Themenübersicht

Nutricia Förderpreis

Fachkreise Erlangen, 29. November 2018 – Zum mittlerweile 18. Mal schreibt die Nutricia GmbH den Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung aus. Neues Förderkriterium ist in diesem Jahr die Bedeutung der Forschungsergebnisse für die klinische Anwendung. Die Auszeichnung findet zu Ehren der wissenschaftlichen Arbeit von Dr. Werner Fekl statt und ist mit 5.000 Euro Preisgeld dotiert. Nachwuchswissenschaftler können sich bis zum 28. Februar 2019 bewerben, verliehen wird der Preis im Mai 2019 auf der Dreiländertagung „Nutrition 2019“ in Bregenz.

 

Dieser Beitrag ist ausschließlich medizinischen Fachkreisen zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Beitrag zu erhalten!

 


Bitte registrieren Sie sich um Zugang zu erhalten.


Autor: PM Nutricia, www.mein-allergie-portal.com | 30.11.2018 Weiterlesen
Der Kanert-Preis für Allergieforschung

Fachkreise Die Kanert-Stiftung für Allergieforschung vergibt alle zwei bis drei Jahre einen Preis. Damit würdigt der Kanert-Preis ein Projekt der Allergieforschung. Verliehen wurde der Preis im Rahmen der Veranstaltung „Allergologie im Kloster 2018“. Mehr dazu berichtet Prof. Dr. med. Dr. Phil. Johannes Ring, Dermatologie, Allergologie-Umweltmedizin, Haut- und Laserzentrum an der Oper, München, im Video für MeinAllergiePortal Fachkreise.

 

 

Dieser Beitrag ist ausschließlich medizinischen Fachkreisen zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Beitrag zu erhalten!

 


Bitte registrieren Sie sich um Zugang zu erhalten.


Autor: S. Jossé/ J. Ring, www.mein-allergie-portal.com | 29.11.2018 Weiterlesen

Fachkreise FPIES steht für „Food Protein-Induced Enterocolitis Syndrome“, eine nicht IgE-vermittelte Nahrungsmittelallergie, die man auch hierzulande zunehmend bei Säuglingen sieht. Die Kinder haben dann schwere Durchfälle, blutige Stühle und sind in einem sehr schlechten Allgemeinzustand, der zunächst an einen Infekt erinnert. Für MeinAllergiePortal Fachkreise erklärt Dr. Stephan Buderus, Chefarzt Pädiatrie an den GFO Kliniken Bonn, Betriebsstätte St. Marien Bonn-Venusberg, wann man an FPIES denken sollte.

 

Dieser Beitrag ist ausschließlich medizinischen Fachkreisen zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Beitrag zu erhalten!

 


Bitte registrieren Sie sich um Zugang zu erhalten.


Autor: S. Jossé/S. Buderus, www.mein-allergie-portal.com | 28.11.2018 Weiterlesen
Checkliste Diagnose refraktäre Zöliakie RCD

Fachkreise Wann sollte man an eine refraktäre Zöliakie oder „refractory celiac disease“ (RCD) denken und wie geht man vor bei der Diagnose? MeinAllergiePortal Fachkreise sprach mit Dr. med. Michael Schumann, Medizinische Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Rheumatologie (einschl. Arbeitsbereich Ernährungsmedizin) am Campus Benjamin Franklin (CB) der Universitätsmedizin Charité in Berlin.

 

Dieser Beitrag ist ausschließlich medizinischen Fachkreisen zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Beitrag zu erhalten!

 


Bitte registrieren Sie sich um Zugang zu erhalten.


Autor: Dr. Michael Schumann, www.mein-allergie-portal.com | 21.11.2018 Weiterlesen

Fachkreise Beim Mikrobiom der Lunge steht die Forschung noch ganz am Anfang. Fest steht jedoch, dass die Lunge nicht steril ist. Dank Massenspektrometrie weiß man, das auch die Lunge physiologisch von zahlreichen Bakterien, Viren und anderen Erregern besiedelt ist. Ebenso ist bekannt, dass es bei Erkrankungen der Lunge zu Veränderungen dieses physiologischen Gleichgewichts kommen kann. MeinAllergiePortal Fachkreise sprach mit Dr. med. Folke Brinkmann, Fachärztin für Pädiatrische Pneumologie an der Universitätskinderklinik Bochum über das Mikrobiom der Lunge und dessen Einfluss auf Lungenerkrankungen wie zystische Fibrose, COPD und Asthma.

 

Dieser Beitrag ist ausschließlich medizinischen Fachkreisen zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Beitrag zu erhalten!

 


Bitte registrieren Sie sich um Zugang zu erhalten.


Autor: S. Jossé/F. Brinkmann, www.mein-allergie-portal.com | 13.11.2018 Weiterlesen
Biologika monoklonale Antikörper Atopien

Fachkreise Die neuen Biologika bringen die Allergietherapie einen wesentlichen Schritt voran. So ist es nun zum Beispiel möglich, bestimmten Patienten mit mittleren bis schwereren Verlaufsformen der atopischen Dermatitis eine wirksame Therapieoption zu bieten. Mehr und mehr stellt sich jedoch heraus, dass die monoklonalen Antikörper möglicherweise nicht nur für die ursprüngliche Zielindikation wirksam sind. Auch Patienten mit anderen atopischen Erkrankungen könnten profitieren. MeinAllergiePortal Fachkreise sprach mit PD Dr. med. Sigbert Jahn Medical Director GSA bei SANOFI GENZYME darüber, was bei Biologika bzw. monoklonalen Antikörpern im Hinblick auf Atopien möglich ist.

 

Dieser Beitrag ist ausschließlich medizinischen Fachkreisen zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Beitrag zu erhalten!

 


Bitte registrieren Sie sich um Zugang zu erhalten.


Autor: S. Jossé/ S. Jahn, www.mein-allergie-portal.com | 12.11.2018 Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.