Keine Allergie-News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Sie wollen stets zu Allergien und Intoleranzen informiert werden? Abonnieren Sie kostenlos unseren MeinAllergiePortal-Newsletter!

 

x

grummel.bauch Rezepte

Elli von grummel.bauch über ihren Instagram Account und vollwertige Rezepte für grummelnde Bäuche!

grummel.bauch: Vollwertige Rezepte für grummelnde Bäuche!

Du bist gerne auf Reisen. Wie bereitest Du Deine Reisen in Bezug auf die Ernährung vor? Histamin steht ja nicht auf den Zutatenlisten…

Wenn ich verreise, dann nehme ich meistens mehr Essen und Medikamente mit als Kleidung. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich mir im Urlaub auch öfters mal etwas erlaube und meine Toleranz meistens auch besser ist als Zuhause. Immer dabei habe ich: Kurkuma und Gerstengras, Vitamin C, Heilerde und Flohsamenschalen und natürlich Antihistaminika. Außerdem habe ich immer eine verträgliche Müslimischung, Reiswaffeln und Kräcker dabei. Wenn ich essen gehe, habe ich meistens eine Liste mit den Lebensmitteln mit, die ich nicht essen darf und ein paar Lebensmittel, die man gut verwenden kann und die im Restaurant meistens vorhanden sind. Das ist für den Koch meistens einfacher. Auf jeden Fall sollte man sich nicht verrückt machen, ich war letztens sogar in Thailand und kam super klar.

 

Was ist Dir bei Deinem Blog grummel.bauch besonders wichtig?

Ich lege sehr viel Wert darauf, dass alles, was ich poste, gut recherchiert ist. Außerdem ist es mir wichtig, dass die Rezepte, die ich poste, nicht nur verträglich, sondern auch vollwertig und gesund sind, weil gerade, wenn man Unverträglichkeiten oder andere Krankheiten hat, eine gute Nährstoff- und Ballaststoffversorgung wichtig ist. Ich möchte auch nicht das Bild vermitteln, dass ich allwissend bin und alles, was bei mir funktioniert, auch bei jedem anderen hilfreich ist. Jeder Mensch ist unterschiedlich und auch die Intoleranzen äußern sich bei jedem anders.

Welchen Tipp kannst Du anderen Betroffenen geben?  

Ich glaube, der wichtigste Tipp ist der, auf den eigenen Körper zu hören. Gerade die Histaminintoleranz ist so vielschichtig und komplex und jeder Betroffene reagiert mit anderen Symptomen und unterschiedlich stark. Der eine bekommt schon von einem Krümel Histamin Probleme, während der andere erst nach zwei Gläsern Wein und Käse etwas bemerkt. Deshalb kann man sich auch nicht komplett an anderen Betroffenen orientieren, sondern muss seine ganz eigene Toleranz herausfinden. Es wäre schließlich fatal, wenn man auf 100 Lebensmittel verzichtet, weil man es nicht besser weiß und dabei nur zwei Lebensmittel nicht verträgt und sich jahrelang unnötig einschränkt oder andersrum ständig Sachen isst, die man nicht verträgt, nur weil man gehört hat, dass diese verträglich sein sollen. Also nicht verrückt machen lassen, die eigene Toleranz austesten und auf den eigenen Körper hören.

Verrätst Du uns ein histaminarmes Lieblingsrezept?

histaminarme bolognese sauce grummelbauchHistaminarme Bolognese Sauce von grummel.bauch!Das wäre dann wohl die histaminarme Bolognese Sauce: In dieses Rezept bin ich wirklich ganz verliebt. Und ich bin völlig verblüfft, dass das wirklich so toll schmeckt auch ohne Tomaten.

Das Rezept ist fruktosearm, glutenfrei und natürlich histaminfrei.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank, liebe Elli, für dieses Interview!