Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

Bauchprobleme Heimanwendung

Prof. Martin Storr erklärt, was man in Eigeninitiative gegen Bauchprobleme und Verdauungsbeschwerden tun kann!

Bauchprobleme: Was kann man selbst tun?

Bauchprobleme wie Durchfall, Blähungen oder Verstopfung sind kein seltenes Phänomen. Im Alltag sind sie lästig und man möchte sie loswerden. Entsprechende Medikamente gibt es, aber sie helfen nicht immer. Die Frage ist also: Was kann man selbst tun? Im Gespräch mit MeinAllergiePortal erklärt Prof. Martin Storr, Gastroenterologe am Zentrum für Endoskopie am Gesundheitszentrum Starnberger See, warum er seinen Patienten zu Eigeninitiative rät.

Prof. Storr, Sie plädieren für Eigeninitiative der Patienten bei Bauchproblemen wie Durchfall, Blähungen etc., wie sieht das genau aus?

Ich bin ein großer Freund von Eigeninitiative bei Bauchproblemen. Zumindest teilweise, soweit dies möglich ist. Eine Voraussetzung dafür ist, dass man selbst ein Gespür dafür bekommt, was genau die Beschwerden verursacht, denn Verdauungsbeschwerden sind ein Kontinuum zwischen "normal" und "krankhaft".

Wie bekommt man bei Bauchbeschwerden ein Gespür dafür, was genau die Beschwerden verursacht?

Die Behandlungsleitlinien sind klar: Wenn man ernährungsassoziierte Verdauungsbeschwerden hat, sollte man ein fachlich fundiertes Ernährungssymptom-Tagebuch führen. Darin sollten zum einen Tabellen zum Eintragen der Symptome und verzehrten Nahrungsmittel enthalten sein. Zusätzlich sollte es aber auch Informationen dazu enthalten, wodurch diese Beschwerden verursacht werden können. Das ist deshalb hilfreich, weil es für viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten keine medizinischen Tests gibt. Salicylate-Unverträglichkeiten und Histaminintoleranz sind zum Beispiel Unverträglichkeiten, die man in Eigeninitiative über ein solches Ernährungssymptom-Tagebuch sichtbar machen kann.

Zur Eigeninitiative gehört aber auch ein gesunder Lebensstil.

Wie kann ein ein gesunder Lebensstil dazu beitragen, Bauchbeschwerden wie zum Beispiel Blähungen oder Durchfall in den Griff zu bekommen?

Auf einen gesunden Lebensstil zu achten ist bei Bauchbeschwerden eine sehr wichtige Maßnahme. Damit meine ich aber nicht nur „nicht-rauchen“ oder eine „angemessene Gewichtskontrolle“. Zu einem gesunden Lebensstil gehört auch, dass der Körper ausreichend Zeit zur physischen Regeneration bekommt und dass man geeignete Maßnahmen ergreift, um die psychische Gesundheit zu stärken.

Wir benutzen Cookies
Wir wollen Ihnen medizinisch korrekte Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten zur Verfügung stellen. Damit wir dies für Sie kostenfrei tun können und damit wir unsere Webseite fortlaufend für Sie verbessern können, benötigen wir und all unsere Kooperationspartner auf dieser Seite Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.