Allergenspezifische Immuntherapie ASIT Kinder Indikation Therapieziel Therapieextraktes Dokumentation

Prof. Dr. Matthias Kopp zur Allergenspezifische Immuntherapie (ASIT) bei Kindern!

Allergenspezifische Immuntherapie (ASIT) beim Kind

Fachkreise Wann ist die Allergenspezifische Immuntherapie (ASIT) beim Kind sinnvoll? Was kann mit der ASIT erreicht werden? Wie geht man vor bei der Wahl des Allergenproduktes bzw. Therapieaxtraktes und der Dokumentation? MeinAllergiePortal Fachkreise sprach mit Prof. Dr. Matthias Kopp, Leiter des Schwerpunktes Pädiatrische Pneumologie und Allergologie an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKSH Campus Lübeck über: ASIT beim Kind: Indikation, Therapieziel, Therapieextrakt, Dokumentation!

Herr Prof. Kopp, wann ist eine ASIT bei Kindern indiziert?

Indiziert ist die ASIT bei Kindern mit einer Allergie gegen Inhalationsallergene - die wichtigsten Inhalationsallergene sind Gräserpollen, Birkenpollen und Milbe - und bei denen eine spezifische allergische Sensibilisierung im Haut-Pricktest oder mit einem spezifischen IgE nachgewiesen wurde. Wichtig ist, dass nicht nur eine Sensibilisierung besteht, sondern dass es nach Allergenkontakt, also in der Gräserpollen- oder Birkenpollensaison bzw. bei Kontakt mit Hausstaubmilbenallergenen, auch zu klinischen Symptomen einer allergischen Rhinokonjunktivitis oder eines allergischen Asthmas kommt. Allerdings muss das Asthma nach unseren GINA Leitlinien bzw. nach den NVL-Kriterien ein kontrolliertes Asthma sein.

Was ist das Therapieziel der ASIT bei Kindern?

Das primäre Ziel der Therapie ist es, für die entsprechenden Allergene eine Toleranzinduktion herbeizuführen. Im Hinblick auf die bestehende Erkrankung, d.h. die allergische Rhinitis oder das allergische Asthma, sollten sich durch die ASIT die Beschwerden und die Beschwerdelast langfristig deutlich reduzieren. Damit verbunden ist das Ziel, langfristig weniger symptomatische Medikamente geben zu müssen.

Für die Patienten, die noch kein allergisches Asthma haben, ist es ein sekundäres Therapieziel, das Risiko eines Etagenwechsels von der allergischen Rhinitis zum allergischen Asthma zu reduzieren.

Wie wählt man das richtige Therapieextrakt?

Wir empfehlen Präparate, die in klinischen Studien geprüft sind, nach Möglichkeit an pädiatrischen Kollektiven und für die eine Wirksamkeit und Verträglichkeit belegt ist.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Bitte beachte auch unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.