Pflanze und die Verträglichkeit für Menschen mit Nahrungsmittelallergien oder Intoleranzen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Nahrungsmittelallergien Profiline LTP

Nahrungsmittelallergien bei Erwachsenen gehen häufig auf Pollenallergien zurück. Es kann aber bei Erwachsenen auch zu Nahrungsmittelallergien kommen, die nicht mit einer Pollenallergie assoziiert sind. MeinAllergiePortal sprach mit Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Kleine-Tebbe, Allergie- u. Asthma-Zentrum Westend, Berlin über nicht-pollenassoziierte Nahrungsmittelallergien und darüber, welche Rolle Profiline und Lipidtransferproteine dabei spielen.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Pseudoallergie

Zusatzstoffe stehen in der letzten Zeit sehr häufig im Verdacht, der Auslöserfür Pseudoallergien zu sein. Aromen, Farbstoffe, Konservierungsmittel und diverse andere Stoffe, mit denen man die Produkteigenschaften von Nahrungsmitteln verändern kann, werden von der Nahrungsmittelindustrie sehr häufig eingesetzt. Oft haben Menschen den Eindruck, diesen Stoffen kaum entgehen zu können und glauben, an einer Zusatzstoff-Unverträglichkeit zu leiden. MeinAllergiePortal sprach mit Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Kleine-Tebbe, Allergie- u. Asthma-Zentrum Westend, Berlin über Pseudoallergien, was man aktuell über sie weiß und wie verbreitet sie wirklich sind.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
IgG-Test Intoleranzen Allergien

Ein IgG-Test ist ein Bluttest, der das Vorhandensein von Immunglobulin G im Blut misst. Dieser Test wird von manchen Labors angeboten und auch von manchen Praxen empfohlen. Zum Teil ist es für Patienten auch möglich, diesen Test selbstständig zu Hause durchzuführen und an ein Labor zu schicken. Die Ergebnisse werden dann online zur Verfügung gestellt oder dem Patienten zugeschickt. Allergologen und Oecotrophologen sehen IgG-Tests allerdings kritisch und darüber, sowie über den IgE-Test sprach MeinAllergiePortal mit Dipl oec. troph. Sonja M. Mannhardt, Gesundheitsmanagement, Schliengen.

Autor: S. Jossé/S. Mannhardt, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergenkarenz Diät Allrgiker

Besteht eine Allergie auf Weizen, Milcheiweiß, Hühnerei, Baumnüsse oder Erdnüsse, liegt es auf der Hand, dass man diese Nahrungsmittel meiden sollte. Aber auch bei einer Neurodermitis, einer Urtikaria oder beim Heuschnupfen versuchen Allergiker manchmal, eine Besserung über die Einhaltung einer speziellen Allergenkarenz zu erreichen. Dies ist in manchen Fällen durchaus sinnvoll, aber manchmal auch nicht. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Petra Zieglmayer, Chief Scientific Officer, QB, Allergieambulatorium Wien West über sinnvolle und weniger sinnvolle Allergiediäten.

Autor: S. Jossé/P. Zieglmayer, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Fleischallergie Zeckenbiss

Fleischallergien gehören zu den "neuen Allergien", denn seit einigen Jahren werden neue Allergien auf Fleisch beschrieben. Wie kommt es zu einer Fleischallergie? Wie häufig kommt sie vor? Wie sehen die Symptome aus und wie erfolgt die Diagnose? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Tilo Biedermann, Leitender Oberarzt Allergologie, Forschungsgruppe Allergie und Immunologie an der Universitäts-Hautklinik der Eberhard Karls Universität in Tübingen über neueste Erkenntnisse in der Allergieforschung.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Allergieprävention Schwangerschaft Stillzeit

Müttern, die eine Sensibilisierung bzw. Allergie ihres Kindes vermeiden wollten, wurde lange Zeit empfohlen, sich bereits in der Schwangerschaft allergenarm zu ernähren. Diese Empfehlungen zur Allergieprävention oder auch "Primärprävention" gelten heute nicht mehr. Wie also sollten sich Frauen in der Schwangerschaft und der Stillzeiternähren, um das Risiko einer allergischen Vorbelastung für ihr Kind zu minimieren? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Leiter des Allergie-Centrums der Ruhr-Universität Bochum (ACR) über Möglichkeiten und Grenzen der Prävention.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Fischallergie

Bei einer Fischallergie ist in der Regel von einer allergischen Reaktion auf das Fischeiweiß Parvalbumin die Rede.  Wissenschaftler eines Forschungskonsortiums in Leipzig haben jedoch entdeckt, dass es auch andere Eiweiße, d.h. neue Allergene im Fisch gibt, die Allergien auslösen können. MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Jan-Christoph Simon, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig über das neue Fischallergen und die Konsequenzen für die Patienten bzw. die Fischallergiker.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Orale Provokation bei Lebensmittelallergien

Orale Provokationen werden in der Allergologie zur Ermittlung von Nahrungsmittelallergien eingesetzt. Es gibt jedoch unterschiedliche Vorgehensweisen bei der Durchführung dieser Tests. Wann ist welche Methode angeraten? Unter welchen Umständen ist welche Vorgehensweise sinnvoll? Wie kann der Ablauf von oralen Provokationen aussehen? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. med. Bodo Niggemann, Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Pneumologie und Immunologie, Charité Universitätsmedizin Berlin über dieses Thema.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Proteinuntersuchungen Lebensmittelallergien durch Speisefische

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig, 11.12.2013. Nahrungsmittelallergien sind offenbar deutlich spezifischer als bisher angenommen. Genauere Tests könnten den Betroffenen in Zukunft mehr Freiräume bei der Essensauswahl bieten. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ), der Universität Leipzig und der Haukeland-Universitätsklinik Bergen. Die Forscher hatten Patienten mit Fischallergien gegen Viktoriabarsch untersucht. Eine Allergie auf Viktoriabarsche bedeutet dabei nicht, auch auf Kabeljau allergisch zu sein.

Autor: Pressemitteilung Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen

Bei der Therapie Nahrungsmittelallergie geht es in erster Linie darum, die Symptome zu behandeln bzw. zu vermeiden, denn schließlich ist dies der erste Schritt zu einer Verbesserung der Lebensqualität. Allerdings kann auch die Therapie selbst die Lebensqualität erheblich einschränken. Dies ist bereits dann der Fall, wenn die Karenz die wichtigste Maßnahme ist, wie dies z.B. bei allen Nahrungsmittelallergien der Fall ist. Besteht jedoch zusätzlich die Gefahr eines Anaphylaktischen Schocks kommt die Angst ins Spiel, und diese Angst kann die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Familien erheblich einschränken, wenn nicht wirkungsvoll gegengesteuert wird. MeinAllergiePortal sprach mit Dr. Lars Lange, Oberarzt für Kinder-Pneumologie und Allergologie am Marienhospital in Bonn über das Thema Lebensqualität bei Allergien.

Autor: S. Jossé/L. Lange, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Lebensmittelqualität

Dass die Erzeugung und Verarbeitung bei der Lebensmittelqualität eine große Rolle spielt, scheint erwiesen - diese richtig zu erkennen und auszuwählen ist jedoch nicht so leicht! Die Qualität der Lebensmittel rückt für viele Verbraucher zunehmend in den Fokus und für Menschen, die eine Nahrungsmittelallergie oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit haben, ist das Thema Qualität besonders wichtig. Da es beim Verzicht auf bestimmte Lebensmittelgruppen zu Mangelerscheinungen kommen kann, sollte die Qualität der "erlaubten" Lebensmittel optimal sein. MeinAllergiePortal sprach mit Dipl. oec. troph. Angelika Kinskofer-Dörr aus Gießen über die richtige Auswahl qualitativ hochwertiger Nahrungsmittel.

Autor: Sabine Jossé, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Vitamine Allergie Intoleranz

Vitamine und Nährstoffe sind ein wichtiges Thema für Menschen mit Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Sie müssen ihren Speisplan einschränken, und je nachdem, ob es sich um Zöliakie, Weizen Allergie, Fruktosemalabsorption, Laktoseintoleranz, Kuhmilch Allergie, HistaminintoleranzASS-Intoleranz etc. handelt, müssen bestimmte Nahrungsmittelgruppen ganz oder teilweise gemieden werden. Liegen mehrere Allergien oder Unverträglichkeiten vor, schränkt dies die Auswahl noch mehr ein. Viele Patienten fragen sich deshalb, wie sich die Versorgung mit Vitaminen und Nährstoffen sicherstellen lässt und darüber sprach MeinAllergiePortal mit Karin Spiesz, Diätologin aus Salzburg.

Autor: S. Jossé/K. Spiesz, www.mein-allergie-portal.com | Weiterlesen
Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.