Allergisches Kontaktekzem Kind Kontaktallergie

Prof. Dr. Regina Fölster-Holst, Dermatologie, Venerologie und Allergologie Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel

Kontaktallergie: Wie zeigt sich ein allergisches Kontaktekzem beim Kind?

Kontaktallergien können auch bei Kindern auftreten – nicht nur Erwachsene sind betroffen. Wie häufig ist das allergische Kontaktekzem im Kindesalter? Wie sensibilisieren sich die Kinder mit den Allergenen? Wie kann sich das allergische Kontaktekzem bemerkbar machen? MeinAllergiePortal sprach mit Prof. Dr. Regina Fölster-Holst, Dermatologie, Venerologie und Allergologie Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel über Sensibilisierungswege, Symptome Diagnose und Therapie des allergischen Kontaktekzems bei Kindern.

Frau Prof. Fölster-Holst, wann kann es bei Kindern zu Kontaktallergien bzw. allergischen Kotaktekzemen kommen und wie häufig ist dies?

Kontaktallergien1) sind bei Kindern nicht selten. In England konnte man bei einer repräsentativen Stichprobe bei 27 Prozent von 500 Kindern eine Sensibilisierung auf ein Kontaktallergen feststellen, d.h. es bestand eine Allergiebereitschaft. Bei 61 Prozent dieser sensibilisierten Kinder war die Sensibilisierung auch klinisch relevant, d.h. die Kinder zeigten Hautveränderungen in Form eines allergischen Kontaktekzems.2)

Gegen welche Allergene können Kinder Kontaktallergien entwickeln?

In der erwähnten Studie kamen Sensibilisierungen auf Nickel, Duftstoffe und Kobalt am häufigsten vor. Entsprechend der Erwachsenen war das weibliche Geschlecht deutlich häufiger von Kontaktallergien betroffen als das männliche Geschlecht. Auch fanden sich unter den älteren Kindern mehr Betroffene.

Neben Nickel, Duftstoffen und Kobalt, sind auch Kaliumdichromat, Farbstoffe (Paraphenylendiamin) und Gummibestandteile (Thiurame, Mercaptobenzothiazol) häufige Kontaktallergene bei Kindern.

Auch Medikamente wie Antibiotika und Lokalanästhetika können bei Kindern zu Kontaktekzemen führen.

Damit es zu einer Sensibilisierung bzw. einer Allergie kommt, muss ein Allergenkontakt stattgefunden haben. Wie lange dauert es, bis Kinder ein allergisches Kontaktekzem entwickelt?

Eine Kontaktallergie gehört zu den allergischen Reaktionen vom Typ IV, d.h. es handelt sich um eine Allergie vom verzögerten Typ. Das bedeutet, frühestens eine Woche nach der Allergen-Sensibilisierung kann es zum allergischen Kontaktekzem kommen.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.