Migros Produkte Allergiker

Franziska Coninx, Leiterin Nachhaltigkeits-Kommunikation bei Migros

Migros-Versprechen: 30 Prozent mehr Produkte für Allergiker bis 2016 !

Wie soll die Erweiterung der Produktpalette erfolgen, mehr Auswahl bei bestehenden Produktkategorien (z.B. weitere Hersteller laktosefreier Joghurts) oder neue Produkte für Allergien oder Unverträglichkeiten, die Migros bisher noch nicht abgedeckt hat, z.B. für Histaminintolerante, Nussallergiker oder Menschen mit Fruktose- und Sorbitunverträglichkeit?

Im Moment arbeiten wir vor allem daran, die Sortimentslücken beim glutenfreien Sortiment zu schließen. Geplant sind auch weitere Milchersatzprodukte, welche nicht nur Milchallergiker sondern auch Veganer ansprechen. Punktuell werden weitere laktosefreie Produkte dazu kommen, aber hier ist das Sortiment mit aktuell ca. 70 Produkten bereits umfangreich. Das Bedürfnis nach weiteren nussfreien Produkten ist vorhanden, das Sourcing gestaltet sich aber sehr anspruchsvoll. Spezialprodukte für Fruktoseintoleranz, Histaminintoleranz etc. sind derzeit nicht angedacht.

Auf welchen Messen etc. finden Sie neue Produkte, die in das Migros Portfolio passen und worauf achten Sie?

Ein Grossteil unserer Produkte sourcen wir nicht von Drittlieferanten, sondern wird in Migros-Betrieben hier in der Schweiz hergestellt. Jedes einzelne dieser Produkte produzieren wir hochwertig und verantwortungsvoll. Das macht die Migros einzigartig. So produzieren wir beispielsweise sämtliche Brote, Backwaren und Teigwaren von aha! in der JOWA, die laktosefreien Produkte stammen größtenteils von der Molkerei ELSA und die Kosmetika beziehen wir bei der Mibelle AG. Die hauseigene Produktion macht es uns möglich, unsere hohen Qualitäts- und Geschmacksansprüche uneingeschränkt umzusetzen sowie die strengen Anforderungen an Sicherheit und Hygiene während der gesamten Herstellung zu garantieren. Als Schweizer Unternehmen legen wir dabei Wert auf erstklassige Rohstoffe und beste Rezepturen. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit.

Was verspricht sich Migros von der Zielgruppe Allergiker bzw. Intolerante? Welchen Stellenwert hat das Thema Allergie im Rahmen der Migros-Nachhaltigkeitsoffensive?

Allergien- und Intoleranzen nehmen immer mehr zu, und Menschen machen sich ganz generell zunehmend Gedanken über Ernährung und Gesundheit. Entsprechend ist es unsere Aufgabe als grösste Detailhändlerin der Schweiz, auf diese individuellen Ernährungsbedürfnisse einzugehen. 

Das Richtige essen und dennoch nicht auf Genuss verzichten – als Betroffene/r einer Allergie oder Intoleranz weiss man, wie schwierig dieser Spagat sein kann. Wir möchten unseren Kunden das Leben deshalb ein Stück einfacher machen: sei dies beim Einkaufen oder beim Kochen und Geniessen. Deshalb sind bspw. auch Rezeptinspirationen eine zentrale Dienstleistung an unsere Kunden (zu finden unter www.migros.ch/aha). 

Unsere Nachhaltigkeitsoffensive umfasst ein breit abgestütztes Programm. Das „Generation M“-Versprechen an Allergiker ist eines von vielen verbindlichen Versprechen im Bereich Konsum, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und eben auch Gesundheit. Nachhaltigkeit verstehen und leben wir umfassend. Wir sind überzeugt, dass Gesundheitsthemen wie bspw. ein attraktives Sortiment für Allergiker für unsere Kunden eine hohe Relevanz haben. Dass Sie Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie sind, ist deshalb quasi eine „conditio sine qua non“.

Frau Coninx, herzlichen Dank für das Gespräch!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.